Kirsch-Käsekuchen mit Streuseln

Der Titel “Kirsch-Käsekuchen mit Streuseln” sagt zwar in wenigen Worten alles aus worum es hier geht, aber wir werden ihn künftig trotzdem “Drei in einem” nennen. Denn der Originaltitel ist uns zu langweilig. So wie jeder der Kuchen für sich ein bisschen langweilig wäre, oder? Ein Streuselkuchen mit nichts außer Streuseln?

Meine Assoziation dazu: Rentner bei stürmischem Wetter in einer Teestube auf der Nordseeinsel. Und wenn diese ein Stück Kuchen mit der Gabel abmachen wollen, springt ihnen das klapprige, alte Gebäck vom Teller.

Natürlich gibt es auch richtig guten Streuselkuchen, aber nicht im Leben dieser armen Tröpfe….
Kirschkuchen? Im Sommer sicher der Hit. Vorausgesetzt es ist ein Schlag Sahne oben drauf.

Und Käsekuchen? Jaja. Was kann man mit Käsekuchen bei manchen Leuten nicht alles erleben…. Natürlich kann man jetzt anfangen zu kombinieren. Also Kirschkuchen mit Streuseln, dazu sollte es aber Sommer sein! Dann ist das sicher eine feine Sache, genauso wie Käse- oder noch besser Schmandkuchen mit Sauerkirschen.


Jetzt ist aber in einem alten Aktenordner dieses Rezept hier aufgetaucht, das wir noch nie zuvor probiert hatten. Es schien uns auf Anhieb wochenendtauglich, was ja ein wichtiges Kriterium ist. Und es versprichtig einen saftigen Belag mit verschiedenen Komponenten. Die beste Ehefrau von allen hatte natürlich sofort ein paar Verbesserungsvorschläge, und sich dann auch noch selbst ans Werk gemacht.

 

Zutaten Mürbeteig

* 300 g Mehl, * 100 g Zucker, * 200 g Butter, * 1 Eigelb, * 1 Prise Salz, * Mark ½ Vanillestange.

Zutaten der Quarkmasse

* 750 g Speisequark (mager), * 2 Eier, * 200 g Zucker, * 30 g Vanillepudding (Pulver), * 350 ml Milch, * 80 g Butter, Mark ½ Vanillestange. Extra: * 1 Glas Sauerkirschen.

Die Streusel

* 100 g kalte Butter, * 80 g Zucker, * 120 g Mehl, * ½ TL Zimt

Zubereitung:

Für den Mürbeteig das Mehl abwiegen mit Zucker, Butter, Salz, Vanillemark und Eigelb zu einem Teig kneten. Diesen für etwa eine Stunde kühl stellen.

Den Teig in der Größe der Kuchenform ausrollen, die Form gut buttern, den Teig in die Form legen und mit dem überstehenden Teig den  Rand etwa 1-2 Zentimeter hochziehen.

Den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Den Quark in einem Küchentuch ausdrücken. Mit Eiern, Zucker, dem Puddingpulver, dem Mark einer halben Vanilleschote und der Milch gut vermischen. Zuletzt die flüssige, warme Butter zugeben.

Die Quarkmasse in die Form auf den Teig füllen. Die Sauerkirschen gut abtropfen lassen und über die Quarkmasse verteilen. Den Kuchen in den Ofen geben und etwa 25 Minuten backen, so dass die Oberfläche der Quarkmasse schon etwas fest geworden ist.

In der Zwischenzeit die Streusel herstellen: Zunächst die kalte Butter in Stücke schneiden. Das Mehl mit dem Zucker, dem Zimt und den Butterstückchen, am besten mit den Händen, zunächst kräftig verkneten bis sich die Butter mit den anderen Zutaten gut vermischt hat. Die bröselige Masse zwischen den flachen Händen zu (nicht zu kleinen) Krümeln verreiben. Die so entstandenen Brösel nach der ersten Backzeit auf dem Kuchen verteilen.

Weitere 40-50 Minuten (hängt vom Ofen ab) backen.

Abschließend gibt es dazu noch zu sagen: Die Quarkmasse ergibt ein sehr großes Volumen und geht beim backen noch circa einen Zentimeter auf. Man sollte also mindestens ein 28-cm-Form verwenden, eine 26-cm-Form müsste schon über einen sehr hohen Rand verfügen um nicht überzulaufen.

Durch das Puddingpulver wird die Käsemasse erst beim abkühlen fest. Es ist also recht schwierig zu bestimmen wann der Kuchen eigentlich fertig ist. Unserer war vielleicht 10 Minuten zu lang im Ofen, wodurch die Käsemasse etwas spröde wirkt, was sie aber keineswegs war.


Weiteres Gebäck in diesem Blog:


 

 

Print Friendly

5 Antworten : “Kirsch-Käsekuchen mit Streuseln”

  1. Cucinaepiu sagt:

    Obwohl ich noch weit entfernt vom Rentenalter bin, aber trotzdem zur Zeit auf Wangerooge in der Teestube sitze: Es geht doch nix über einen leckeren Streuselkuchen. :)

  2. Anja @ Culinato Rezepte sagt:

    Danke! Werde das Rezept bald einmal mit Mandarinen ausprobieren (Kirschen mag ich pers. nicht so gerne). Finde auch, dass die Fotos toll geworden sind – die verströmen schon fast den Duft des Kuchens ;)

  3. mmmh, ich bin ein Käsekuchenfan, der wird bestimmt bald nachgebacken :-)

    Auch schicke Tapete hier, du Marionettenspieler ;-)Ich mag’s halt bunt und halte es mit dem Slogan von Pro7: “Colour your life!”

    Liebe Grüße von Barbara

  4. Dzoli sagt:

    Gekauft:) Das Kuchen geht jetz obendran und wird dieses Wochende gemacht ;) Die Fotos sind herrlich:)

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


8 − = vier

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>