Fantakuchen mit Schmand

Fantakuchen mit Schmand

Ein Klassiker unter den Kuchen, die bei uns mindestens zwei bis drei mal im Jahr auf dem Tisch stehen, ist der Fantakuchen mit Schmand und Mandarinen. Er gehört schon an die 15 Jahre zum Repertoire meiner besseren Hälfte, die für (fast) alle Backangelegenheiten in unserer Küche zuständig ist. Und ja – Sie haben richtig gelesen. Tatsächlich gehört eine abgemessene Menge echtes “Fanta” in den Kuchen.

Die beste Ehefrau von allen ist übrigens der Meinung, dieses Rezept gehöre zu denen, die man nur ausgewählten Personen persönlich in den Stift und auf einen Zettel diktiert, oder maximal als Fotokopie weitergibt. Dann aus unserem guten alten Ordner mit der Aufschrift “Backen & Dessert”.

Dieser Meinung bin ich nicht. Zwar gibt es ja immer wieder Kochbücher wie “Omas Rezepte” oder solche mit ähnlichen Titeln, aber Hand aufs Herz: Wer schaut da schon rein? Oder kocht und backt daraus wirklich etwas?

Fantakuchen mit Schmand – Fantastisches Fantakuchen Rezept

Es macht also recht wenig Sinn dieses Rezept möglichst lange geheim zu halten, denn die, die es uns wert waren davon zu erfahren, haben schon Unmengen Stücke dieses Kuchens verspachtelt, und die anderen, die es nicht wissen müssen, backen entweder sowieso nicht, oder sie treiben sich nicht auf irgendwelchen Foodblogs im Internet herum, werden dieses Rezept also hier auch nicht finden. – Haltet das Rezept bitte trotzdem in Ehren! Man kann sich damit Freunde machen.

Ansonsten lege ich Wert darauf, dass dies keine Werbung für “Fanta” sein soll, wir also auch keinen Cent von der Firma Coca Cola bekommen, zu deren Portfolio die gute alte Fanta ja schon seit 70 Jahren gehört. Ebensogut kann man andere Orangenlimonade in den Teig rühren. Sie sollte halt dem Geschmack des Originals sehr nahe kommen. Die Entstehungs-Geschichte der Marke „Fanta“ ist übrigens recht interessant.

Fanta statt Coca Cola. – Fantakuchen mit Fanta und Schmand

Die kriegsbedingte Verknappung der Rohstoffe erschwerte die Produktion von Coca-Cola in Deutschland derart, dass die Produktion zunächst teilweise, dann komplett eingestellt werden musste. In Essen entwickelte der Chef-Chemiker Dr. Schetelig im Jahr 1940 das Getränk Fanta als Ersatzprodukt für Coca Cola zunächst auf Molkebasis, so dass Coca-Cola nicht auf das Geschäft in Deutschland verzichten musste.

Im Rahmen eines Wettbewerbs wurden die Mitarbeiter aufgerufen, sich einen passenden Namen für den neuartigen Molkedrink auszudenken. Und da er gemeinhin als „fantastisch“ und die Rezeptur als „fantasievoll“ empfunden wurde, stand schnell fest: Das neue Erfrischungsgetränk sollte Fanta heißen. Zwischen 1942 und 1949 ersetzte Fanta vollständig Coca-Cola auf dem deutschen Markt.

Indes steht das Rad der Entwicklung nicht still. Zahlreiche neue Geschmacksrichtungen wurden auf den Markt gebracht und das Logo von Fanta schon mehrmals an den Zeitgeist angepasst. Seit 2011 steht Fanta mit einer leicht veränderten Rezeptur in den Regalen: Es enthält nach Hersteller-Angaben keine künstlichen Farbstoffe und Aromen mehr.

Fantakuchen mit Schmand backen!

Zutaten für den Rührteig: * 4 Eier, * 200 g Zucker, * 350 g Mehl, * 1 Tütchen Backpulver, * 1 Tasse (150-160 ml) Sonnenblumenöl, * 1 Tasse (150-160 ml) Fanta (Orange!), * 4 Dosen Mandarinen.
Zutaten für die Creme: * 3 Becher (á 200 ml) Sahne, * 2 Becher (á 200 ml) Schmand, * 3 Tütchen Sahnesteif, * etwas Puderzucker + Zimt

Alle Zutaten des Teigs gründlich verrühren. Den Teig auf ein Bachblech geben, abgetropfte Mandarinen darauf verteilen. Bei 160 Grad Umluft ca. 30 Minuten backen.
Wenn der Kuchen komplett ausgekühlt ist die Sahne steif schlagen (Sahnesteif nicht vergessen), dann den Schmand unterrühren und auf dem ausgekühlten Kuchen verteilen. Eine halbe Tasse Puderzucker mit Zimt vermischen und mit Hilfe eines Teesiebs sehr fein über den Kuchen streuen. Fertig ist der Fantakuchen mit Schmand!

Fantakuchen mit Schmand
In den Fantakuchen mit Schmand kommt wirklich Fanta zum Einsatz

Fantakuchen mit Schmand
Mandarinen passen sehr gut auf den Fantakuchen mit Schmand

Fantakuchen mit Schmand
Der fertige Fantakuchen mit Schmand

Fantakuchen mit Schmand
Fantakuchen mit Schmand


Neben dem Fantakuchen mit Schmand: Mehr zum Thema Backen in diesem Blog:


Der Fantakuchen

Print Friendly

11 Antworten : “Fantakuchen mit Schmand”

  1. Rezepte sagt:

    Super lecker ! Vielen Dank !

    Grüße

  2. Mia sagt:

    Wieder was dazugelernt! Ich hab ja vor ein paar Wochen erst Brownies mit Cola light gebacken… Das war sehr lecker! Dass so ein Fantakuchen gut schmeckt, kann ich mir auch vorstellen. Ich setz den mal auf meine Nachbackliste :)
    Danke fürs Rezept!
    Mia

  3. Micha sagt:

    Oh, was mit soviel Bitte um Achtung weitergeben wird, das hört sich nach Blogger-Geschenk an. Und, Peter, ICH habe einen solchen Kuchen noch nie gekostet und nun wirklich den Eindruck, etwas verpaßt zu haben. Dafür kaufe ich sogar Fanta – noch lieber aber würde ich zum Probieren vorbeikommen!

  4. Barbara sagt:

    Ich glaube, da gehöre ich zu den wenigen, die den noch nie gebacken oder gegessen haben. Naja, vielleicht mal auf einer Feier…

    Sonst stimme ich Dir zu, Rezepte sollten nicht geheimgehalten, sondern geteilt werden. Warum denn auch nicht?

    So einen Ordner habe ich aber auch. :-)

  5. mmmhhhh, den lieben wir auch … ich kenne ihn allerdings mit Aprikosen …

    Herzliche Grüße
    Ute

Trackbacks/Pingbacks

  1. Fantakuchen mit Kirschen & Mandeln - Rezept mit Bild - […] Fantakuchen mit Schmand bei Aus Meinem Kochtopf […]

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


neun − 7 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>