Nuss-Nougat-Roulade

Nuss-Nougat-Roulade

Diese köstliche Kalorienbombe geht im Prinzip schnell herzustellen, trotzdem sollte man sich am besten an zwei aufeinanderfolgenden Tagen etwas Zeit für sie nehmen. Warum das so ist, wird in der Rezeptbeschreibung erklärt. Was den Biskuit selber angeht, so sind wir der Meinung, dass dieses Rezept, vielleicht sogar gerade wegen seiner Einfachheit, das bisher Beste ist.

Vor allem deshalb, weil das fertige Backwerk nicht brüchig wird, sondern schön weich und elastisch bleibt. Vorausgesetzt man hat nicht zu viel Zeit und Hitze beim Backen verwendet.

Ist die Nuss-Nougat-Roulade erst mal fertig, braucht man sich keine weiteren Sorgen mehr um sie zu machen. Ihre Halbwertszeit liegt nämlich in einem sehr niedrigen Bereich.

So wird sie gemacht, die köstliche Nuss-Nougat-Roulade

Zutaten für die Nougat-Ganache: * 200 g Nougat (Haselnuss-Nougat), * 100 g Zartbitter-Schokolade (mind. 70%), * 600 g Sahne, * 150 g ganze Haselnüsse, * etwas Puderzucker zum Bestäuben.

Zutaten für den Biskuit der Nuss-Nougat-Roulade: * 3 Eier, * 60 g Zucker, * 60 g Mehl, * 1 EL Vanillezucker, * 1 Prise Salz, * 2 Bogen Backpapier.

Das Nougat sowie die Schokolade hacken und beides in einer Schüssel im nicht zu heißen Wasserbad schmelzen (maximal 38 Grad). In einem Topf 200 g Sahne stark erhitzen (nur ganz kurz aufkochen) und etwas abkühlen lassen. Etwa ein Drittel dieser heißen Sahne über die geschmolzene Nougat-Schoko-Mischung gießen und mit einem Teigschaber in kreisenden Bewegungen kräftig von innen nach außen verrühren, bis die Masse glatt ist und glänzt. Mit dem zweiten Drittel der heißen Sahne ebenso verfahren und auch dem letzten Drittel aus unserem Töpfchen wird danach diese Behandlung zuteil.

Auch wenn es zunächst seltsam erscheinen mag: Wir mischen nun die restlichen 400 ml der kalten Sahne einfach dazu, rühren alles nochmals gut durch und stellen das Nougat-Schoko-Sahne-Süppchen (denn so eine Konsistenz hat das Gemisch) einfach über Nacht in den Kühlschrank. Unser Ziel ist es, das ganze Gemisch am nächsten Tag, oder eben nach dem Abkühlen, wie normale Schlagsahne, steif zu schlagen!

Tipp! Wer die Nacht nicht abwarten kann: Die Füssigkeit sollte mindestens so kalt sein, wie normale Schlagsahne, die man aus dem Kühlschrank geholt hat.
Der Abkühlvorgang wird also mindestens drei bis vier Stunden dauern.

Nach der Kühlzeit wird unser Nougat-Schoko-Sahne-Gemisch steif geschlagen, bis es schön dick-cremig ist.

Die Zubereitung des Biskuits: Den Backofen auf 160°C vorheizen. Zunächst die Eier trennen. Die Eigelbe mit dem Vanillezucker in einer Schüssel schaumig schlagen. Die Eiweiße mit 1 Prise Salz zu einem steifen Schnee schlagen, dabei nach und nach die 60 g Zucker einrieseln lassen. Den Eischnee auf die Eigelbmasse geben. Das Mehl darübersieben und alles (nicht mit dem Rührgerät) locker unterheben.

Die Biskuitmasse auf dem mit Backpapier ausgelegtem Blech verteilen, glatt streichen und im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene 12 bis 15 Minuten nur goldfarben backen. Herausnehmen, sofort mit dem Papier vom Blech ziehen und auskühlen lassen.

Unterdessen die Haselnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett anrösten bis sie duften. Ebenfalls auskühlen lassen.

Den Biskuit auf einen weiteren Bogen Backpapier stürzen und das angebackene Backpapier abziehen. Etwa ein Drittel der Nougatcreme gleichmäßig auf dem Biskuit verstreichen, einen Teil der gerösteten Haselnüsse darauf verteilen, die Roulade aufrollen und mit der Naht nach unten ausrichten. Die restliche Creme gleichmäßig auf der Roulade verstreichen, auf eine Servierplatte legen, die restlichen Haselnüsse sanft in der Creme andrücken und leicht mit Puderzucker bestreuen.

Nuss-Nougat-Roulade
Wird nicht lange herumstehen, die fertige Nuss-Nougat-Roulade.


Mehr zum Thema Backen in diesem Blog:


Print Friendly

8 Antworten : “Nuss-Nougat-Roulade”

  1. Cookies sagt:

    Wow, das sieht ja mal lecker aus! Würde ich sofort nehmen!

  2. Melli sagt:

    Wenn das keine Sünde wert ist, dann weiß ich auch nicht…

  3. Björn sagt:

    Oh wie lecker das aussieht! Da läuft mir das Wasser im Mund zusammen.. :)

    Viele Grüße
    Björn

  4. Wilde Henne sagt:

    Das ist vorgemerkt – damit beglücke ich demnächst mein Perlhühnchen! Sie wird mich und die Rolle lieben ;-)

  5. auchwas sagt:

    Oh, wie lecker, sieht die gut aus! Nougatin der einer Biskuitrolle und so gemacht, sehr köstlich, wenn auch heftiges Hüftgold, doch jetzt in dieser Jahreszeit, eine feine Idee, danke und liebe Grüße Ingrid

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


+ zwei = 11

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>