Arme Ritter Burger mit salziger Karamellsauce

Arme Ritter mit salziger Karamellsauce

Das Dessert sollte immer die Krönung eines gelungenen Menüs sein. Schlägt man Kochbücher von Sterneköchen auf der Suche nach guten Dessert-Rezepten und -Ideen auf, ist man aber eventuell bald entmutigt. So viele Zutaten von denen man sich gar nicht sicher ist, ob die alle essbar sind…. Und so viel Handwerkszeug und Apparaturen einer modernen Küche werden vorausgesetzt, dass man eventuell schon froh ist, im Besitz einer Küchenwaage zu sein, die aufs Gramm genau abwiegt. Alles andere wie Förmchen, Lochbleche, Silpatmatten, Pacojet oder Eismaschine? Fehlanzeige!

Dazu noch der Umgang mit Gelatine oder Gelatine-Ersatzstoffen…. Manchmal ist selbst mir, dem Experimentierfreudigen Hobbykoch, vieles davon einfach zu komplex. Auch wenn meine Spezialität ursprünglich mal ausschließlich Desserts waren.

Das Gegenstück zur hohen Patisserie ist „Mousse au chocolat forever“ zu rufen, oder sind die Standard-Desserts wie man sie aus Gaststätten kennt. Eis mit heißen Himbeeren, Apfelküchlein oder auch die Mutti und Oma-Desserts wie Pudding, Pfannkuchen und Fruchtkompott.

Meine Versuche, Desserts zu finden, die nicht aus der Welt des professionellen Patissieres stammen, aber auch nicht aus Omas altertümlichem Dessertheftchen, kann man in meiner Dessertsammlung bereits nachlesen. Jetzt kommt ein neues hinzu:

Arme Ritter mit salziger Karamellsauce – Ein süßer Burger

Die Kombination besteht aus aufgemotzten Armen Rittern, wie man sie schon seinen Kindern als Frühstück serviert hat. Diese werden aber nicht aus aufgeweichten Toastquadraten, sondern aus dünnen Brioche-Scheiben hergestellt, die in einem Sahne-Milch-Vanille-Eier-Gemisch gebadet und anschließend liebevoll gebraten werden.

Dazu wird eine Ganache aus 70-prozentiger Zartbitterschokolade hergestellt, die mit Kaffee verfeinert wird. Besonders prächtig passen dazu Bananenscheiben, die mit Limettensaft gehörige Frische verpasst bekommen. Die Aroma-Kombination Banane & Kaffee ist ohnehin eine der Giganten unter den Geschmacksrichtungen.

Auch die Kombination Banane & Limette ist köstlich – und wie ich finde – ein weiterer Hit auf diesem Teller ist die Kombination Banane mit dem salzigen Karamell.

Zutaten Arme Ritter mit salziger Karamellsauce – Für 4 Personen

Teil 1 – Arme Ritter
* Einige frische Brioche (oder einfachen, süßen Hefezopf)
* 200 ml Sahne
* 100 ml Milch
* 2 Eigelbe
* 50 g Zucker
* ½ Vanilleschote
* Butterschmalz zum ausbacken

Teil 2 – Die Ganache mit Kaffeegeschmack
* 125 g Schokolade (mindestens 70%)
* 75 ml Sahne
* 2 TL lösliches Kaffeepulver

Teil 3 – Vorbereitung der Bananen
* 2 Bananen
* 1 Limette (Saft und Schale)

Teil 4 – salzige Karamellsauce
* 50 g brauner Zucker
* ca. 50 ml Sahne
* 2-3 Prisen Salz (immer wieder abschmecken)

Arme Ritter mit salziger Karamellsauce

Die Zubereitung Arme Ritter mit salziger Karamellsauce ist denkbar einfach. Die einzelnen Schritte:

1) Zunächst stellt man die Ganache her. Die Sahne kurz aufkochen, vom Herd nehmen und sofort das lösliche Kaffeepulver darin aufgehen lassen. beiseite stellen und abkühlen lassen. In einer kleinen Metallschüssel, die man in einen Topf mit wenig Wasser stellt (Wasserbad!) bei sehr geringer Temperatur (nicht mehr als ca. 35 Grad) die Schokolade schmelzen lassen.

Die Schokolade und die vorbereitete würzige Kaffee-Sahne sollten die gleiche Temperatur haben, wenn man die beiden nun zusammen cremig verrührt.

TIPP: die Temperatur ist sehr wichtig! Sind die Komponenten zu heiß, gehen sie keine Verbindung ein. Das Fett trennt sich von der Schokolade und alles wird keine schöne glatte Masse, was aber unser Ziel ist!
Zu viel Hitze ist bei diesem Vorgang wirklich Gift.

Die jetzt entstandene Ganache auf ein mit Frischhaltefolie oder Backpapier ausgelegtes Blech gießen und mit einem Spatel auf eine Stärke von ca. 2mm ausstreichen. Kühl stellen.

2) Die Brioche in unterschiedlich dünne Scheiben schneiden (pro Person eine Scheibe mit etwa 5-7 mm und jeweils zwei Scheiben von etwa 2-3 mm Stärke). Daraus Rechtecke von etwa 3×10 cm schneiden.
Die Sahne, Milch, Eigelbe, Zucker und das ausgekratzte Mark der Vanilleschote mit dem Schneebesen anschlagen. Die Briochscheiben kurz darin einweichen und in nicht zu heißem Butterschmalz langsam ausbacken bis sie schön goldbraun sind.

3) Den braunen Zucker mit einem kleinen Stück Butter goldbraun karamellisieren, die Sahne vorsichtig angießen (Achtung spritzt!) und alles so lange sanft köcheln, bis der Zucker, der sich bei Zugabe der Sahne zunächst verklumpt hat, wieder aufgelöst ist. Die Süße Soße etwas abkühlen lassen, dann mit Salz würzen (nach Geschmack). Dabei immer wieder probieren, damit man nicht über das Ziel hinausschießt.

4) Die Limette gründlich waschen, abtrocknen, mit einer feinen Reibe einen Teil der Schale abreiben. Den Saft auspressen, beides in einem Teller vermischen. Die Bananen schälen, die Mittelstücke auf die Länge der Brioche-Scheiben, dann der Länge nach in ca. 2,5 mm dünne Scheiben schneiden. Die Bananenscheiben in dem Limettensaft marinieren bis alle Komponenten fertig sind.

Nun baut man die Einzelteile abwechselnd wie einen Burger zusammen. Dazu wird die ausgekühlte Ganache ebenfalls in ca. 3×10 cm große Rechtecke geschnitten.

Ebenfalls wichtig zu beachten: Die Ganache ist weicher als die ursprünglich eingeschmolzene Schokolade. Sie schmilzt demnach auch schneller (wie Käse im echten Burger). Wenn man alles sofort stapelt, nachdem man die Armen Ritter aus der Pfanne holt, wird die Ganache sehr schnell davonlaufen. Es empfiehlt sich demnach, zu warten bis die ausgebackenen Brioche-Scheiben etwas abgekühlt sind.

Dieser Beitrag nimmt an dem Blog-Event XCIV – Sweet Burger Battle teil, den Uwe von highfoodality erdacht und der bei Zorra unter folgender Adresse (Riegel unten anklicken) organisiert wird.

Blog-Event XCIV - Sweet Burger Battle

Arme Ritter mit salziger Karamellsauce
Brioche-Scheiben für Arme Ritter mit salziger Karamellsauce

Arme Ritter mit salziger Karamellsauce
Brioche-Scheiben für Arme Ritter mit salziger Karamellsauce

Arme Ritter mit salziger Karamellsauce
Brioche-Scheiben für Arme Ritter mit salziger Karamellsauce

Print Friendly

11 Antworten : “Arme Ritter Burger mit salziger Karamellsauce”

  1. Melli sagt:

    Ich habe in letzter Zeit vermehrt von salzigem Karamell gehört, kann mir das aber nicht so richtig vorstellen. Vll sollte ich es endlich auch mal versuchen 😉

  2. Katha sagt:

    Ich stehe ja im Moment total auf salziges Karamell – und auf die Kombi Banane und Karamell ja sowieso. Ich würde dann ein Tellerchen nehmen!

  3. Marianne sagt:

    ui, da schau her, Ritter, die gar nicht arm daherkommen. Eine gelungene Kombi. Karamellsoße mit salziger Note kannte ich bisher ja nicht. Aber Zucker und ein Briserl Salz stell ich mir genau auf den Punkt vor. Bananen sind ja immer im Hause, von daher ist die Burger-Variante auf jeden Fall gepongt!
    Schönes, weil auch praktikables Rezept
    gefällt mir
    interess. Gruß Marianne

  4. Laurin sagt:

    Einfache, aber dennoch leckere Gerichte die jeder Otto Normalverbraucher daheim nachkochen kann sind mir selbst auch am liebsten. Zu Weihnachten haben wir ein Kochbuch von einem regionalen Sternekoch geschenkt bekommen. Das Buch ist schön anzusehen, aber ohne großes TamTam nicht nachzukochen. Das ist armer Ritter was richtig geniales!

    • Arme Ritter sind freilich was feines.
      Man darf aber auch hier nicht übersehen: will man sie frisch machen, steht man nach dem Haptgericht nochmals in der Küche und die Gäste eventuell alleine am Tisch….

  5. Venda sagt:

    Ich habe dein Rezept auf der Burger-Battle-Seite bei Facebook gesehen und finde, es hört sich einfach großartig an. Werde es definitiv ausprobieren!

  6. ninive sagt:

    Oh, das ist was nach meinem Geschmack… Kaffee mit Banane hatte ich zwar noch nie kann es mir aber gut vorstellen, vor Allem weil ja Schoki dabei ist. Also, da würd ich gerne gleich mal zugreifen.

  7. Heiko sagt:

    Ich finde die Bilder sprechen für sich. Ich werde das Rezept am Wochenende einmal nach backen. Ich bin einmal gespannt wie die Kombination von Kaffe und Banane schmecken wird. Bisher war ich noch nicht so ein Kaffefreund gewesen vll ändert sich das ganze jetzt. Viele Grüße

  8. Eva sagt:

    Das ist ein Dessert ganz nach meinem Geschmack und ich kann deine Irritation über die hohe Kunst der Patisserie verstehen, obwohl ich kürzlich Pektin NH zum ersten Mal verwendet habe und von seiner Wirkung (Konsistenz, Geschmack) sehr positiv überrascht war.
    Liebe Grüße,
    Eva

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.