Spaghetti mit Minzjoghurt, Paprika und Walnusspesto

Spaghetti mit Minzjoghurt, Paprika und W...

Für dieses Rezept muss man Paprikaschoten häuten. Und So wird’s gemacht: Die Paprikaschoten vierteln und mit der Haut nach oben auf ein Backblech legen. Den Ofen auf Oberhitze bei ca. 220-230 Grad einstellen. Das Ofenblech in oberten Einschub in den Herd schieben und so lange rösten (ca. 10-12 Minuten), bis die Haut der Paprika dunkel wird und Blasen wirft.

Rosenkohl mit gebratener Polenta und geschmolzenen Tomaten

Rosenkohl mit gebratener Polenta und ges...

Obwohl wir gerne Fleisch auf dem Teller haben, oder vielleicht genau deshalb, haben wir schon vor Jahrzehnten ein Bewusstein dafür entwickelt, woher es kommen sollte und vor allem woher es nicht kommen sollte. Die Lust auf Fleisch ist aber, trotz aller Kenntnisse die man darüber haben kann, scheinbar ungebrochen. Alleine die Tatsache, dass man 7-16 Kilogramm (je nach Quelle) Getreide oder Sojabohnen benötigt, um 1 kg Fleisch zu erzeugen, sollte uns zu denken geben.

Biofach 2015 – Bloggertreffen und Eindrücke

Biofach 2015 – Bloggertreffen und ...

Wenn man vom Besuch der Biofach 2015 zurückkommt, wird man sofort gefragt, wie es denn so war. Da es sich um eine Fachmesse handelt, sind die Leute immer besonders neugierig und sehr daran interessiert, etwas darüber zu erfahren. – Was seltsam ist, denn die Fragenden interessieren sich im Alltag nur selten für Bioprodukte. Aber den selben Effekt hat man bei der internationalen Spielwarenmesse, obwohl die meisten Leute nur vor dem Fernsehgerät sitzen und höchstens mit der Konsole spielen.

Blumenkohl-Mandelpüree mit Chilimandeln

Blumenkohl-Mandelpüree mit Chilimandeln

Die Beschäftigung mit Schweinefleisch hat an dieser Stelle in letzter Zeit etwas überhandgenommen, weshalb es Zeit für ein lupenrein vegetarisches Gericht ist. Auch wenn der Blumenkohl kein richtiges Wintergemüse ist, so fiel beim Einkauf die Wahl doch recht schnell auf einen der schönen weißen Köpfe, die in Regionen mit mildem Klima auch im Winter geerntet werden. So zum Beispiel in Frankreich und Spanien.

Schwarzwurzeln mit Makadamia und Mandarine

Schwarzwurzeln mit Makadamia und Mandari...

Schwarzwurzeln mit Makadamia und Mandarine klingt irgendwie verrückt – oder? Allerdings ist an der Zusammenstellung überhaupt nichts auszusetzen. Es handelt sich dabei um eine weitere spannende Kreation der beiden Nürnberger Sterneköche Yves Ollech und Andree Köthe. Aus deren Kochbuch “Gemüse” habe ich schon etliche Rezepte gekocht, was in erster Linie mit den tollen Ideen in dem Buch zusammenhängt.

Raclette – Tipps zu Käse und Gerät

Raclette – Tipps zu Käse und Gerät...

In vielen Familien steht anstelle des Fondues ein Raclette auf der Festtafel an Weihnachten oder Silvester. Das Nürnberger Marktforschungsunternehmen GfK vermeldete dazu kürzlich, es sei, wie auch der Karpfen, eines der beliebtesten Festtagsessen in Deutschland. Dabei ist Raclette doch eine uralte Schweizer Spezialität – fast schon ein Nationalgericht.

Cremige Pastinaken-Curry-Suppe mit Apfel

Cremige Pastinaken-Curry-Suppe mit Apfel

Es ist erstaunlich, wie lange man mit ein bisschen Halbwissen durchs Leben kommen kann. So musste ich erst kürzlich ein weiteres Jahr älter werden, um dann endlich zu erfahren: Pastinaken sind nicht gleich Petersilienwurzeln! Wenn Sie das ebenfalls schockiert, sind sie immerhin in guter Gesellschaft. Erfahren habe ich diese topaktuelle Neuigkeit auf dem Weg zu meiner Pastinaken-Curry-Suppe.

Grünkernbratlinge mit mediterranem Kick auf Mangosalat

Grünkernbratlinge mit mediterranem Kick ...

Überzeugte Fleischesser können sich kaum vorstellen wie gut Bratlinge oder Frikadellen aus anderen Zutaten, als aus dem geliebten Hackfleisch schmecken. Dabei müssten sie nur ein paar Versuche machen. Erst kürzlich habe ich hier Bratlinge aus Kidneybohnen mit Bananen-Curry-Erdnuss-Dip vorgestellt. Sehr fein sind auch Quark-Bratlinge, die man im Sommer mit würzigem Aprikosen-Sugo servieren kann.

Indische Reispfannkuchen mit Paprikagemüse

Indische Reispfannkuchen mit Paprikagemü...

Reispfannkuchen sind in unserer Familie ein typisches Reste-Essen. Oder auch ein Nachspielgericht. Genau genommen ein Nachspiel für andere Reisgerichte, die es bereits an einem der Vortage gab. Und immer das Nachspiel eines Besuches (oder einer Abholung) im nächstgelegenen China-Restaurant. Dort wo man stets gigantische Reisportionen serviert oder geliefert bekommt.

Hörnchennudeln in scharfer Currycreme mit Mango

Hörnchennudeln in scharfer Currycreme mi...

Was koche ich heute bloß, ist eine Frage die viele Menschen täglich umtreibt. So auch mich. Naja. Meistens habe ich die Antwort auf diese fiktive Frage sofort parat. Aber es gibt Tage, da geht das auch bei mir etwas zäher. Dann nutze ich die Gnade des zentralen Arbeitsplatzes und gehe in der Mittagspause aus dem Haus. Nur gute hundert Meter von meinem Bürostuhl entfernt, befindet sich die Nürnberger...
Tomatenkaltschale mit Käse, Schinken oder Tofu

Tomatenkaltschale mit Käse, Schinken ode...

Menschen die Bier als Hopfen- oder Gerstenkaltschale bezeichnen, trifft man heute nur noch selten. Dabei haben diese Bezeichnungen durchaus ihre Berechtigung. Denn Bier war früher tatsächlich eine der häufigsten Grundlagen einer Kaltschale. Das warme Pendant dazu war die Biersuppe. Kaltschalen sind also keine Erfindung der Neuzeit, sondern gibt es schon seit hunderten von Jahren. Obstkaltschalen, Milchkaltschalen,...
Kleckern auch bei Veganern wieder erlaubt

Kleckern auch bei Veganern wieder erlaub...

Sponsored Post. – Sicher gibt es in jedem Bücherregal einen Bereich, in dem ganz seltsame Werke schon seit Jahren einträchtig nebeneinander stehen. Zum Beispiel “Wie ich meinen Eltern den letzten Nerv raubte”. Oder “Vollkommen fix und 40″, ein Buch das bei mir seit mehr als 15 Jahren ungelesen herumsteht.

Bratlinge aus Kidneybohnen mit Bananen-Curry-Erdnuss-Dip

Bratlinge aus Kidneybohnen mit Bananen-C...

In Attila Hildmanns “Vegan for youth” fand ich zwei kleine vegane Rezepte die mir sympathisch waren. Eines davon sind Bratlinge aus Kidneybohnen, das andere ein Dip aus Bananen und Erdnusscreme. Das ganze 1:1 nachzukochen wäre zu langweilig gewesen, weshalb an verschiedenen Stellen mein Einfluss geltend gemacht wurde. Beim Salat kam dann doch wenigstens ein bisschen Joghurt zum Zug.

Avocadocreme auf buntem Reis

Avocadocreme auf buntem Reis

Die Avocado hat bekanntlich den höchsten Fettgehalt aller bekannten Obst- und Gemüsearten. Pro 100g Fruchtfleisch sind circa 15 Gramm Fett enthalten. Die alte Weisheit, Fett sei ein Geschmacksträger, stimmt aber trotzdem nur bedingt. Denn es ist eher Glücksache, in unseren Breitengraden eine Avocado zu finden, die erstens reif ist und zweitens auch schmeckt. Ich hatte zuletzt dieses Glück und empfehle deshalb das folgende Rezept.

Karotten-Ingwer-Gemüse für die Fastenzeit

Karotten-Ingwer-Gemüse für die Fastenzei...

Erst gestern habe ich mich in einem Blogbeitrag ein bisschen darüber beschwert, wieviele Bilder auf meinen Datenträgern gespeichert sind. Die wirkliche Qual sind aber genau betrachtet die Fotos, die man nicht im Computer zur Verfügung hat. Denn an die kommt man nur sehr schlecht heran. Außer man hat noch dicke, fette, schwere Fotoalben im Keller.