Schlagwort: Advent

Nürnberger Lebkuchen und mein Saisonstart

Nürnberger Lebkuchen und mein Saisonstart

Es ist alljährlich eine harte Zeit für mich. Gerade hat man sich an den Sommer gewöhnt, also Mitte August oder spätestens Anfang September, schon beginnt die offizielle Lebkuchensaison in Nürnberg. Häufig bei annähernd 30 Grad und Sonnenschein. Es ist ein Jammer!

Spekulatius-Mousse am Orangensee

Spekulatius-Mousse am Orangensee

Es gibt Butterspekulatius, Gewürzspekulatius und Mandelspekulatius. Wenn man sich die Mühe macht, herausfinden zu wollen, woher der Begriff Spekulatius eigentlich kommt, dann stößt man schnell auf allerlei Mutmaßungen mit vielen „hätte, könnte, vermutlich“ in den Sätzen, weswegen ich das Thema gar nicht weiter vertiefen will. Fest steht allerdings, dass Spekulatius-Mousse ein köstliches Dessert ist.

Lässig Kochen mit Joe Waschel – Ein Weihnachtsspecial

Wer 12 Minuten Zeit, und gern gute Laune hätte, sollte sich dieses Video ansehen. Günter Grünwald, alias Joe Waschel in einem nicht mehr neuen Weihnachtsspecial mit seiner damaligen Partnerin Monika Gruber. Als Gast brät Alfons Schuhbeck eine Ente. – Was für ein Spaß ;-)

Drei im Weggla fühlen sich wohler als drei im Weckla

Drei im Weggla fühlen sich wohler als drei im Weckla

Eines kann man den Bratwurstverkäufern auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt nicht nachsagen: dass sie, wie es den Mineralölkonzernen auch im November 2011 wieder vorgeworfen wurde, auf illegale Weise ihre Preise absprechen würden. Ganz im Gegenteil. Der findige Marktbesucher kann pro Bratwurstbrötchen (Broudworschdweggla) bis zu 60 Cent sparen. Die günstigsten Drillinge gibt es bereits ab 2,20 Euro, die teuersten schlagen nach Bezahlung von 2,80 € in den Magen. Die sind dann aber Bio.

Gefüllte Schokoherzen – Geheimsache!

Gefüllte Schokoherzen – Geheimsache!

Gefüllte Schokoherzen sind nichts für ungeduldige Mit­menschen. Und auch nichts für jene, die sich Kalorien in den Magen zählen. Man sollte den Teig am besten über Nacht ruhen lassen. Die angegeben Mengen ergeben etwa 60 Doppelplätzchen, vorausgesetzt man rollt den Teig auch wirklich dünn aus. Ganz wichtig ist der Auf­be­wahrungsort der fertigen Werke, denn Luft­feuchtig­keit ist pures Gift, die Plätzchen werden dadurch zäh!

Marzipanmousse im Schokotropfen

Marzipanmousse im Schokotropfen

Dieses Dessert ist optimal geeignet für Fest- und Feiertage aller Art. Ob man die Marzipanmousse im Schokotropfen unbedingt so präsentieren muss wie hier abgebildet, bleibt jedem selbst überlassen. Wir hatten als fruchtige Beilage zuletzt kleine Prosecco-Äpfel, man wird den Tag aber auch überstehen, wenn man das Mousse sozusagen „blank“ serviert bekommt ;-)