Schlagwort: Blogevent

Die drei von der Waldlichtung

Die drei von der Waldlichtung

Der Titel zu diesem Artikel könnte ebensogut „Der Dreisatz. Mathematik im Kochtopf“ heißen. Das würde aber voraussetzen, dass ich Ahnung von Mathematik hätte. Was nicht der Fall ist. Mir gelingt es gerade noch, der Erklärung zu folgen, die bei Wikipedia über den Dreisatz steht.

Duell der Köpfe. Die Zusammenfassung

Duell der Köpfe. Die Zusammenfassung

Zum Glück leben noch alle Teilnehmer! Der Aufruf zum Duell ging also recht glimpflich aus, es wurde weder geschossen noch gefochten. Nur die Spargelstangen segneten zuhauf das Zeitliche in verschiedenen Pfannen, Töpfen und Mägen. Wie immer, bei einem Blogevent, wird das schönste Foto nicht das beste Rezept hinter sich haben, und umgekehrt wird das beste Rezept vielleicht sogar durch ein ausgesprochen mieses Foto vertreten, denn vor lauter Begeisterung hat man sich recht schnell mit Messer und Gabel darüber hergemacht und vergessen, die Kamera hochzureißen und das traumhafte Gericht ordentlich in Szenen zu setzen. Vielleicht!

Duell der Köpfe – Duell der Töpfe

Duell der Köpfe – Duell der Töpfe

Was sind wir alle froh! Und wie lange mussten wir dar­ben. Haben im Februar (aus Prinzip!) achtlos den recht preis­werten Spargel aus Peru in der Gemüseabteilung des Feinkostgeschäftes liegen lassen. Anfang März haben wir uns dann darüber gewundert, wer auf dem Viktualienmarkt in München ein Kilo Spargel aus Schro­ben­hausen für 32 Euro von beheizten Feldern kauft.

Zusammenfassung Blogevent Speiseplan

Liebe KochbloggerInnen, nach recht zähem Beginn ergab mein erster, selbst organisierter Blogevent die stattliche Zahl von 23 Beteiligungen, was mich wirklich sehr freut. Schließlich war das für jeden einzelnen, der sich daran beteiligt hat, echt viel Arbeit. Auch wenn es in dem Event den Vorteil gab, dass man sein eigenes Archiv plündern durfte.

Mein Speiseplan – Blogevent

Meine Nachbarn, Freunde und KollegInnen, die nicht regelmäßig kochen, haben fast alle die gleichen Ausreden. Erstens, behaupten Sie, gar nicht zu wissen WAS sie überhaupt kochen könnten. Als zweite Ausrede fungiert sofort der Zeitmangel und dann gibt es noch die Spezies, die überhaupt keine Lust…