Schlagwort: gebeizter Fisch

Gebeizter Kabeljau mit Apfelmeerrettich

Gebeizter Kabeljau mit Apfelmeerrettich

Zubereitungsarten wie Kochen, Braten, Schmoren und vor allem Grillen kennt jeder. Eine bei uns recht selten angewandte Garmethode ist das Beizen von Fisch oder Fleisch. Dabei hat das Beizen den Vorteil, dass man mit zunächst relativ wenig Aufwand (aber erst nach langer Zeit) tolle Ergebnisse erzielen kann. Selbstverständlich gehört dazu Erfahrung! Doch wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

Forellenfilets bunt gebeizt auf Rote Bete-Apfelsalat und Meerettich-Mousse

Forellenfilets bunt gebeizt auf Rote Bete-Apfelsalat und Meerettich-Mousse

Ein köstliches Gericht, das auf dem Teller recht anspruchsvoll wirkt, aber trotzdem einfach herzustellen ist. Das sind diese bunt gebeizten Forellenfilets auf einem Rote Bete Apfelsalat, dem als Kick noch kleine, gelierte Meerrettichwürfel untergemischt werden. Es ist nicht besonders viel Arbeit, allerdings spielt der Zeitfaktor eine wichtige Rolle. Das Gericht stammt aus dem schönen Kochbuch „Landhaus Bacher“, erschienen 2011 im Verlag Collection Rolf Heyne.

Gebeizte Thunfisch-Pralinen mit Ananas-Relish

Gebeizte Thunfisch-Pralinen mit Ananas-Relish

Hier wird Thunfisch nicht gebraten oder gegrillt, sondern als Gebeizter Thunfisch – Fingerfood, serviert. Roher Fisch sollte prinzipiell erst so spät wie möglich geschnitten werden, denn jeder Schnitt schafft Angriffsfläche für Keime. Einen fachkundigen Fischhändler erkennen Sie daran, dass er Ihnen davon abraten wird, rohen Fisch für Sie gleich in Sashimi- oder Sushi-Portionen zu schneiden, wenn Sie diese erst am nächsten Tag benötigen.

Rezept Gebeiztes Roastbeef – Fingerfood als Hors d’œuvre

Rezept Gebeiztes Roastbeef – Fingerfood als Hors d’œuvre

Rindfleisch Kochen, Schmoren, Braten und vor allem Grillen kann jeder. Eine weitere, allerdings recht seltene Garmethode, die viele Menschen zum Beispiel vom „Graved Lachs“ kennen, ist das Beizen. Wir haben vor einigen Monaten, als wir bei Freunden eingeladen waren, ein sehr leckeres Stückchen gebeiztes Rindfleisch in die Finger bekommen, das Ralf (Koflers Spezialist für Fingerfood), neben weiteren kleinen Köstlichkeiten, als Hors d’œuvre reichte.