Kategorie: Frühling

Kräuterwanderung mit Leonie Bräutigam – Brennessel-Gnocchi

Kräuterwanderung mit Leonie Bräutigam – Brennessel-Gnocchi

Das auffälligste an unseren Brennessel-Gnocchi ist die Tatsache, dass es kein Foto davon gibt. Das Gericht wurde nämlich nach einer der wunderbaren Kräuter­wanderungen zubereitet, die Gabriele Leonie Bräutigam an fast jedem Wochenende von Mitte/Ende April bis etwa Anfang Juli veranstaltet.

Rote Bete und Rhabarber zum Dessert

Rote Bete und Rhabarber zum Dessert

In meiner Buchbesprechung zum “Noma”, die ich hier vor Jahren veröffentlicht habe, wurde vollmundig ange­kündigt, ich würde alsbald das Dessert-Rezept „Rote Bete und Rhabarber“ aus dem Buch auf den Tisch bringen. – Heute kann ich dazu nur sagen: wenn die Buch­be­sprechung nicht mit einem Datum versehen wäre, würde ich es nicht glauben!

Rhabarber als Gemüse. Mit Spinat und Wildentenbrust

Rhabarber als Gemüse. Mit Spinat und Wildentenbrust

Das Rhabarber-Spinat-Gemüse kommt mit sehr vielen Gewürzen und Kräutern auf die Teller. Wie Tobi Müller berichtet, hat es seinen Ursprung in den Küchen Irans und Afghanistans, weshalb natürlich ein Stückchen Lammfleisch noch besser dazu passen würde. – Selbstverständlich würde dem Rhabarber-Spinat-Gemüse auch der Safranreis (ohne Fleisch) genügen, weshalb ich das Rezept zusätzlich in meiner Kategorie Vegetarisch abgelegt habe.

Geschmorte Lammstelzen mit Bärlauchspätzle

Geschmorte Lammstelzen mit Bärlauchspätzle

Gerade noch rechtzeitig kommt mein Rezeptvorschlag zum Osterfest um die Ecke – wunderbar geschmorte Lammstelzen mit Bärlauchspätzle! Lammstelzen sind das Stück aus dem unteren Teil der Lammkeule. Entsprechend klein sind die Fleischteile, am besten rechnet man eine Stelze pro Person. Die Zubereitung gelingt natürlich auch mit einer größeren Lammkeule, allerdings muss man die angegebene Garzeit entsprechend verlängern

Noch ein Rhabarbergemüse mit Salbei

Noch ein Rhabarbergemüse mit Salbei

Er braucht viel Süße, dieser Säuerling, der vor etwa 200 Jahren als englische Absonderlichkeit in unsere Gärten kam und bald auch auf den Tisch. Schon sein Name weist ihn als Rohling aus. “Rha der Barbaren” nannten die Griechen das Knöterichgewächs, das von der Wolga (damals Rha) zu ihnen gelangte. Man benutzte zu medizinischen Zwecken nur die Wurzeln, denn diesen sprach man Heilkräfte zu – und sie konnten in Räusche versetzen.

Spätzle mit Bärlauch. Bärlauchspätzle. Knöpfle

Wenn man es wagt ein Spätzle-Rezept zu veröffentlichen, stößt man entweder auf generelles Desinteresse, oder man erntet einen Sturm der Entrüstung. Desinteresse kommt daher, dass sich selbst hochwohlgeborene Schwäbinnen heute nicht mehr oft die Mühe – und schon gar nicht ihre Spätzle selber machen. Schließlich kann man diese in jedem Supermarkt frisch abgepackt erwerben.

Bärlauch-Gnocchi mit Ricotta und Orangenbutter

Bärlauch-Gnocchi mit Ricotta und Orangenbutter

Dass Gnocchi nicht unbedingt aus Kartoffeln hergestellt werden müssen, wird anschließend bewiesen werden. Wir verwenden im nachfolgenden Rezept eine Mischung aus Ricotta, Mehl, Parmesankäse und Ei. Darunter mischen wir „Germanys Next Topmodel“ unter den Wildkräutern – den Bärlauch.

Gerösteter Spargel mit Bärlauch-Pesto auf Speck-Carpaccio

Gerösteter Spargel mit Bärlauch-Pesto auf Speck-Carpaccio

Natürlich ist Carpaccio rohes Rindfleisch, und kein Südtiroler Speck. Aber der Begriff Carpaccio hat sich seit 1950, als das Gericht in Harry’s Bar in Venedig erfunden wurde, zu einem vielbenutzten Synonym entwickelt, für alles was man sich sehr dünn geschnitten auf den Teller legt.

Raffiniert: Rhabarber-Ketchup zu Kalbspflanzerl

Raffiniert: Rhabarber-Ketchup zu Kalbspflanzerl

Rhabarber-Ketchup Rezepte schwappten schon vor etlichen Jahren als Riesenwelle durch viele bekannte Foodblogs. Ich habe mich damals darunter weggeduckt und den Rhabarber weiterhin gerne unter einer Baiserhaube versteckt, ihn zu Gemüse verarbeitet oder zum Dessert genossen.

Rhabarbergemüse mit gebratener Leber

Rhabarbergemüse mit gebratener Leber

Wer sagt eigentlich, dass man aus Rhabarber nur Kompott machen oder ihn auf Kuchen legen und mit einer süßen Baisserhaube oder Streuseln versehen kann? – Ich weiß – es gibt Leute, die machen auch Saft aus den langen, saueren Stangen. Dann hat man wenigstens im Winter noch was davon. Beliebt ist Rhabarber auch als zweite Komponente in der Erdbeer-Konfitüre. Aber dann ist doch ziemlich schnell Schluss mit dem sinnvollen Einsatz des guten alten Knöterichgewächses.

Rhabarbersalat mit Wildschweinleber und Bärlauch-Kartoffelstampf

Rhabarbersalat mit Wildschweinleber und Bärlauch-Kartoffelstampf

Hurra wir leben noch. Trotz des rohen Rhabarbersalats. Rhabarber darf man offiziell nämlich gar nicht roh essen. So kann man es zumindest in hunderten Publikationen im Internet nachlesen. Die Blätter sind sowieso giftig, und in den Stielen sind im Schnitt 460 Milligramm Oxal­säure je 100 Gramm Frischsubstanz enthalten. Dieser hohe Gehalt wirkt (laut Wikipedia) beim Menschen calciumzehrend. Für nieren- und gallenkranke Menschen sowie für Kinder ist also Vorsicht geboten. Ansonsten gilt wie immer: Die Menge machts!

Duell der Köpfe. Die Zusammenfassung

Duell der Köpfe. Die Zusammenfassung

Zum Glück leben noch alle Teilnehmer! Der Aufruf zum Duell ging also recht glimpflich aus, es wurde weder geschossen noch gefochten. Nur die Spargelstangen segneten zuhauf das Zeitliche in verschiedenen Pfannen, Töpfen und Mägen. Wie immer, bei einem Blogevent, wird das schönste Foto nicht das beste Rezept hinter sich haben, und umgekehrt wird das beste Rezept vielleicht sogar durch ein ausgesprochen mieses Foto vertreten, denn vor lauter Begeisterung hat man sich recht schnell mit Messer und Gabel darüber hergemacht und vergessen, die Kamera hochzureißen und das traumhafte Gericht ordentlich in Szenen zu setzen. Vielleicht!