Rezept Gebeiztes Roastbeef – Fingerfood als Hors d’œuvre

Fingerfood. Rezept gebeiztes Roastbeef

Rindfleisch Kochen, Schmoren, Braten und vor allem Grillen kann jeder. Eine weitere, allerdings recht seltene Garmethode, die viele Menschen zum Beispiel vom „Graved Lachs“ kennen, ist das Beizen. Wir haben vor einigen Monaten, als wir bei Freunden eingeladen waren, ein sehr leckeres Stückchen gebeiztes Rindfleisch in die Finger bekommen, das Ralf (damals Koflers Spezialist für Fingerfood), neben weiteren kleinen Köstlichkeiten, als Hors d’œuvre reichte.

Seitdem wartete ich auf die passende Gelegenheit, um selber endlich einen Versuch mit dieser Garmethode zu starten. Das auf den Fotos zu sehende Ergebnis war ausgesprochen köstlich und bildet auf jeden Fall die Grundlage für weitere Versuche in dieser Richtung.

Fingerfood Rezept gebeiztes Roastbeef
Ein fertiges Stückchen gebeiztes Roastbeef – Fingerfood Rezept für gebeiztes Roastbeef

Gebeiztes Roastbeef: Es ist einfacher als man denkt

Die verwendeten Zutaten für den Beizvorgang:
* 200 g Roastbeef/Rinderlende (sauber pariert)
* 300 g grobes Meersalz
* 150 g Zucker
* 3 EL Szechuanpfeffer
* 15-20 Wacholderbeeren
* 2-3 EL getrockneter Thymian
* 1 Sternanis

Zubereitung Fingerfood Rezept gebeiztes Roastbeef:
Salz und Zucker mit dem Thymian (oder anderen getrockneten Kräutern) gut vermischen. Den Szechuanpfeffer und die Wacholderbeeren in einem Mörser zerstoßen und ebenfalls unter die Salz-Zucker-Mischung mischen. Mit einer feinen Reibe etwas Sternanis-Abrieb erzeugen, das Gemisch damit würzen.

Etwa ein Viertel des Salzgemisches in einem langen Streifen auf einen Teller geben, das Fleisch in schmale Streifen schneiden, auf den Salzstreifen schlichten, mit dem restlichen Salz komplett bedecken (eventuell auch in Klarsichtfolie wickeln) und für mindestens 12 Stunden kühl stellen.

Nach der gewünschten Beizzeit (bei mir knapp 24 Stunden) das Fleisch mit einem Pinsel von Salz und Gewürzresten befreien. Ich habe die fertigen Fleischstücke nochmals in Streifen geschnitten und auf kleinen Crackern serviert, auf denen sich eine dünne Schicht Crème Fraîche (kräftig gewürzt mit Cayennepfeffer) befand. Obendrauf noch ein kleiner Klacks Apfelgelee und ein paar Schnittlauchringe. Fertig war das wunderbare Hors d’œuvre.

Selbstverständlich ist diese Gewürzmischung für unser gebeiztes Roastbeef als Fingerfood nur eine von vielen Möglichkeiten. Bedacht werden muss auch die Größe des verwendeten Fleisches. Eine Rinderlende lässt sich innerhalb von 24-36 Stunden wohl durchbeizen.

Nachtrag: Inzwischen gibt es mehrere Rezepte zum Thema GEBEIZTES

Gebeiztes Roastbeef als Fingerfood
Schön pariert geht das Fleisch ins Rennen. Fingerfood Rezept gebeiztes Roastbeef

Gebeiztes Roastbeef als Fingerfood
Man kann das Fleisch auch am Stück beizen. Fingerfood Rezept gebeiztes Roastbeef

Fingerfood Rezept gebeiztes Roastbeef
Das Roastbeef muss ringsum von der Salzmischung eingehüllt sein. Am besten fixiert man das alles zu einer Rolle mit Frischhaltefolie.

Fingerfood. Rezept gebeiztes Roastbeef
Fingerfood ist fertig. So sieht gebeiztes Roastbeef nach 24 Stunden aus.

Fingerfood. Rezept gebeiztes Roastbeef
Die Feuchtigkeit wurde aus dem Fleisch gesaugt und steckt nun im Salz. – Fingerfood Rezept gebeiztes Roastbeef

Gebeiztes Roastbeef als Fingerfood
Hübsch anzusehendes Fingerfoo Rezept gebeiztes Roastbeef. – Alle Fotos © Peter G. Spandl

Fingerfood. Rezept gebeiztes Roastbeef
Mein fertiges Fingerfood Rezept gebeiztes Roastbeef


Related Posts

Boeuf Stroganoff – Russland – Ein Klassiker

Also ehrlich, Vegetarier! So ziemlich das Allerunsinnigste, was mir auf der Suche nach dem geschichtlichen Hintergrund zum Rezept für Boeuf Stroganoff begegnet ist, war ein vegetarisches Rezept „Stroganoff sans Bœuf“. So ein Quatsch. Das ist ja wie Spargelsuppe ohne Spargel! Oder 22 Fußballer auf dem Platz ohne Ball.

Forellenfilets bunt gebeizt auf Rote Bete-Apfelsalat und Meerettich-Mousse

Forellenfilets bunt gebeizt auf Rote Bete-Apfelsalat und Meerettich-Mousse

Ein köstliches Gericht, das auf dem Teller recht anspruchsvoll wirkt, aber trotzdem einfach herzustellen ist. Das sind diese bunt gebeizten Forellenfilets auf einem Rote Bete Apfelsalat, dem als Kick noch kleine, gelierte Meerrettichwürfel untergemischt werden. Es ist nicht besonders viel Arbeit, allerdings spielt der Zeitfaktor eine wichtige Rolle. Das Gericht stammt aus dem schönen Kochbuch „Landhaus Bacher“, erschienen 2011 im Verlag Collection Rolf Heyne.



16 thoughts on “Rezept Gebeiztes Roastbeef – Fingerfood als Hors d’œuvre”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.