Schokobananen vom Grill

Schokobananen vom Grill als venezianische Gondeln

Nein. Diese Schokobananen vom Grill, die am Schluss irgendwie aussehen als wären es kleine venezianische Gondeln, sind nicht meine Erfindung. Ich habe sie vermutlich bei „Pinterest“ im vorbeiscrollen einer dieser Endlos-Seiten gesehen und habe mir das natürlich gemerkt. Als Dessertverantwortlicher in der Familie und auch als Dessertfan bin ich für jede lustige Präsentation dankbar.

Schließlich geht es für mich auch um die zu erntenden Punkte. Meine älteste Enkeltochter Denise ist inzwischen alt genug um mir auf einer Skala von null bis zehn, eine realistische Bewertung für jedes gefutterte Dessert zu geben. Die anderen drei Zwerge sind noch nicht so weit, das dauert noch ein paar Jahre. Ich bin schon am überlegen ob ich eine Erweiterung der Dessert-Artikel einführe, in der die Enkelkinder-Punktzahlen als ewige Größe mitgeführt werden.

Die Idee gefällt mir gut, allerdings hätte ich künftig die ganze Arbeit damit. Vorläufig genügt es zu Protokoll zu geben: Denise vergab acht Punkte! – Sie hat offensichtlich auch durchschaut, dass es nicht besonders schwierig war die Schokobananen vom Grill herzustellen.

Was die Rezeptur angeht, muss man nicht viel erklären. Natürlich gibt es Leute die keine warmen Bananen mögen. Und es bleibt jedem selbst überlassen ob er schon reife Bananen dafür verwendet oder doch lieber welche, die gerade mal so gelb geworden sind.

Ich habe mich für letztere entschieden, wie man auf den folgenden Fotos gut sehen kann. Das hat den Vorteil, dass alle gleichzeitig fertig und auch gleichmäßig schwarzbraun werden. Als Füllung sollte man keine Schokolade verwenden, die weniger als 60% hat.

Aber bitte, Mädels! Bleibt mir mit dem Vorschlag vom Hals, man könnte das auch mit weißer Schokolade probieren.
Ich definitiv nicht!

Als Grillzeit bei 100 Grad im geschlossenen Gasgrill (indirekt) hatte ich 10 Minuten angesetzt, was sich als ziemlich perfekt erwiesen hat.

Bauanleitung für Schokobananen vom Grill – Bananengondeln

Schokobananen vom Grill als venezianische Gondeln

Die Bananen seitlich hinlegen und von jeder Frucht zuerst unten ein kleines Stück der Schale abschneiden, so dass alle Früchte aufrecht stehen bleiben. Aber Achtung: Nicht bis zum Fruchtfleisch durchschneiden, sonst läuft später der Saft unten aus.

Schokobananen vom Grill als venezianische Gondeln

Schokobananen vom Grill als venezianische Gondeln

Wenn die Banane aufrecht steht, mit der Spitze eines scharfen Messers das oberste Schalensegment rechts und Links einritzen, am unteren Ende der Banane durchtrennen und dann nach oben zusammenrollen.

Schokobananen vom Grill als venezianische Gondeln

Das zusammengerollte Schalensegment mit einem Zahnstocher fest stecken.

Schokobananen vom Grill als venezianische Gondeln

Schokobananen vom Grill als venezianische Gondeln

Nun in das offene Teil der Banane ein dreieckige Furche schneiden, in der anschließend die Schokolade Platz finden soll.

Schokobananen vom Grill als venezianische Gondeln

Mit der Menge der Schokolade nicht übertreiben, am besten die Rippen in schmale Streifen schneiden.

Schokobananen vom Grill als venezianische Gondeln
Schokobananen vom Grill als venezianische Gondeln

Schokobananen vom Grill als venezianische Gondeln

Alle Fotos wurden zur Feier des Tages extra mit einem Copyright-Hinweis ausgestattet, obwohl ich davon ausgehe, dass der Hinweis im Impressum genügen müsste. Ich möchte trotzdem nicht, dass meine Fotos geklaut werden. Es gibt ja die tolle Erfindung der Verlinkung im Internet, ansonsten kann man bei Facebook und Pinterest teilen was das Zeug hält, bei Twitter retweeten.

Schokobananen vom Grill sind nicht das einzige Dessert aus dem Grill in diesem Blog.
Jetzt gibt es hier auch Gegrillte Bananen in Kokosmilch-Karamell

12 Antworten : “Schokobananen vom Grill”

  1. Evi sagt:

    Habe heute Abend die Bananen-Gondeln gegrillt. Und das auf einem 10-€-Grill ohne Grillhaube oder Thermometer. Stattdessen habe ich einfach eine grosse Pfanne drüber gestülpt. Das Ergebnis war perfekt! Optisch machen die Gondeln echt was her! Und mit der tollen Anleitung war die Herstellung kein Problem.

  2. Danke für Deine Einreichung! Die sehen aber toll aus, die Gondeln…

  3. Tobi sagt:

    Was für eine tolle Idee. Das muss ich unbedingt probieren. Danke für die klasse Anregung.

  4. sarah sagt:

    das ist ja mal eine nette idee. ich glaube ich muss heute noch den griller aktivieren 🙂
    liebe grüße
    sarah

  5. ninive sagt:

    Schoko + Banane ist eine absolute Glücks- Kombi- und ja, es muß dunkle Schokolade sein, unbedingt… und wenn das dann noch so herausgeputzt daherkommt, wow! Bloß schad, ich hab kein Grill. Grillpfanne, oder Backofen…

  6. Ingrid sagt:

    Sieht das Klasse aus! Die Ausführung mit diesen Zutaten und der Rolle zu gut. Als Dessert-Fan, aber nicht unbedingt Bananen-Fan muss ich das unbedingt probieren und ich kann sicher bei meinen Schokofans punkten. Ein perfektes Dessert für einen schönen Grilltag. Danke für das tolle Rezept.
    Liebe Grüße
    Ingrid

  7. Nicole sagt:

    Wenn ich die Bananen mache, sehen die nicht mehr sehr fotogen aus. Tolle Idee mit der Gondel. Werde ich ab jetzt auch so machen.

  8. Nina sagt:

    Toll! Bananen gegrillt habe ich auch schon – ich erspare mir an dieser Stelle Details, mit was ich sie alles gefüllt habe 😉 – allerdings sahen meine bei weitem nicht so hübsch aus. Die Idee mit dem Aufrollen ist super!

    Viele Grüße und ein schönes Wochenende

    Nina

  9. Naddi sagt:

    Wow – das ist ja mal ein Hingucker 🙂 Wie man mit den einfachsten Dingen die spektakulärsten Sachen zaubern kann, super 🙂 und na klar auf so was stehen die Enkelkinder, ist ja klar 😉 Herzlichst Nadja

  10. Frank Steinmetz sagt:

    Die Idee mit der aufgerollten Schale ist klasse !!!

    Evtl. genügt es aber auch, einfach einen kleinen Schnitt senkrecht in die Banane zu machen, in den dann die Schokolade gedrückt wird.
    Dadurch geht die Gondel zwar etwas in die Breite, es geht aber kein Fruchtfleisch verloren.

    • Hallo Frank,
      wenn die Schokolade weich wird, drücken die Bananenhälften nach und die Schokolade raus. Das ist also glaube ich an der falschen Stelle gespart.
      Und die Optik leidet allgemein sicher auch.
      Man kann das Fruchtfleisch einfach so essen. Am besten stellt man hungrige Kinder neben sich auf 😉

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.