Küche. Aus alt mach neu. Teil 6

kueche6_01

9:10 Uhr. Der einzige Hochschrank steht. –

kueche6_03

kueche6_04

kueche6_02

9:20 Uhr. Alles wird ins Haus geschleppt. –

kueche6_07

kueche6_05

9:30 Uhr. Blitzschnell sind erste Erfolge zu erkennen. –

kueche6_09

kueche6_06

10:45 Uhr. In der im Lieferwagen eingebauten Werkstatt wird gesägt.

kueche6_12

Unterbau Spüle.

kueche6_13

kueche6_08

11:45 Uhr.

kueche6_10

kueche6_11

13:00 Uhr. Linke Seite.

kueche6_14

Das nostalgische Spülbecken mit dem Schnörkselhahn.

kueche6_15

kueche6_16

Die Montage des Dunstabzugs bereitet große Probleme.

kueche6_17

14:00 Uhr Wasser Marsch. Die Spüle mit dem verspielten Wasserhahn bildet den Gegenpol zur sonstigen Geradlinigkeit.

kueche6_21

Das feine Design des Beckens lässt sich nur schwer auf ein Bild bannen.

kueche6_18

Kleiner Fehler im System: Die Steckdosen dürften nicht über das 90 cm breite Kochfeld ragen.

kueche6_19

kueche6_20

Zweiter Fehler – nach Einbau bemerkt: Der Drehschrank ist kein Drehschrank. Das gibt Mecker!

kueche6_22

Technische Innovation hält Einzug.

kueche6_23

Die „Mythos“ FMY 907 XS von Franke. Schafft zwischen min. 260 m3/h und
max. 620 m3/h. Sieht gut aus und räumt hoffentlich auf mit Küchendünsten im ganzen Haus.

» » » Zurück zum fünften Teil der Fotoserie geht es hier entlang

12 Antworten : “Küche. Aus alt mach neu. Teil 6”

  1. Sandra sagt:

    Das Spülbecken gefällt mir sehr, sehr gut – welche Marke ist das?

  2. Heike sagt:

    super Küche. Mir gefällt die Idee mit der Tapete besonders gut und auch der Kontrast von Spülbecken/Wasserhahn zu relativ moderner Küche ist echt toll. Von welchem Hersteller bzw. welches Model ist denn die Küche?

  3. Beate sagt:

    Ich bin von der gesamten Küche hellauf begeistert! Natürlich, das mit den Steckdosen und dem Drehschrank ist ärgerlich, aber dennoch kann sich das Endergebnis sehen lassen. Auch der Wasserhahn hat es mit angetan 🙂
    Toll!

    Viele Grüße

    Beate

  4. Heimerker Klaus sagt:

    Tapete über dem Herd ist absolut unzweckmäßig !

    Wer keine Fliesen mag kann Glas, Edelstahl oder Wandpaneele aus verschiedenen Werkstoffen montieren. Pflegeleicht, naß abwaschbar und sehr dauerhaft.

    • Die Tapete wurde mit Tapetenlack behandelt, ist somit abwaschbar und ich kann nach einem Jahr sagen, das hat sich sehr wohl bewährt. Selbstverständlich wurde zusätzlich über die ganze Breite des Kochfeldes eine große Glasplatte angebracht.

  5. Werner sagt:

    Ech Klasse!!
    Wann ist die Einweihungsfeier ??

  6. @Durststrecke sagt:

    Sehr schöne Küche, ich gratuliere herzlichst und freue mich auf das erste Essen 😉

    Zum Thema Steckdosen, ich seh es genau umgekehrt, was bringen Steckdoen wenn davor 2 oder 3 Töpfe im Einsatz sind und man sich die Finger verbrennt bzw. kaum an die Steckdosen kommt.

    Gut koch wünsche ich und immer eine gute Rezeptidee

  7. Wow, sehr, sehr schön! Bin begeistert. Wann gibts was zu Essen?

    Ich find das mit den Steckdosen übrigens nicht schlimm, zumindest stehen sie symetrisch übers Kochfeld hinaus 😉

  8. Martin sagt:

    Hey, das sieht ja echt toll aus!

    Viel Vergnügen beim Kochen…

    Yeaahh!

  9. Jan sagt:

    Hallo,

    den Wasserhahn finde ich nicht so schön. Dafür ist die restliache Küche sehr geschmackvoll!

    Die Steckdosen lassen sich ja dank der Tapete noch sehr leicht versetzen. Ich würde das sofort ändern sonst ärgerst du dich später jeden Morgen wenn du in die Küche kommst 😉

    Viel Spass in der neuen schicken Küche!
    Jan

  10. Was für ein wunderschöner Wasserhahn! Bin hellauf begeistert! 🙂

Trackbacks/Pingbacks

  1. Küche. Aus alt mach neu. Teil 5 - Aus meinem Kochtopf - […] » » » Zum sechsten und letzten Teil der Fotoserie geht es hier entlang […]

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.