Schlagwort: Beizen

Gepickelte Radieschen, gebeizte Fische auf Apfel, Gurke, Radieschen

Gepickelte Radieschen, gebeizte Fische auf Apfel, Gurke, Radieschen

Dieses Rezept mit dem Schlüsselwort „gepickelte Radieschen“ im Internet zu veröffentlichen, klingt so, als wären alle anderen Komponenten nur Nebendarsteller. Womit man der hier verwendeten Lachsforelle (oder dem Saibling) und der Makrele ein bisschen Unrecht tut. Wenn Sie allerdings nach gepickelten Radieschen gesucht haben, sind Sie hier goldrichtig.

Kräuterpfannkuchen mit Spargel und gebeizter Lachsforelle

Kräuterpfannkuchen mit Spargel und gebeizter Lachsforelle

Diese Kräuterpfannkuchen mit Spargel und gebeizter Lachsforelle sind im Prinzip ein einfaches Gericht. Trotzdem verlangt es Zeit und Planung. Das beginnt schon bei der Lachsforelle, die erstmal gebeizt werden muss. Wobei es auch eine normale Forelle tut, die Lachsforelle sieht einfach nur besser aus.

Gebeiztes Eigelb. Das Ei als Spielzeug.

Gebeiztes Eigelb. Das Ei als Spielzeug.

Kulinarisch spielt ein Ei keine besondere Rolle. Das Ei ist in vielen Kuchen, Desserts und Gerichten so etwas wie ein Baustoff, der dafür sorgt, die jeweils gewünschte Konsistenz der Speise zu erreichen. Sei es die Fluffigkeit, das Volumen oder es spielt eine wichtige Rolle als Bindemittel. – Nur das Gesamtergebnis zählt. – Geschmacklich spielt das Ei meist nur beim Frühstück die erste Geige.

Gebeizter Kabeljau mit Apfelmeerrettich

Gebeizter Kabeljau mit Apfelmeerrettich

Zubereitungsarten wie Kochen, Braten, Schmoren und vor allem Grillen kennt jeder. Eine bei uns recht selten angewandte Garmethode ist das Beizen von Fisch oder Fleisch. Dabei hat das Beizen den Vorteil, dass man mit zunächst relativ wenig Aufwand (aber erst nach langer Zeit) tolle Ergebnisse erzielen kann. Selbstverständlich gehört dazu Erfahrung! Doch wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

Gebeiztes Roastbeef – Fingerfood Rezept als Hors d’œuvre

Gebeiztes Roastbeef – Fingerfood Rezept als Hors d’œuvre

Rindfleisch Kochen, Schmoren, Braten und vor allem Grillen kann jeder. Eine weitere, allerdings recht seltene Garmethode, die viele Menschen zum Beispiel vom „Graved Lachs“ kennen, ist das Beizen. Wir haben vor einigen Monaten, als wir bei Freunden eingeladen waren, ein sehr leckeres Stückchen gebeiztes Rindfleisch in die Finger bekommen, das Ralf (Koflers Spezialist für Fingerfood), neben weiteren kleinen Köstlichkeiten, als Hors d’œuvre reichte.


[borlabs-exclude-start][borlabs-exclude-end] [borlabs-exclude-start][borlabs-exclude-end]