Schlagwort: Klöße

Nicht nur an Weihnachten: Rezept für gekochte Kartoffelklöße

Nicht nur an Weihnachten: Rezept für gekochte Kartoffelklöße

Eine meiner liebsten Beschäftigungen als Kind war es, am Fensterbrett in der Küche zu sitzen, mit den Beinen zu baumeln und meiner Mutter beim Kochen zuzusehen. Neben Nudeln schon immer mein Lieblingsessen: Kartoffel­klöße. Verarbeitet wurde dafür selbst­ver­ständ­lich schon immer die Bayerische Kartoffel.

EM – Polnische Kartoffelknödel mit Schalotten-Wacholder-Creme – EM2012

EM – Polnische Kartoffelknödel mit Schalotten-Wacholder-Creme – EM2012

Kennen Sie den: Woraus machen die Polen…. ! – Nein. Keine Panik, ich werde hier keine Polenwitze vortragen. In einen Streit darüber, ob diese Kartoffelknödel nun eventuell sogar schlesischen Ursprungs sind, oder womöglich mit dem fränkischen Namen “seidene Klöße” genau so gut schmecken, möchte ich mich auch nicht verwickeln lassen. Denn dieses Rezept ist eine Reminiszenz an das Gastgeberland Polen der Fußball-Europameisterschaft 2012, dessen Mannschaft sportlich leider nicht über die Vorrunde hinausgekommen, und bereits ausgeschieden ist.

Abgedrehte aus Franken

Abgedrehte aus Franken

Gniedla, Gniedli, Kließ oder Klöß: Eigentlich egal, wie sie in Franken hei­ßen – Hauptsache, sie munden. In Nürnberg stellt (Stand Okt. 2011) nur noch ein einziges Unternehmen Kloßteig her – ein Besuch beim beim Kloßteig-Hersteller Donald Maier. — Ein Gastbeitrag von Ilona Hörath

Kartäuserklöße mit Rotweinschaum

Kartäuserklöße mit Rotweinschaum

Wir sind sehr froh dieses Hausbuch für die deutsche Familie aus dem Jahr 1953 noch zu besitzen. Denn darin stehen jede Menge leckerer Rezepte aus grauer Vorzeit, wie wir sie von Mutters oder Großmutters Tisch kennen. – Kartäuserklöße zum Beispiel. – Auch wenn wir diese heutzutage nicht mehr als Hauptgericht und somit als Arme-Leute-Essen auf den Speiseplan stellen, sondern als Dessert in einer etwas verfeinerten Version genießen.