Schlagwort: Pfannkuchen

American Breakfast III – Pancakes, das uramerikanische Frühstück

American Breakfast III – Pancakes, das uramerikanische Frühstück

Bäckerstuben wie man sie aus Deutschland kennt gibt es in den USA nur wenige. Hier wird Brot – üblicherweise Weiß­brot – aus dem Supermarkt geholt. Die Bäcker­zunft sucht man hier fast vergeblich. Doch: das bedeutet nicht, dass man in den Staaten auf kulinarische Er­folgs­er­lebnisse verzichten muss. Meistens kommt man dabei allerdings nicht um eine gehörige Portion Kalorien und entsprechende Riesenportionen herum.

Blini mit Lachs und Kaviar – UA – EM2012

Blini mit Lachs und Kaviar – UA – EM2012

Wer Blini essen will, sollte nicht an der Füllung oder dem Belag knausern, kann sich aber zumindest schon mal ein „s“ sparen. Denn Blini ist schon der Plural. Und Blini, das ist die osteuropäische Antwort auf amerikanische Pancakes, den französischen Crêpe und die holländischen Pannekoeken.

Pfannkuchen (Pannekoeken) – NL – EM2012

Pfannkuchen (Pannekoeken) – NL – EM2012

Heute beladen wir uns den Teller nicht mit Emotionen zu einer alten Fußball-Rivalität, sondern lieber mit Pannekoeken! Denn die Niederländer haben zwar keine spezielle Küche, aber in Holland gibt es in jeder Stadt Restaurants, in denen man nichts anderes bestellen kann als Pfannkuchen! „Pfannkuchenhäuser“ oder auf niederländisch natürlich „Pannenkoekhuisjes“ genannt.

Apfelschmarren mit Caramellsauce

Apfelschmarren mit Caramellsauce

Dieses Dessert sieht verdammt lecker aus. Lassen Sie sich von der Optik aber nicht blenden. Es handelt sich nur um Pfannkuchen, Apfelschnitze mit Walnüssen und eine leckere Caramelsauce. Das alles lässt sich gut vorbereiten und natürlich auch in viel einfacherer Form auf den Tisch bringen. Zum Beispiel kann man es wie den guten alten Kaiserschmarren auf den Tisch bringen, was aber weniger hübsch ist.

Mit Hackfleisch gefüllte Pfannkuchen

Mit Hackfleisch gefüllte Pfannkuchen

Die Hackfleischsoße wird in Pfannkuchen gefüllt, was ein feines Familiengericht ergibt: Gefüllte Pfannkuchen. – Wenn man genügend Pfannkuchen bäckt, kann man ja noch jeweils einen zum Dessert nachreichen. – Diesen dann einfach mit Nutella bestreichen, mit Obstsalat füllen und mit geschlagener Sahne aufpeppen. Essen macht eben doch glücklich!