Media Lunch auf der Biofach 2022 mit Futurologe Max Thinius

Futurologe Max Thinius

Seit etlichen Jahren vergießen Blogerinnen und Blogger bittere Tränen. Wegen der Biofach. Naja, eigentlich wegen dem Bloggertreffen, das dort jahrelang stattfand. Eine tolle Gelegenheit, 30, 40, 50 Kolleginnen und Kollegen der Blogger-Szene aus dem ganzen Land zu treffen, sich auszutauschen und den beliebten Messerundgang in Grüppchen zu absolvieren.

Die Veranstalter (NürnbergMesse) haben es irgendwann heimlich still und leise zu Grabe getragen. Nicht erst seit Corona. Die Biofach ist längst auch ohne Blogger ein voller Erfolg.

Jetzt, Ende Juli 2022 sind die Tränchen zumindest angetrocknet. Die Biofach ist wieder da. Zu einem Termin, an dem es in den Messehallen so unglaublich viel wärmer ist, als es die Heizungen in den Hallen zu den bisherigen Februar-Terminen niemals schaffen konnten.

Das Bloggertreffen ist tot. Es lebe der Media Lunch auf der Biofach 2022. Die Akkreditierungs-Anforderungen an BloggerInnen sind exorbitant. Um nicht zu sagen lächerlich. So heißt es in den Richtlinien: „Der um Akkreditierung Anfragende hat namentlich in seinem Blog, YouTube- oder Instagram-Kanal regelmäßig, mindestens einmal im Monat, zum Messethema Text, Foto und/oder Film veröffentlicht.“

Ähh, nein. Hat sie/er nicht. Man ist ja nicht in der Pressestelle der Messe beschäftigt und selbst als angestellter Journalist hat man in den Nicht-Biofach-Monaten anderes zu tun als biofachliches abzusondern. – Das aber nur nebenbei.

Beim Vortrag des Futurologen Max Thinius werden eifrig Notizen gemacht
Beim Media Lunch auf der Biofach 2022 mit Futurologe Max Thinius lohnte es sich, Notizen zu machen

Wer Glück hat, trifft beim Media Lunch trotzdem bekannte Gesichter. Zum Beispiel auch den Futurologen Max Thinius, der prächtig zur Erheiterung des schreibenden Volkes beiträgt. Die Aufmerksamkeit der mit ihrem Essen beschäftigten Schreiberlinge erreicht er mit Sätzen wie: „Die Zukunft kommt nicht von selbst, sondern sie wird gestaltet – von uns“.

Seine Theorien sind sehr unterhaltsam. Auch wenn dem Franken in uns seine Geschichte der dänischen Brauerei Mikkeller sauer austößt. Haben wir doch vor den Toren der Biofach über 300 eigene Brauereien in Franken! Was sollen wir da mit dänischen Hopfenkaltschalen?!

Flugs springt Max Thinius zwischen den Themen hin und her. Ging es eben noch um unsere persönliche Algorithmen, sind wir schnell bei den vielfältigen Möglichkeiten der Digitalisierung. Von dort zum wachsenden Anspruch der Leute an mehr Transparenz in vielen Lebensbereichen und weiter zu Innovationen in der Agrarwirtschaft.

Futurologen wie er schauten sich eben die Gegenwart an und wollten aus dem, was gerade passiert, Schlüsse ziehen, so Thinius. Das sei auch der Grund, warum er nicht als Zukunftsforscher auftrete.

Kleine Vorspeisen beim Media Lunch auf der Biofach 2022, die im wegen Corona im Juli stattfand
Kleine Vorspeisen beim Media Lunch auf der Biofach 2022, die im wegen Corona im Juli stattfand

Die Klima-Bowl beim Media Lunch auf der Biofach 2022

Unterdessen bekommen die Teilnehmer des Media Lunches den Hauptgang in einer dunkel-türkisfarbigen Schüssel serviert, die an heimische Tupperware erinnert. Die Klima-Bowl. Das aufgebrachte Firmenlogo „REBOWL“ lässt uns das Smartphone bemühen, um herauszufinden, was es damit auf sich hat.

Die kluge Leserin weiß es längst, es handelte sich um nachhaltige Mehrwegschalen für die Gastronomie.

Ziel der REBOWL-Mehrwegschalen von RECUP, Deutschlands größtem Mehrwegsystem, ist es, das Ende von Einwegverpackungen einzuläuten. Geliefertes Essen oder solches zum Mitnehmen einfach ohne Einwegmüll. Im Film würde man es „product placement“ nennen.

Die Klima-Bowl beim Media-Lunch

Wir wären nicht auf der Biofach, hätte man sich nicht auch Gedanken über die Klimawirksamkeit der Zutaten gemacht. Schließlich hat unsere Ernährung einen direkten positiven oder negativen Einfluss auf Bodenfruchtbarkeit, CO2-Fußabdruck oder Artenvielfalt.

Für diese wichtige Thematik möchte man uns sensibilisieren und begeistern. Serviert wurden in der Klima-Bowl natürlich Bio-Zutaten, die überwiegend aus Bayern stammten.

Herkunft ist auch beim Gemüse nicht alles

Karotte schmiegte sich an Staudensellerie, Rettich, Kräuterspitzensalat und Erbsen. Dazu Quinoa und Dinkel Sesam Crunch aus Norddeutschland.
Um dem ganzen Geschmack zu geben, wurde angeblich Apfelessig, Rapsöl, Sonnenblumenöl, Rübenzucker, Olivenöl, Limettensaft und Ginger Beer verwendet. Schmecken konnte ich nur die ebenfalls vorhandene Garlic-Mayonaise, vielleicht fehlten die zuletzt aufgeführten Zutaten in meiner eigenen Klima-Bowl.

Immerhin gab es wohlschmeckende Vorspeischen und auch an den Desserts gab es nicht zu meckern. Vielen Dank für die Einladung zum Media Lunch. Vermisst habe ich in erster Linie ein paar liebe Menschen aus der Nürnberger Foodbloggerszene.

Die Klima-Bowl beim Media-Lunch

Inhalt der Klima-Bowl beim Media-Lunch

Dessert beim Media Lunch auf der Biofach 2022, die im wegen Corona im Juli stattfand
Dessert beim Media Lunch auf der Biofach 2022, die im wegen Corona im Juli stattfand

Auf zur Biofach 2022 die im wegen Corona im Juli als Summer Edition statt fand. Mit dabei: Max Thinius
Auf zur Biofach 2022 die wegen Corona im Juli als Summer Edition statt fand. Mit dabei war Futurologe Max Thinius

Media Lunch auf der Biofach 2022 – Früher gab es Bloggertreffen

Biofach 2015 – Bloggertreffen und Eindrücke
Bloggertreffen auf der Biofach 2014
Bloggertreffen 2012 der Nachhaltigkeitsszene
Firmengeschichte? Oft interessanter als man denkt: Sonnentor

A N Z E I G E
A N Z E I G E

Eventuell dazu passende Beiträge

Bloggertreffen auf der Biofach 2014

Bloggertreffen auf der Biofach 2014

Im vergangenen Jahr hatte ich aus persönlichen Gründen keine Gelegenheit der BIOFACH einen Besuch abzustatten. Und sogar dem alljährlichen Bloggertreffen musste ich fernbleiben. Dabei ist so ein Bloggertreffen eine interessante Veranstaltung. Wenn man Glück hat trifft man Leute die man kennt. Aber auch wenn man keine Leute kennt, kann man trotzdem Glück haben, denn dann lernt man sicher nette Leute kennen. So geschehen auch in diesem Jahr.

Bloggertreffen 2012 der Nachhaltigkeitsszene

Bloggertreffen 2012 der Nachhaltigkeitsszene

Erstens: Biofach 2012 Bloggertreffen. Am Donnerstag, 16. Februar 2012, war es wieder so weit. Annähernd 50 Bloggerinnen und Blogger fanden sich im Nürnberger Messe-Restaurant Vasco Da Gama ein, um das zu tun, was für die BloggerInnen immer an erster Stelle steht: sich zu vernetzen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.