Darf ich Bitten? – Zur Online-Umfrage?

Darf ich Bitten? – Zur Online-Umfr...

Überschrift und Bild lassen es schon erahnen, jetzt geht es ausnahmsweise nicht ums Kochen, Genießen, Backen, Grillen oder Schmoren. Nein, ich habe eine Bitte an meine regelmäßigen LeserInnen und Leser. Normalerweise liefere ich den Inhalt, jetzt können Sie mal Inhalte beisteuern.

Das Foodcamp Franken im Internet

Das Foodcamp Franken im Internet

Das Foodcamp Franken liegt hinter uns. Weshalb ich mich mit einem wirklich riesigen Dankeschön an die Organisator/en/innen auf diesem Weg recht herzlich für die tollen Tage in Franken bedanken möchte. Es ist ja nicht so, dass ich in Franken sonst keine tollen Tage hätte, schließlich wohne ich hier, in der Genussregion Franken, aber die Tage beim Foodcamp Franken (16.-19. Oktober 2014) waren schon von besonderem Kaliber.

Food Porn vor dem Kühlschrank

Food Porn vor dem Kühlschrank

Während die einen sich pausenlos an „Food porn“ im Internet ergötzen, gibt es eine große Bevölkerungsschicht, die keine Ahnung hat, was das überhaupt ist. Nur wer in den sozialen Netzten wie Facebook, Twitter, Instagram, Google+ oder anderen aktiv ist, kam damit sicher schon einmal in Berührung. Dann nämlich, wenn man Fotos von tollen Gerichten in der Chronik des jeweiligen Dienstes wahrnimmt, unter die jemand als Kommentar einfach „Food Porn“ oder „Foodporn“ geschrieben hat.

Manga-Fest auf der Buchmesse Leipzig 2014. Manga-Comic-Convention

Manga-Fest auf der Buchmesse Leipzig 201...

Für einen Besuch der Leipziger Buchmesse kann es viele Gründe geben. Die einen sagen, die Leipziger Buchmesse im Frühjahr wäre mit 2.190 Ausstellern aus etwa 49 Ländern viel übersichtlicher als ihre große Schwester in Fankfurt, die bekanntlich im Oktober stattfindet. Für einen Kochblogger wie mich müsste der wichtigste Grund natürlich die Präsentationen der Kochbuch-Verlage sein. Zahlreiche Neuerscheinungen und ungezählte Veranstaltungen locken, ein ganzer Tag ist kaum genug. Hauptgrund meines Besuchs war aber die Manga-Comic-Convention in Halle 1

Der Lieferservice als Wirtschaftszweig

Der Lieferservice als Wirtschaftszweig

Das Einkaufsverhalten einer ganzen Generation wird bereits vom Internet diktiert und auch hier fällt mir das Thema Ernährung sofort ins Auge. Denn selbst in meiner recht beschaulichen Heimatstadt Nürnberg gibt es eine ungeheuer große Anzahl an Gastronomischen Einrichtungen, die davon leben, die Menschen in der Stadt durch schnelle Fahrrad-Kuriere oder knatternde Roller, auf die Warmhalteboxen montiert sind, mit fertigen Mahlzeiten zu beliefern. Eine komplett neue Branche ist entstanden, die es früher so nicht gab.

Blogstöckchen gefangen!

Blogstöckchen gefangen!

Nein, es war nicht der Speer Hagens, der mich getroffen hat. Was es damit auf sich hat, erzähle ich später. – Aber mich hat kürzlich ein Blogstöckchen getroffen. Zum Glück nicht ins Auge, oder auf dem Kopf. Es ist nur virtuell. Und es ist eine seit Ewigkeiten übliche Vorgehensweise von Bloggern, anderen Bloggern ein Stöckchen zuzuwerfen, was alle Empfänger mit einem Rücklink auf den Blog honorieren müssen, von dem sie es erhalten haben.

Bloggertreffen auf der Biofach 2014

Bloggertreffen auf der Biofach 2014

Im vergangenen Jahr hatte ich aus persönlichen Gründen keine Gelegenheit der BIOFACH einen Besuch abzustatten. Und sogar dem alljährlichen Bloggertreffen musste ich fernbleiben. Dabei ist so ein Bloggertreffen eine interessante Veranstaltung. Wenn man Glück hat trifft man Leute die man kennt. Aber auch wenn man keine Leute kennt, kann man trotzdem Glück haben, denn dann lernt man sicher nette Leute kennen. So geschehen auch in diesem Jahr.

Gutscheincode trifft Rabattmarke

Gutscheincode trifft Rabattmarke

Wer erinnert sich noch an die gemeine Rabattmarke, die der kleine Laden in der Dorfmitte früher an seine treuen Kunden ausgab? – Bitte den Finger heben! – Okay. – Das scheinen wirklich nicht viele zu sein. Ist aber auch nicht weiter verwunderlich. Zwar sammelten Millionen Deutsche bis zum Beginn der 1980er Jahre die kleinen bunten Rabattmarken akribisch in dazu ausgegebenen Heftchen, aber dann begannen die Supermärkte extrem zu wachsen.

Meine Kaffeemaschine ist verstorben

Meine Kaffeemaschine ist verstorben

Katzen-Content

Katzen-Content

Jetzt haben Sie mich

Jetzt haben Sie mich

Bereits seit 1995 bewege ich mich im Internet. Nach der Anschaffung meines ersten 28k-Modems lernte ich mit dem damals noch revolutionären Browser Netscape die bunte Welt des Webs kennen. Es gab noch die virtuellen Welten von Compuserve, AOL war eine echte Größe im Netz und die Deutsche Telekom fast alleine dafür zuständig, die Bundesbürger mit dem nötigen Equipment auszustatten. Das pfeifende Modem lieferte zuerst BTX-Zeilen, bevor man ins „richtige“ Internet wechseln konnte.

Frühjahrsputz, Fastenzeit oder Fit in den Frühling

Frühjahrsputz, Fastenzeit oder Fit in de...

Bloggertreffen 2012 der Nachhaltigkeitsszene

Bloggertreffen 2012 der Nachhaltigkeitss...

Erstens: Biofach 2012 Bloggertreffen. Am Donnerstag, 16. Februar 2012, war es wieder so weit. Annähernd 50 Bloggerinnen und Blogger fanden sich im Nürnberger Messe-Restaurant Vasco Da Gama ein, um das zu tun, was für die BloggerInnen immer an erster Stelle steht: sich zu vernetzen.

Bloggen in Franken – Foodblogs

Bloggen in Franken – Foodblogs

Surftipp: Eine Webseite der Nachhaltigkeit? Futurzwei

Surftipp: Eine Webseite der Nachhaltigke...

Die Provokation auf der Startseite ist gelungen. „Schwören Sie! Los!“, ist die erste Aufforderung die den Internet-Surfer beim Besuch der neuen Webseite der Stiftung FUTURZWEI ins Auge springt. Der Sozialpsychologe Harald Wetzler hat, zusammen mit einem 10-köpfigen Team, diese Stiftung ins Leben gerufen.