Schlagwort: Gnocchi

Kräuterwanderung mit Leonie Bräutigam – Brennessel-Gnocchi

Kräuterwanderung mit Leonie Bräutigam – Brennessel-Gnocchi

Das auffälligste an unseren Brennessel-Gnocchi ist die Tatsache, dass es kein Foto davon gibt. Das Gericht wurde nämlich nach einer der wunderbaren Kräuter­wanderungen zubereitet, die Gabriele Leonie Bräutigam an fast jedem Wochenende von Mitte/Ende April bis etwa Anfang Juli veranstaltet.

Bärlauch-Gnocchi mit Ricotta und Orangenbutter

Bärlauch-Gnocchi mit Ricotta und Orangenbutter

Dass Gnocchi nicht unbedingt aus Kartoffeln hergestellt werden müssen, wird im Rezept Bärlauch-Gnocchi mit Ricotta bewiesen. Wir verwenden im nachfolgenden Rezept eine Mischung aus Ricotta, Mehl, Parmesankäse und Ei. Darunter mischen wir „Germanys Next Topmodel“ unter den Wildkräutern – den Bärlauch.

Spinat-Ricotta-Gnocchi

Spinat-Ricotta-Gnocchi

Die klassische italienische Küche besteht nicht nur aus Antipasto, Tortellini, Spaghetti, Pizza und Tiramisu. Die genannten sind zwar ein beliebter Ausschnitt dessen, was stets auf der Touristenkarte steht, die in der Pizzeria um die Ecke und in halb Italien häufig gleich als Wegwerf-Platzset dient.

Rotkohl-Gnocchi mit Sabayon

Rotkohl-Gnocchi mit Sabayon

Der Rotkohl, auch gerne als Blaukraut, Blaukohl, in der Schweiz auch Rotkabis oder Blaukabis genannt, befindet sich derzeit, oder bald wieder in aller Munde. Meistens zum Gänse- oder Entenbraten, denn schließlich ist er/es ein echtes Wintergemüse. Häufig scheiden sich an ihm die Geister – naja, wohl eher die Geschmacksnerven – an diesem hübschen Kraut.

Rosenkohl-Gnocchi-Tomaten-Pfanne

Rosenkohl-Gnocchi-Tomaten-Pfanne

Wer sehr wenig Zeit hat zu kochen, dem sei diese tolle (Trikolore) Rosenkohl-Pfanne als eine extrem schnelle Mahlzeit empfohlen! Ein vegetarisches (Winter)Gericht in den Farben der italienischen Flagge mit dem man Rosenkohl auch Leuten (Kindern!) servieren kann, die sonst keine große Freundschaft mit diesem eigenwilligen Gemüse pflegen.