Zusammenfassung: Messerwerfer statt Glücksfee!

Messerwerfer

Was es mit den Luftballons oben auf sich hat, wird erst ganz am Ende der Zusammenfassung des Blog-Events zum Thema „Auf Messers Schneide“ erklärt. Zunächst bedanke ich mich bei allen die bei dem Event mitgmacht haben. Allerdings muss ich ganz ehrlich gestehen, dass mich die recht geringe Teilnehmerzahl etwas überrascht hat. Woran das lag, lässt sich kaum feststellen. Wobei die relativ kurze Laufzeit und der Termin (in Bayern immerhin zwei Wochen Osterferien) sicher eine Rolle gespielt haben.

Die Straßen leer, Busse und Bahnen leer, nur die Osternester voll. Und so manche(r) Foodblogger(in) hat sich in der Fastenzeit gar am Internet-Fasten versucht. Trotzdem gabe es zahlreiche Überlegungen zum Thema Messer, die es wert sind nachgelesen zu werden. – Ganz besonders gefreut habe ich mich darüber, dass mein Auftritt als ungeübter Messerwerfer eine verdiente Gewinnerin hervorbrachte.

Bevor das erste mal auf die Luftballons geworfen wurde, habe ich selbstverständlich die beste Ehefrau von allen gebeten, sich an meine große Wurfscheibe zu begeben, habe sie daran festgezurrt, die Scheibe ins Rotieren gebracht und dann flugs ein paar Test-Messerchen auf sie abgefeuert ;-). – Scherz beiseite! – Meine Sichtschutzwand hat nun etliche Schrammen von Messern, die sie ohne diese komische Idee mit den Luftballons garantiert nicht hätte.

Gewonnen hat tatsächlich die tollste Geschichte, nämlich die von Barbara, die den schönen Blog schlecktuere.de schreibt. Sie hat in wenigen Zeilen einen Kurzkrimi verfasst, der mich sehr begeistert hat. Glückwunsch Barabara! – Fotos von der Ziehung am Ende der Seite.

Zusammenfassung des Blogevents „Auf Messers Schneide“

The first Cut is the deepest
von Ninive, Ninive loves Life
Ninive hat sich mit der Geschichte des Messers befasst. Denn Messer sind so ziemlich das älteste Kulturwerkzeug der Menschen. Es gibt und gab sie in allen Kulturen, ja sie waren überhaupt Voraussetzung dass Menschen sesshaft wurden und kulturelle Interessen entwickeln konnten.
Das Ziel ist das Ziel!
von Doc Eva, Doc.Evas Kochlatein
In Doc Evas Beitrag geht es um die Teilnahme an einem Tortenkurs in Berlin. Sie fertigt eine Torte an, die jedem Profi gerecht würde, der drei Jahre lang das Konditoren-Handwerk gelernt hat und natürlich geht es um wichtiges Handwerkszeug dazu. – Messer!
Auf Messers Schneide
von Manuela, Manu’s Küchengeflüster
Nach Manu’s Blick in ihre Besteckschublade, befällt sie jedes mal die Gewissheit: Manu Du hast zu viele Messer! Wenn sie dann aber genau abwägt welche Messer am meisten in Gebrauch sind, bleiben vier Stück übrig. Diese stellt sie uns vor.
Paris, der Eiffelturm und Abschied von meinem Opinel
von Lars, Männer Koch Runde
Lars gedenkt einem alten Taschenmesser, das ihm nach einem Picknick am Fuß des Eifelturms (vor dessen Besteigung) dann recht schnell abgenommen wurde.
 Leider kein Foto im ArtikelAuf Messers Schneide
von Melanie, touche-à-tout
Melanie bekommt, während sie kiloweise Zwiebeln schneidet, auch noch Besuch von den Zeugen Jehovas. Wie blutig ihre Geschichte endet, kann man in ihrem Blog nachlesen.
Auf Messers Schneide – und ein Tipp für Ziegenkäse in Südafrika!
von Julia, German Abendbrot
Die Messer-Geschichte von Julia dreht sich um Käse, Dessert-Besteck und einen Reisetipp für die südafrikanischen Winelands!
Das Hackebeil
von Susanne, Magentratzerl
Susanne schwärmt von der Zeit vor dem Staatsexamen und warum sie ein Hackebeil nicht losgelassen hat.
Messerscharf nachgedacht
von Petra, Obers trifft Sahne
Petra schreibt: Warum der Verstand messerscharf sein sollte, erschließt sich erst, wenn man ein scharfes Messer in der Küche finden kann. Damit kann man nach Herzenslust zerlegen und zerteilen und das ist eine Tätigkeit, die beim Nachdenken auch ganz hilfreich ist.
 Leider kein Foto im ArtikelDas Lieblingsküchenmesser
von Jens, Rohstoffverarbeitender Betrieb – natürlich handgemacht!
Jens kümmert sich seit der Zusammenlegung mit dem Haushalt seiner Frau mittlerweile um zwei Messerblöcke. Er ist aber immer noch auf der Suche nach dem Messer fürs Leben.
Messer, die schneiden oder so
von Petra, Brot und Rosen
Auch Petra öffnet Ihre Besteckschublade und lässt uns an ihrem Familienleben teilhaben.
Japan und mein Messer
von Karin, Food for Angels and Devils
Karin schwärmt seit sehr langer Zeit für das Land der aufgehenden Sonne. Keine Doku über Japan, Teezermonien, Natur und Wildleben, die sie je ausgelassen hat. Was das mit Messern zu tun hat, kann man hier lesen.
Tragik beim Blog-Event
von Claudine, Holy Fruit Salad
Claudine möchte eigentlich nicht darüber reden, aber just an dem Tag, an dem sie sich mit meinem kleinen Blog-Event beschäftigte, verstarb unerwartet ihr Lieblingsmesser. Es brach einfach so in zwei Teile. Ob das ein Wink des Schicksals an die Glücksgöttin ist? – Wir werden es nie erfahren!
Mitten ins Herz
von Barbara, Schlecktüre
Ein Krimi in nur wenigen Zeilen, der so beginnt: Er drückt die Haustür sachte ins Schloss und bleibt in der Diele stehen, ohne Licht zu machen. Der helle Schein, der durch die halb geöffnete Tür gegenüber dringt, zieht seinen Blick an….
Welches Messer wir bevorzugen
von Werner, Mega Dampf
Das erste Messer bastelte ich heimlich aus einer Bleistiftspitzerklinge.. der Haft nur Tesakrepp und die Messertasche hatte ich mit aus einem Stück Skai genäht.
Küchenwerkzeuge Teil 1 – Messer
von Daniel, Gastro L.E.
Daniel hat einen Plan: Er will eine Reihe in seinem Blog starten, die ihm schon lange im Kopf herumgeistert. „Küchenwerkzeuge“ wird er sie nennen…
Keramikmesser
von Thomas, Nudelheissundhos
Thomas lobt in seinem Beitrag ein Keramikmesser und dessen saubere Schnitte. Auch im eigenen Finger.
Messerchen, Messerchen mein…
von Sandra, …in Frau Kampis Küche…
Sandra schenkte Ihrem Mann einst ein Messer, das er ihr zum symbolischen Preis von einem Cent abkaufen musste. Denn Messer verschenkt man angeblich nicht
Mein Messer aus dem Garten der Sinne
von Barbara, Ein Topf Heimat
Hier geht es um ein wunderschönes Stück Handwerkskunst. Und ein Messer kann bekanntlich viel mehr sein, als ein Gebrauchsgegenstand. Das Design des Messers lehnt sich an die klassischen Laguiole-Messer an…
Auf Messers Schneide – Das Bowiemesser
von Peter, Aus meinem Kochtopf
In meiner eigenen, kleinen autobiografischen Geschichte geht es um die erste Begenung mit dem berühmten Bowiemesser. Darin wird auch von TV-Geräten erzählt, und wie es früher war, als Kinder krank im Bett lagen.
Leider ohne FotoEin weiterer Beitrag von Belinda Müller kann leider nur bei Facebook nachgelesen werden.

Messerwerfer zieht Gewinnerin

Wie schon in der Blockankündigung beschrieben, hat Barabara dieses Messerset von AMC gewonnen, zu dem es noch einen schicken Messerblock und ein Schleifgerät gibt. Näheres dazu im von mir geschriebenen Produkttest. Der Preis wird direkt von AMC auf den Weg gebracht.

Foto: Copyright AMC
Foto: Copyright AMC – Dieses Messerset erhält der Gewinner des Blogevents.

Messerwerfer
In jedem Luftballon befindet sich ein Los. Der Messerwerfer kann antreten.

Messerwerfer
Der Versuch vor dem Wurf ein Foto zu machen. Die Lose stecken in den Luftballons. Die Teilnehmer sitzen zuhause und warten gespannt auf den Messerwerfer.

Messerwerfer
Tödlich getroffen stirbt der grüne Luftballon in der zweiten Reihe (von oben). Er gibt noch einen lauten Knall von sich, bevor ihm für immer die Luft entweicht. Mein Leben als Messerwerfer ist vermutlich für lange Zeit beendet.

Messerwerfer
Das Los ist entrollt und zeigt uns die Gewinnerin. Die Aktion ist beendet. – Man hätte das auch alles viel einfacher lösen können, aber das hätte vielleicht weniger Spaß gemacht.

6 Antworten : “Zusammenfassung: Messerwerfer statt Glücksfee!”

  1. Jens sagt:

    Das nenne ich mal eine würdige Ziehung 🙂
    Es waren in der Tat schone Berichte dabei, auch wenn ich es bisher nicht geschafft habe alle zu lesen. Aber die Links werden ja nicht schlecht, man kann später auch noch weiter lesen 🙂

    Das mit der geringen Teilnehmerzahl hat mich überrascht. Ich fand die Anzahl schon ganz ordentlich, aber da merkt man vielleicht, dass ich noch nicht allzu lange in dem „Geschäft“ dabei bin. Da ich überlege das eine oder andere Event demnächst mal zu starten, werde ich wohl doch noch ein bisschen warten und versuchen sicherzugehen, dass überhaupt jemand bei mir mitmacht :-/

    Gruß und vielen Dank für das schöne Event,
    Jens

    • Hallo Jens,
      auch wenn es spannend ist, ein eigenes Blog-Event zu veranstalten, es ist sehr viel Aufwand.
      Am besten wendest Du Dich an Zorra von kochtopf.me. Bei ihr bekommst Du Hilfe, und vor allem eine große Reichweite.

      Gruß, Peter

  2. creezy sagt:

    Tolle Verlosungsmethodik! Und meinen herzlichen Glückwunsch an die Gewinnerin Barbara, mögen die Schneidegötter immer mit Dir sein! ,-)

  3. Manuela sagt:

    Hallo Peter,
    tolle Beiträge hast Du da eingesammelt.
    Mir hat es Spaß gemacht an Deinen Blogevent teilzunehmen und zu verfolgen.

    Die messerscharfe Geschichte der Gewinnerin hat mir direkt Gänsehaut bereitet. Herzlichen Glückwunsch und viel Freude mit den neuen Messern. 🙂
    LG Manuela

  4. Barbara sagt:

    Eine schöne Sammlung, die da zusammengekommen ist! Ein bisschen gewundert habe ich mich allerdings auch, dass nicht mehr Leute mitgemacht haben. So ein tolles, offenes Thema, zu dem man nach Herzenslust fabulieren konnte. Andererseits: Sooooo furchtbar böse bin ich dann auch wieder nicht, dass nicht noch mehr Teilnehmer in den Lostopf gehüpft sind… 😉

    Ganz herzlichen Dank auf jeden Fall! Ich freu‘ mich auf die Messer!

Trackbacks/Pingbacks

  1. Auf Messers Schneide - Mit Verlosung - Aus meinem Kochtopf - […] Nachtrag vom 4. Mai 2014: Die Zusammenfassung des Blog-Events findet man ab sofort hier […]

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.