Spätzle mit Bärlauch. Bärlauchspätzle. Knöpfle

Spätzle mit Bärlauch. Bärlauchspätzle. Knöpfle

Wenn man es wagt ein Spätzle-Rezept zu veröffentlichen, stößt man entweder auf generelles Desinteresse, oder man erntet einen Sturm der Entrüstung. Desinteresse kommt daher, dass sich selbst hochwohlgeborene Schwäbinnen heute nicht mehr oft die Mühe – und schon gar nicht ihre Spätzle selber machen. Schließlich kann man diese in jedem Supermarkt frisch abgepackt erwerben.

Aber selbst die besten und in Schwaben hergestellten Erzeugnisse dieser Art sind nur ein schwacher Abklatsch echter, handgschabter „Spätzle“ aus Omas Küche. Was übrigens gar nicht geht, sind Spätzle-Nudeln aus der Tüte, die wie Pasta zubereitet werden.

Ansonsten gibt es so etwas wie einen Glaubenskrieg darüber, was denn nun echter oder besser sei: „Handg’schabte“, „Knöpfle“ aus dem Hobel oder gar „Spätzle“ aus einer Spätzle-Presse. Wer sich gerne mit der Materie befassen möchte, dem sei das „Spätzle Brevier“ von Dr. Karl Lerch empfohlen, ein kleines unterhaltsames Büchlein, das bereits im Jahr 1966 erschien.

Ein Buchtipp zum Thema Spätzle


Buch bei AMAZON bestellen oder in Ihrer Buchhandlung erwerben:
Spätzle Brevier: Die schwäbische Leibspeise mit größtem Vergnügen aufgetischt

Was sind eigentlich Spätzle, wie werden sie gemacht und wo werden sie als Leibspeise gegessen? Diesen Fragen ging Karl Lerch in seinem Spätzle-Brevier auf den Grund und überrascht den Leser mit allerlei Anekdoten, einer historischen Spurensuche und interessanten Geschichten rund um die berühmten Spätzle.
Auch die „richtige“ Zubereitung der schwäbischen Mehlspeise, ob geschabt, gedrückt oder gemodelt wird in diesem Büchlein ausführlich erläutert und mit Zeichnungen und Schwarz-Weiß-Bildern illustriert.
Spätzle Brevier: Die schwäbische Leibspeise mit größtem Vergnügen aufgetischt
Gebundene Ausgabe: 14,95 €



Unser eigenes Spätzle-Rezept haben wir vor geschätzten 35 Jahren von unserer Freundin Barbara bekommen, die zwar schon ewig in Franken lebt, aber immerhin auf eine unterhaltsame Kindheit mit fünf Geschwistern im schwäbischen Landkreis Augsburg zurückblicken kann. Das Rezept von Mutter oder Großmutter bekam Sie noch schnell ins Reisegepäck gesteckt, als sie ihre weite Reise ins ferne Franken antrat.

Spätzle Rezept: Spätzle mit Bärlauch. Bärlauchspätzle. Knöpfle

* 400 g Mehl
* 5 Eier
* 1-2 TL Salz
* 1 Bund Bärlauch (optional)

Herstellung Spätzle für Hobel:
Zuerst die Eier in eine Schüssel schlagen, Salz zugeben und dann Schritt für Schritt das Mehl einarbeiten. Der Teig muss zähflüssig sein, so dass er gerade so durch die Löcher des Spätzlesiebs rinnt. Wenn er etwas zu dick geraten ist, sehr geringe Mengen Wasser einarbeiten. Womit Mengen von Teelöffeln gemeint sind.

Wenn gewünscht, können auch Kräuter eingearbeitet werden, die der Beilage je nach Jahreszeit Farbe und Pfiff einhauchen. Wir haben zuletzt Bärlauch verwendet, was ganz wunderbar geschmeckt hat.

Eine großen Topf mit Salzwasser vorbereiten, den Spätzlehobel oder das Spätzlesieb aufsetzen und den Teig portionsweise zügig in das Wasser schaben/hobeln. Einmal aufkochen, die fertigen Spätzle sofort abschöpfen (also wenn sie oben schwimmen) und in einer großen Schüssel im Ofen warmhalten oder vor dem Servieren in einer Pfanne mit etwas Butter aufwärmen/anbraten.

Spätzle mit Bärlauch. Bärlauchspätzle. Knöpfle
Zähflüssig muss er sein, der Teig für unsere Spätzle mit Bärlauch.

Spätzle mit Bärlauch. Bärlauchspätzle. Knöpfle

Spätzle mit Bärlauch. Bärlauchspätzle. Knöpfle
So sieht es unter dem Spätzlesieb aus, wenn der Teig eintropft

Spätzle mit Bärlauch. Bärlauchspätzle. Knöpfle
Die Spätzle mit Bärlauch sofort abschöpfen, in einem Sieb abtropfen lassen und warm stellen

Amazon-Link: Spätzlesieb mit Schaber
wie er von uns benutzt wird
Amazon-Link: Spätzlehobel für Knöpfle
wie er lange Zeit bei uns benutzt wurde

2 Antworten : “Spätzle mit Bärlauch. Bärlauchspätzle. Knöpfle”

  1. Luana B. sagt:

    Das sieht lecker aus und muss ich unbedingt nachkochen:-)
    Vg aus Obermais Meran, Luana

  2. Ilona sagt:

    Mhhh die sehen lecker aus! Ich habe auch Bärlauch-Spätzle gmacht und das Rezept auf den Blog gestellt.
    http://www.stadt-land-gnuss.ch/blog/baerlauchknoepfli

    Es gibt wirklich sehr viele Meinungen was denn dir „richtigen“ Spätzle sind.. mir ist das egal, hauptsache sie schmecken fein 🙂

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.