Schlagwort: Tempurateig

Skrei in Tempura auf Ingwer-Chinakohl

Skrei in Tempura auf Ingwer-Chinakohl

Liest man von “Skrei in Tempura” ist man womöglich etwas ratlos – vielleicht weil man keine Ahnung hat was Tempura ist. Dabei ist Tempura relativ schnell erklärt. Tempura ist eine Zubereitungsart frittierter Speisen in der japanischen Küche. Fisch, Pilze oder auch Gemüse wird in einen Teigmantel aus Speisestärke/Mehl, etwas Öl, Eiswasser und aufgeschlagenem Eiweiß getaucht und kurz in heißem Öl ausgebacken.

Melonencocktail mit Tempura-Curry-Garnele

Melonencocktail mit Tempura-Curry-Garnele

Dieses Rezept für einen Melonensalat, das sich durch die vielen Zutaten sogar zu einem köstlichen Melonencocktail entwickelt, habe ich bereits im Jahr 2007 zum ersten mal zubereitet. Das Rezept dazu befand sich ewig in meinem alten, noch passwortgeschützten Blog, aus dem es nun endlich befreit wurde. Ein Ausdruck der damaligen, bilderlosen Seite befindet sich selbstverständlich in einem er dicken Leitzordner in unserer Küche mit der Aufschrift “Kochen”.

Tempura-Spargel mit Eiszapfen und Wasabicrackern

Tempura-Spargel mit Eiszapfen und Wasabicrackern

Spargel und Eiszapfen? Ja. Gibt es jetzt beides. Die Letztgenannten um diese Jahreszeit zum Glück nicht mehr an den Dachrinnen sondern nur im Gemüseladen. Wer sie nicht kennt: es sind kleine Rettiche, die Bundweise, ähnlich den Radieschen angeboten werden. Die Verbindung vom Rettich zum Wasabi ist nun nicht mehr schwer herzustellen, auch wenn diese gar nicht miteinander verwandt sind (was man ja gemeinhin denkt). Trotzdem kommen sie in folgendem Gericht beide zum Einsatz.

Tempura-Gemüse mit Wasabi-Creme und Steak in Teriyaki-Sauce

Tempura-Gemüse mit Wasabi-Creme und Steak in Teriyaki-Sauce

Ein echtes Abenteuer in der Küche kann erleben, wer sich vornimmt Tempuragemüse zuzubereiten nur keinen rechten Plan hat, wie der Teig herzustellen ist. Aber keine Panik! Hier gibts die Lösung für dieses kleine Problem. Wer gar keine Ahnung hat, was Tempura überhaupt ist, lebt bisher eventuell trotzdem recht gut, bekommt an dieser Stelle aber eine kleine Wissenslücke geschlossen.