Zusammenfassung Blogevent Speiseplan

Blogevent Speiseplan

Liebe KochbloggerInnen, nach recht zähem Beginn ergab mein erster, selbst organisierter Blogevent die stattliche Zahl von 23 Beteiligungen, was mich wirklich sehr freut. Schließlich war das für jeden einzelnen, der sich daran beteiligt hat, echt viel Arbeit. Auch wenn es in dem Event den Vorteil gab, dass man sein eigenes Archiv plündern durfte.
Wer es nicht mitbekommen hat, die Aufgabenstellung lautetet:

Berufstätige Frau / berufstätiger Mann braucht einen Wochenspeiseplan (wir beschränken uns auf die normalen fünf Werktage) mit Hauptgerichten, die man auch nach einem normalen Arbeitstag noch selber kochen kann. Die Gerichte sollten also schnell zuzubereiten sein.

Was von den netten Leuten, die sich daran beteiligt hatten eingereicht wurde, ist absolut sehenswert und wird hier nochmals kurz zusammengefasst. Von mir gibt es zwei Speisepläne, die natürlich außer „Konkurrenz“ laufen. Plan eins und hier Plan zwei, beide jeweils komplett mit Einkaufszettel für die ganze Woche. Aus jedem eingesandten Wochenplan der Event-Teilnehmer habe ich ein Gericht herausgepickt, das als Stellvertreter für alle anderen fungiert. Viel Spaß beim nachkochen!

Eines von fünf Rezepten: Nudelauflauf mit Spinat & Ricotta
von Sandra. From Snuggs Kitchen
Unter der Woche gibt es bei ihr nicht viel Fleisch
Eines von fünf Rezepten:
Chili sin carne. Dafür mit Sojaschnitzeln.

von Twoodledrum. Twoodledrum
Veganes Essen für Schokoladensüchtige Idealisten
Stellvertretend für fünf Rezepte: Gemüse-Couscous mit Hühnchen-Ananas-Spießen
von Amika, Essen ohne Grenzen
Amika hat für ihr nächstes Leben bereits einen Berufswunsch! Sie möchte Köchin werden!
Stellvertretend für fünf Rezepte: Rosenkohl mit Sriracha und Cashew. Aus dem Wok
von Petra. Foodfreak
Auch Petra hat einen schnellen und saisonalen Speiseplan für den normalsterblichen Berufstätigen zusammengestellt.
Hier werde ich am Dienstag essen. Stellvertretend für fünf Rezepte: Gefüllte Champignons mit Tabouleh und Joghurt-Minze-Dipp
von Margarita, Und eine Prise Salz
Ein optisch sehr schöner Blog, der leider keinerlei Infos über seine Betreiberin enthält.
Das kommt mir echt entgegen: Nudeln und Kaiserschmarrn
von Nadja, Winterspross kocht
Nadja hat ein schönes Lebensmotto: Backen, kochen, braten, dekorieren, ausprobieren, Leute beglücken.
Das Steak nehme ich auf jeden Fall
von Barbara, Barbaras Spielwiese
Wer kennt Barbara nicht? Sie schreibt über kulinarische und andere Spielwiesen ihres Lebens.
Asiatisch gebratenes Rindfleisch mit Spinat?
Garantiert ein Gaumenschmaus!

von Bernadette, Verkocht
Bernadette bezeichnet sich selbst als eine Profi-Esserin. Das finde ich sehr sympathisch!
Zum Glück gibt es rote Beete! Daraus wird ein köstliches Süppchen mit Kokosmilch gezaubert
von Krisz, Culinaria Ungaria
Diese Suppe ist mir schon einmal aufgefallen. Allerdings habe ich sie immer noch nicht gekocht.
Stellvertretend: Pacific Palisades Shrimp Pasta.
von Julia, German Abendbrot
Zum Gericht wird gleich eine kleine Philosophie über das Kochen geliefert
Obwohl sie auch kein Freund von Speiseplänen ist, liefert Dorothée gleich für sechs Tage
von Dorothée, Bushcooks Kitchen
Bei Bushcook gibt es machbares mit Genuß
Darauf bin ich neugierig: Sauerkraut mit Geflügel
von Wolfgang, Kaquu’s Hausmannskost
Bisher ist der Blog von Wolfgang noch ein Versuch. Der zweifellos in die richtige Richtung läuft.
Eine spannende Sache: Marokkanischer Karottensalat mit Zitrus-Orangensenf-Vinaigrette
von Margit, Kochbuch für Max und Moritz
Wieder eine spannede Entdeckung: Der Blog von Margit, die in Spanien lebt.
Fritz liefert einen sehr anspruchsvollen Speiseplan!
von Fritz, Chef, der Metzger hat gesagt
Hier geht es um toole Themen rund ums Fleisch
Ja, das will ich auch! Honigglasierter Lachs mit Gurkensalat und Erdnuss-Pesto
von Juliane, Schöner Tag noch!
Der Name des Blogs ist nicht falsch geschrieben! „Schöner Tag noch“ sagt man in Baden…
Eine Mangold-Mandel-Lasagne erregt hier meine Aufmerksamkeit
von Antje, Lifestyle in Grün
Bei Antje gibt es eine vegetarische Vollwert-Woche
Jede Menge Pläne auf einer Schiefertafel
von Kaoskoch Sabine, Hamburg kocht
Sabine sagt, sie ist wie Franz Gans: Sie könnte problemlos auch im Schlaf essen!
Umbrischer Bohneneintopf mit Salsiccia
von Peter, Genussbereit
Ich hätte auch die Kalbsleber verspeist, entscheide mich hier aber dann doch anders!
Hier gibt’s Gemüse-Frittata aus Kartoffeln, Zucchini und Brokkoli
von Isabelle, Kleine Kochecke
Isabelle ist 24 Jahre jung, lebt in Österreich und liebt neben Kochen + naschen noch andere Sachen.
Liebe Astrid, vielen Dank für Deinen Beitrag
von Astrid, Arthurs Tochter
Deutschlehrer würden Dir eine eins für die Individalität geben oder eine sechs für die Themaverfehlung 😉
Nachdem Ostern nicht mehr fern ist: Eier mit Estragon-Senfsauce
von Zorra, 1x umrühren bitte aka Kochtopf
Zorras Blog muss man doch nicht wirklich vorstellen. Oder?

9 Antworten : “Zusammenfassung Blogevent Speiseplan”

  1. das war nicht verfehlt, sondern weiter gedacht. 🙂
    Die Diskussion, die dazu kurz bei mir im Blog begonnen wurde, halte ich für interessant und wichtig. Auch die Frage von Julia, inwieweit Menschen, die Speisepläne überhaupt benötigen, Foodblogs lesen. 😉
    Auch wenn das ketzerisch gedacht ist, die Blogs sind doch voll, übervoll mit tollen Rezepten, aus denen man sich ganz einfach einen Wochenplan basteln kann, so man denn einen benötigt. Aber vielleicht setze ich einfach zu viel Engagement zum guten Essen voraus.

    Auf jeden Fall führt Dein Event bei mir in den nächsten Tagen zu einer neuen Blog-Kategorie, allein dafür hat sich die Idee doch schon (für mich) gelohnt. Und es ist ja nicht so, als hätte ich keine Vorschläge gemacht. Gerade die Idee eines „Perpetuum mobiles“ für unser Essen ist spannend. Auch und vor allem vor dem Hintergrund der aktuellen „Lebensmittel im Müll“-Diskussion.

    Und selbstverständlich hatte ich in Deutsch immer eine 1+ mit drei Sternchen! 🙂 🙂 🙂

  2. Antje Radcke sagt:

    Danke nochmal für das Event – und auch die gelungene Zusammenfassung. Macht Spaß, in den anderen Blogs zu stöbern.

  3. Isabell sagt:

    Hat Spaß gemacht so einen Speiseplan zusammen zustellen, jetzt muss ich mal die anderen durchforsten 🙂
    lg

  4. Julia sagt:

    Tolle Pläne sind da zusammengekommen. Danke für Deine Mühe. Das Event hat echt Spaß gemacht!

  5. Jens sagt:

    Och menno,

    ständig daran gedacht, aber dann doch nicht mehr geschafft. Hätte so gerne daran teilgenommen, aber irgendwie gar keine Zeit dafür gefunden. Zumal ich sowieso erst mal das Archiv aufstocken muss. So viele Leckereien gibt es bei mir noch gar nicht.

    Vorbeischauen lohnt sich aber trotzdem 😉

    Liebe Grüße,
    Jens

  6. Juliane sagt:

    Sehr schöne Speisepläne sind da zusammengekommen! Vielen Dank für die Zusammenfassung. Du kannst gerne zum Freitags-Fisch vorbeikommen! Aber pst, Du hast zwar meinen Blog-Namen richtig geschrieben, aber ich heiße nicht Julia, sondern Juliane. Wäre toll, wenn Du das noch korrigieren könntest!

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

  7. Wolfgang sagt:

    Danke Peter, ich versuchs weiter:-)

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.