Frittierte Nougatkugeln – ein raffiniertes Dessert

Frittierte Nougatkugeln gehören zweifellos in die Kategorie der relativ aufwändigen Desserts. Man könnte natürlich versuchen einzelne Komponeneten wegzulassen, aber dann ist das Dessert nicht komplett. Mein Hauptproblem war wieder einmal das Backen. Aufmerksame Leserinnen und Leser meines Blogs wissen aber: für das Backen ist fast immer meine bessere Hälfte zuständig. Außer bei Desserts. Dann überlässt sie mich häufig meinem Schicksal.

Gebacken werden die Hippen, die später mit ein bisschen Nougatmousse gefüllt werden. Wie man auf einem der Bilder unten erkennen kann, gelang es mir nicht, die Hippen gleichmäßig groß zu formen, denn man muss nach dem Backen den Teig sehr zügig in Rechtecke zerschneiden. Nach einer weiteren kurzen Backzeit müssen diese Streifen dann einzeln und umgehend über eine vorbereitete Hülse zusammengerollt werden.

Beim erkalten wird der gebackene Teig knusprig und lässt sich nicht mehr formen. Vielleicht würde das alles besser klappen, wenn man das fertige Gebäck warm hielte, um für die Formarbeiten mehr Zeit zu haben. Aber mein Ofen war noch zu heiß, der produzierte Ausschuss relativ groß. Vielleicht bin ich aber auch einfach zu ungeschickt für diese Hippenbackerei.

Eine meiner gelungenen Hippen für das Dessert Frittierte Nougatkugeln
Eine meiner wenigen gelungenen Hippen für das Dessert Frittierte Nougatkugeln

EIN TIPP: Wenn Sie dieses Dessert, das ich dem Buch “Schöner Kochen Vegetarisch” (mit Änderungen) entnommen habe, selber zubereiten möchten, lesen Sie unbedingt zuerst den gesamten Teil durch, in dem die Zubereitung erklärt wird.

Auch hier spielt der Zeitfaktor für manche Komponente eine wichtige Rolle. Am besten macht man sich einen Plan.

zweifarbige Apfelwürfelchen mit Frittierter Nougatkugel
Zweifarbige Apfelwürfelchen mit Frittierter Nougatkugel

Frittierte Nougatkugeln – Zutaten für 4-6 Portionen

1) Für die Nougatcreme / Nougatmousse:
* 100 g Nougat
* 160 ml Schlagsahne

2) Für den Teig der Hippen
* 2 Eiweiß
* 130 g Butter (flüssig)
* 100 g Mehl
* 130 g Puderzucker

3) Für die Nougatkugeln
* 60 ml Milch
* 50 g Sahne
* 10 ml Calvados
* 1oo g Haselnussnougat
* 100 g dunkle Kuvertüre (70%)

4) Für die Äpfel
* 2 Äpfel
* 2oo ml Apfelsaft
* 2o g Zucker
* 1o ml Calvados
* 20 g Himbeermark

5) Zum Panieren der Nougatkugeln
* 1 Eiweiß
* 5 EL Haselnüsse (nicht zu fein gemahlen)

6) Für den Kakao-Sekt-Teig, mit dem die Nougatkugeln später überzogen werden
* 140 ml Sekt
* 1 Ei
* 25 g Kakaopulver
* 25 g Butter (flüssig)
* 125 g Mehl
* 1 Prise Salz

7) Zum Frittieren
* 1 Liter neutrales Pflanzenöl

Die Nougatkugel
Die Nougatkugeln kann man sehr gut formen, wenn man dazu handelsübliche, dünne Gummihandschauhe trägt

Vor dem Frittieren werden die Nougatkugeln mit flüssigem Eiweiß und gehackten Haselnüssen paniert
Vor dem Frittieren werden die Nougatkugeln mit flüssigem Eiweiß und gehackten Haselnüssen paniert

Zubereitung:

1) Zubereitung Nougatcreme / Nougatmousse
Nougat grob würfeln, in einer kleinen Metallschüssel in einem Topf mit wenig Wasser bei geringer Temperatur zunächst schmelzen, dann etwas abkühlen lassen.

Die Sahne steif schlagen. In die geschlagene Sahne das abgekühlte, geschmolzene Nougat langsam unterheben, dabei mit einem Schneebesen arbeiten. Nicht zu lange schlagen! Am besten die fertige Nougatcreme gleich in einen großen Spritzbeutel füllen und zum abkühlen mindestens 3-4 Stunden in den Kühlschrank geben.

2) Zubereitung der Hippen
Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Eiweiß, Puderzucker, flüssige Butter und Mehl glatt rühren. Die Masse möglichst dünn auf Backpapier aufstreichen und drei Minuten bei der eingestellten Temperatur backen.
Herausnehmen und kurz auskühlen lassen. Anschließend in etwa 2,5 X 11 cm lange Streifen schneiden. Die Streifen nochmals drei Minuten backen und danach
rasch um ein Stück Rundholz oder Ähnliches wickeln. Die Hippen wird sehr schnell fest, man kann sie dann leicht von dem Stock abstreifen.

3) Herstellung der Nougatkugeln (eine Ganache)
Zunächst die Milch, Sahne und Calvados kurz aufkochen lassen. Topf vom Herd nehmen, Nougat und dunkle Kouvertüre zugeben, darin schmelzen lassen, gut verrühren und anschließend kühl stellen. Die Ganache muss so fest sein, dass man sie zu 6-8 Kugeln formen kann.

4) Zweifarbige Apfelwürfel
Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel mit einer Kantenlänge von etwa 3-4 mm schneiden. Apfelsaft mit Zucker, Calvados und den Apfelwürfeln erhitzen und so lange köcheln, bis die Äpfel weich sind. Die Äpfel herausnehmen und die Menge halbieren. Eine Hälfte der Äpfel mit dem Himbeermark vermengen und kühl stellen.

5) Das Panieren der Nougatkugeln (Achtung: Zeitfaktor)
Aus der Nougatmasse pralinengroße Kugeln formen.
Die Kugeln zuerst in Eiweiß und anschließend in den gemahlenen Haselnüssen wälzen. Vorsichtig einen Schaschlikspieß in die Kugeln stecken (und so paniert) einfrieren.

6) Der Kakao-Sekt-Teig und das 7) Frittieren (Achtung: Zeitfaktor)
Aus Sekt, Ei, Kakaopulver, Butter, Mehl und Salz einen glatten Teig herstellen.
Kurz vor dem Anrichten die angefrorenen Kugeln durch den Kakao-Sekt-Teig ziehen (dabei am Holzspieß anfassen) und im heißen Öl (nicht mehr als ca. 170 Grad) für etwa fünf Minuten frittieren.

Meine Hippen für das Dessert Frittierte Nougatkugeln in ihrer ganzen Unterschiedlichkeit
Die fertig gebackenen Hippen für das Dessert “Frittierte Nougatkugeln” in ihrer ganzen Unterschiedlichkeit ;-)

Zum Servieren bereit: das raffinierte Dessert mit den Frittierten Nougatkugeln
Zum Servieren bereit: das raffinierte Dessert mit den Frittierten Nougatkugeln

Mehr Rezepte mit NOUGAT

Jetzt im Angebot:

Letzte Aktualisierung am 18.07.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Related Posts

Spekulatius-Mousse am Orangensee

Spekulatius-Mousse am Orangensee

Es gibt Butterspekulatius, Gewürzspekulatius und Mandelspekulatius. Wenn man sich die Mühe macht, herausfinden zu wollen, woher der Begriff Spekulatius eigentlich kommt, dann stößt man schnell auf allerlei Mutmaßungen mit vielen “hätte, könnte, vermutlich” in den Sätzen, weswegen ich das Thema gar nicht weiter vertiefen will. Fest steht allerdings, dass Spekulatius-Mousse ein köstliches Dessert ist.

Köstliche Nuss-Nougat-Roulade

Köstliche Nuss-Nougat-Roulade

Diese köstliche Kalorienbombe geht im Prinzip schnell herzustellen, trotzdem sollte man sich am besten an zwei aufeinanderfolgenden Tagen etwas Zeit für sie nehmen. Warum das so ist, wird in der Rezeptbeschreibung erklärt. Was den Biskuit selber angeht, so sind wir der Meinung, dass dieses Rezept, vielleicht sogar gerade wegen seiner Einfachheit, das bisher Beste ist.



3 thoughts on “Frittierte Nougatkugeln – ein raffiniertes Dessert”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Cookie-Einstellung

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein um den vollen Funktionsumfang unseres Angebotes zu gewährleisten sowie zu Analysezwecken. Zudem ermöglichen uns Cookies die Ausspielung von nicht personalisierter Werbung. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen, auch zur Deaktivierung der Cookies, finden Sie unter Hilfe. IMPRESSUM

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies dieser Webseite zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit in unserer Datenschutzerklärung ändern.

Zurück