Zwei Monate Auszeit auf der Schweizer Alp

Zwei Monate Auszeit auf der Schweizer Al...

Manchmal tun sich seltsame Dinge in unserer Nachbarschaft, ohne dass wir lange Zeit davon erfahren. Uns ging es so, als ich am letzten Samstag meine Tageszeitung aufschlug, und wir unsere nette Nachbarin, die nur drei Häuser weiter wohnt, in ungewöhnlicher Umgebung erkannten. Was es damit auf sich hat, geht schon aus der Überschrift dieses Beitrags hervor.

Wissenswertes rund um die Auster

Wissenswertes rund um die Auster

Wer gerne Austern isst und im französischen Supermarkt die Gelegenheit hat, ein paar der leckeren Muscheln zu bekommen, sieht sich spätestens daheim einem Problem gegenüber. Denn in einem Restaurant Austern zu essen ist die eine Sache, sich Auge in Auge mit einer gegenüber stehen eine ganz andere. Zumindest ging es mir so.

Was bekommen Asylbewerber? #‎BloggerFuerFluechtlinge‬

Was bekommen Asylbewerber? #‎BloggerFuer...

Speziell im Internet kursieren eine Menge Falschaussagen zur Sachlage was Asylsuchende bei uns für ein tolles Leben haben. Ein hinterhältiger, aber auch hartnäckiger und beliebter Satz, den man in diesem Zusammenhang immer wieder hört, ist „Die bekommen ja mehr Geld als Leute, die jahrelang in Deutschland Steuern gezahlt haben und nun Hartz IV erhalten“. Dass das schlicht und einfach falsch ist, scheint niemand zu kümmern.

Flüchtlingen helfen? Etwas leichter gemacht

Flüchtlingen helfen? Etwas leichter gema...

Es mag sein, dass der ein oder andere Zeitgenosse denkt, Flüchtlingshilfe wäre kein Thema für einen Foodblog. Das sehe ich ganz anders, denn ich kann in dieser Zeit nicht einfach so tun als würde mich das ganze Thema nichts angehen und dabei lustig weitere Kochrezepte veröffentlichen. Schließlich bin ich jeden Tag entsetzt über Nachrichten die von Brandanschlägen auf (geplante) Flüchtlingsheime und über gewalttätige Demonstrationen vor solchen Einrichtungen berichten.

Wilder Nudelsalat mit Franzosenkraut und Brennnessel-Chips

Wilder Nudelsalat mit Franzosenkraut und...

Vielen Dank, lieber Peter, dass du mich als Wald- und Wiesenfrau in dein kulinarisches Eldorado auf einen Gastbeitrag eingeladen hast. Willkommen in der Sommerfrische! – Gegessen wird heute etwas später, denn zuerst müssen wir Franzosenkraut und Brennnesseln sammeln 😉

Besuch bei Gabriele Leonie Bräutigam. Unkraut? Gibt’s nicht!

Besuch bei Gabriele Leonie Bräutigam. Un...

Die Augen geschlossen, die Ohren ganz weit geöffnet. Bachgeplätscher. Blätterra­scheln. Pssst. So schön kann Natur klingen. „Kikerikiiiiiii!“ Und so klingt Heinrich, der stolze Hahn, der seinen Hennen mal wieder imponieren möchte. Also, Augen wie­der auf. Rundblick in einen Traumgar­ten, mit alter Mühle darauf, Etzelbach davor und viel frischer Luft. Willkom­men in der schönen Oedmühle im Hers­brucker Land.

Christian Ullrich, Latte Art Weltmeister 2014

Christian Ullrich, Latte Art Weltmeister...

Manchmal dauert eine Nachricht auch in der heutigen Zeit ein paar Tage, bis sie um die Welt ist. Eine davon ist die, dass sich der Nürnberger Christian Ullrich bei der Weltmeisterschaft mit dem sperrigen Titel „World Coffee in Good Spirits Championship, World Cup Tasters Championship and World Latte Art Championship“ im australischen Melbourne den Titel des Latte Art Weltmeisters 2014 schnappte. Die Weltmeisterschaft fand vom 15. bis 18. Mai 2014 statt und Ullrich holte sich den Titel im Bereich „World Latte Art Championship“.

Abgedrehte aus Franken

Abgedrehte aus Franken

Gniedla, Gniedli, Kließ oder Klöß: Eigentlich egal, wie sie in Franken hei­ßen — Hauptsache, sie munden. In Nürnberg stellt (Stand Okt. 2011) nur noch ein einziges Unternehmen Kloßteig her — ein Besuch beim beim Kloßteig-Hersteller Donald Maier.

Steinzeit-Schnitzel – Glosse von Halald Baumer

Steinzeit-Schnitzel – Glosse von H...

Die folgende Glosse passt prächtig in diesen Blog. Sie erschien heute in der gedruckten Ausgabe der Nürnberger Nachrichten. Leider aber wieder nicht „online“. Kollege Harald Baumer, der seine feinen Sinne meist auf die große Politik in Berlin und die Kleinigkeiten, die den Rest der Stadt ausmachen, gerichtet hat, erteilte mir die freundliche Genehmigung das an dieser Stelle nachzuholen. Es handelt sich also um einen Gastbeitrag. Sein Blog „Unser Mann in Berlin“ ist übrigens absolut verfolgenswert und sei hiermit empfohlen! Steinzeit-Schnitzel...
Der Braten zum Sonntag

Der Braten zum Sonntag

„Ein Brauch aus Großmutters Tagen ist wieder in Mode: Einmal pro Woche kommt ein gutes Stück Fleisch in den Ofen“. Dieser Gastbeitrag von Martina Hildebrand erschien bereits im Magazin der Wochenendausgabe der Nürnberger Nachrichten vom 19./20. März 2011. Vielen Dank an die Autorin für die Tipps und den Artikel.