Apfelküchle deluxe mit Schokoeis

Apfelküchle, Apfelküchlein

Apfelküchle sind kleine Köstlichkeiten, die hier in einer abgewandelten Version als Apfelküchle deluxe vorgestellt werden. Ansonsten sind Apfelküchle ein kleines Problemfeld, was die Gelegenheiten angeht, sie zu servieren. Klar, Kinder mögen Apfelküchle. Will man in Konkurrenz zu den heute überall verfügbaren Convenience-Produkten treten, die man in jeder gut sortierten Gaststätte auf den Tisch bekommt, bleibt eigentlich nur der Kreis der Familie.

Als Dessert für ein Menü, das bei uns Gästen serviert wird, halte ich Apfelküchle (selbstverständlich immer selbst gemacht) für recht ungeeignet. Natürlich kommt es auf die Anzahl der Gäste an. Für vier Personen ginge ja noch – aber was ist, wenn sich 12 hungrige Mäuler um meinen Tisch tummeln? Dann dauert es definitiv zu lange, die nötige Menge Apfelküchle zu backen und auf den Tisch zu bringen.

Außer man kann seine Gäste sowieso nicht leiden und verbringt lieber stille Stunden in der Küche ;-)

Dünne Apfelscheiben werden für unser benötigt
Schöne dünne Scheiben werden für diese Apfelküchle benötigt

Apfelküchle deluxe mit Schokoeis

Was das folgende Rezept angeht, wird hier aber nur der Name eines altbekannten Gerichtes benutzt. Die Ähnlichkeit unserer Apfelküchle deluxe zum normalen Apfelküchle, erschöpft sich ziemlich schnell und ausschließlich in der Form. Die Variante hat aber Vorteile: man kann sie sehr gut vorbereiten und die Apfelküchle deluxe backen sich im Ofen von ganz alleine. Probieren Sie es aus.

Apfelküchle, Apfelküchlein

Die Zutaten für 12 Stück:
* 1 Rolle Blätterteig (ca. 275 g Packung, frisch)
* 12 kleine Äpfel
* 200 g Marzipan
* 1 EL Abrieb einer Bio-Orange
* 40 g Haselnüsse gemahlen
* etwas Pfeffer
* 1 Nelke (im Mörser sehr fein gemahlen)
* Zucker
* Zimt
* Butterflöckchen
* 1 Eigelb

Die Zubereitung der Apfelküchle deluxe

Etwas Schale der Bio-Orange abreiben. Benötigt wird etwa ein Esslöffel voll davon. Den Abrieb auf einem Blatt Küchen­krepp verteilen, um die Feuchtigkeit zu entziehen.

Die Äpfel sauber schälen und das Kerngehäuse ausstechen. Die Äpfel dann mit einem Küchenhobel in etwa 1,5 mm dünne Scheiben hobeln.

Den Blätterteig ausrollen und mit einem Teig- oder Dessertring von etwa 6-8 cm Durchmesser 12 Kreise ausstechen. Mit dem Marzipan wird ebenso verfahren, allerdings sollten die Kreise des Marzipans ein bisschen kleiner sein. Das Eigelb mit einem Esslöffel Wasser verkleppern. Damit den überstehenden Rand des Blätterteigs bestreichen.

Die gemahlenen Haselnüsse mit dem Orangenabrieb vermischen, mit Pfeffer, etwas Zucker und der sehr fein zerstoßenen Nelke würzen.

Das Gemisch auf das Marzipan streuen, darüber die hauchdünnen Apfelscheiben schlichten (etwa 2 Zentimeter hoch).
Diese mit einem Gemisch aus Zucker und Zimt bestreuen, Butterflöckchen darauf verteilen und bei 160 Grad Umluft für ca. 20 Minuten backen.

Es muss KEIN zweites Blätterteigblatt darüber gelegt werden!

Hauchdünne Apfelscheiben auf Marzipan und Blätterteig. Darüber ein bisschen Zucker und Zimt mit einem Butterflöckchen
Hauchdünne Apfelscheiben auf Marzipan und Blätterteig. Darüber ein bisschen Zucker und Zimt mit einem Butter­flöckchen. So werden sie in den Ofen geschoben.

Apfelküchle, Apfelküchlein

Einfaches Dessert mit etwas Schokoeis serviert.
Einfaches Dessert mit etwas Schokoeis serviert. Die Apfelküchlein deluxe.

Apfel / Äpfel übrig? Was sie sonst noch damit machen könnten

Hausgemachtes Apfelkompott
Köstlicher Apfelkuchen mit Streuseln
Aus der Pfanne: Karamellisierter Apfelschmarren
Ziegenfrischkäsecreme auf Apfelkompott
Gedeckter Apfelkuchen mit Mürbteig
Apfelkuchen Normandie – Mit Calvadosäpfeln und Crème Fraîche
Apfel Marzipan Kuchen
Vanilleäpfel mit luftiger Quarkcreme und Rumrosinen
Apfelkuchen mit Apfelweinschaum

A N Z E I G E
A N Z E I G E

Praktische, kleine Menge:

-carb Xanthan200 g

Letzte Aktualisierung am 18.07.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Related Posts

Apfelkuchen mit Rahmguss auf Elsässer Art

Apfelkuchen mit Rahmguss auf Elsässer Art

Dass ich an dieser Stelle ein Rezept veröffentlicht habe, das man auch als Apfelkuchen durchgehen lassen könnte, ist noch gar nicht so lange her. Aber die Wochen fliegen dahin und das Jahrtrampelt mit Riesenschritten dem Ausgang entgegen. Ein letzter Blog-Event, an dem ich mich in diesem Jahr noch beteiligen kann ist der bei Zorra angesiedelte “Das Elsass”.

Tarte Tatin – Blitzversion mit Blätterteig

Tarte Tatin – Blitzversion mit Blätterteig

Die Tarte Tatin ist ein französischer Apfelkuchen, der verkehrt herum gebacken wird und vermutlich nach ihren Erfindern benannt ist. Der Legende nach soll die Tarte Tatin im 19. Jahrhundert von den betagten Schwestern Tatin aus Lamotte-Beuvron in der Sologne zufällig erfunden worden sein. Hier finden Sie ein Rezept für den französischen Dessert-Klassiker in seiner einfachsten und schnellsten Form: mit Blätterteig.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.