Das Foodcamp Franken im Essigbrätlein

Zu Gast bei Yves Ollech und Andree Köthe im Nürnberger Essigbrätlein

Der Begriff Foodcamp hört sich schwer nach Lagerfeuer-Romantik an. Man könnte denken, es handle sich um ein Treffen, bei dem gleichgesinnte Menschen vielleicht Fotoalben herumzeigen, in denen die besten Bilder eingeklebt sind, von allem, was sie je gegessen haben. Oder sie tauschen Rezepte. Anschließend werden vielleicht Würstchen gegrillt, Marshmallows an langen Stöcken über das Feuer gehalten und zuletzt rollen sich die Teilnehmer in ihre Outdoor-Schlafsäcke, um von Mehrgang-Menüs zu träumen und die unerreichbaren Gourmet-Sterne am nächtlichen Himmel zu zählen…

Was ist ein Foodcamp?

In Wahrheit findet auf Foodcamps der Austausch zu unterschiedlichen Themen statt. In sogenannten “Sessions” (darunter geht heute nichts mehr) wird präsentiert und diskutiert was das Zeug hält. Egal ob es ums Backen, Bloggen, Kochen, um Food-Fotografie, Food-Design oder gesunde Ernährung geht, eines dieser Themen ist bestimmt angesagt.

Und dann gibt es noch die Idee des Food-Tourismus, also ganze Regionen in so einem Foodcamp vorzustellen. So geschehen am vergangenen Wochenende, als sich die Teilnehmer des „Foodcamp Franken“ (Hashtag #fcfr14) in Nürnberg trafen, um von hier aus die Genussregion Franken zu erkunden.

Das Foodcamp Franken 2014

Die Bayern Tourismus Marketing GmbH hatte dazu etwa 27 Menschen zu einem verlängerten Wochenende nach Nürnberg eingeladen, die als Foodverrückte mehr oder weniger bekannt sind und die sich bietende Gelegenheit ausgiebig nutzten. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an das gesamte Organisations-Team um Anja, Claudia, Florian und Torsten.

Die erste Station des Foodcamps führte in die Brauerei Gänstaller in Schnaid, allerdings konnte ich aus beruflichen Gründen daran nicht teilnehmen. Als zweiter Punkt stand am Donnerstag ein Besuch in Nürnbergs einzigem 2-Sterne-Restaurant auf dem Programm. Eine ganz besondere Einstimmungsrunde im Essigbrätlein auf die kommenden Tage.

Foodcamp Franken im Essigbrätlein

Im Essigbrätlein

Die fantastischen Gerichte von Andree Köthe und seinem Team wurden an diesem Abend so oft abgelichtet wie nie zuvor. Wie die Leute vom Service amüsiert bemerkten, hatten sie es noch nie erlebt, dass defacto alle (Foodverrückten) in dem kleinen Lokal sofort eine Kamera zückten, sobald ein neuer Menügang eingetroffen war.

Das betreffende Gericht wurde von allen Seiten begutachtet um die schönste Optik zu finden, wobei meistens der Teller des Sitznachbarn herhalten musste und dann sofort fotografiert. Egal ob nur mit dem Smartphone oder einer dicken Spiegelreflex-Kamera.

Das besondere am Konzept von Andree Köthe und Yves Ollech, die das Essigbrätlein auf 2-Sterne-Niveau gekocht haben, ist deren Konzept der Gemüseküche. In dieser kommen vorwiegend regionale Produkte zum Einsatz und natürlich spielen die Jahreszeiten darin eine gewichtige Rolle. Selbstverständlich gibt es Ausnahmen von dieser Regel im Essigbrätlein, aber wie die Menüfolge zeigt, kommen lieber heimische Forellen und Saiblinge auf den Tisch, als Austern oder Seezunge.

Bevor meine Fotos zu sehen sind, möchte ich noch auf das wirklich empfehlenswerte Kochbuch „Gemüse“ der beiden hinweisen, das ich bereits besprochen habe.

Foodcamp Franken im Essigbrätlein
Amuse-Gueule: Eingelegte Radieschen mit Radieschensprossen und Schnittlauchsaft

Foodcamp Franken im Essigbrätlein
Amuse-Gueule: Scheinquitte, Macadamiacreme und Macadamiaspäne

Foodcamp Franken im Essigbrätlein
Amuse-Gueule: Eingelegtes Sonnenblumenblatt auf Haselnusssaft

Gedämpftes Brot - Foodcamp Franken im Essigbrätlein
Amuse-Gueule: Gedämpftes Brot, Selleriecreme, Senfblatt und gebeiztes Eigelb

Gemüsebrot von Arnd Erbel - Foodcamp Franken im Essigbrätlein
Gruß aus der Küche im Essigbrätlein: Grüne Bohnen Butter mit Karottenbrot von Arnd Erbel

Foodcamp Franken im Essigbrätlein
Broccoli mit Brotcreme – 2012 Weisser Burgunder ”Terrassen” Luckert · Sulzfeld, Franken

Seeforelle mit Steckrübe - Das Foodcamp im Essigbrätlein
Seeforelle mit Steckrübe – Dazu 2011 Riesling GG Aulerde Wittmann·Westhofen, Rheinhessen

Bohnen mit Zwiebel, Essigbrätlein
Bohnen mit Zwiebel, Erbsensprossen, geschossenem Broccoli, Birne auf fermentierter Erbsencreme.
2011 Macon Verze, Domaine Leflaive, Burgund

Leicht geräucherter Saibling auf Topinamburcreme mit Senfblüten.
Leicht geräucherter Saibling auf Topinamburcreme mit Senfblüten.
2012 Weisser Schiefer “S”, Uwe Schiefer, Südburgenland, Österreich

Was wir nicht alles trinken mussten
Was wir im Essigbrätlein nicht alles trinken mussten

Karotten mit Kräutern
Karotten mit Kräutern – 2012 Rose Plavac Mali und Zinfandel, Korta Katarina · Orebic, Peljesac · Kroatien

im Essigbrätlein

Taube mit Brombeeren - Foodcamp Franken
Taube mit Brombeeren, Merrettichbrot, Zuckerrübe und Haselnuss – Dazu 2009 Cabernet Sauvignon Estate · California

bei Andree Köthe und Yves Ollech
Foodcamp Franken im Essigbrätlein heißt nicht nur alles aufessen sondern unbedingt vorher fotografieren

im Essigbrätlein

Das Dessert im Essigbrätlein
Johannisbeerstraucheis mit Schokolade und Scheibchen von der Marone. Dazu: 2009 Seewinkel Beerenauslese

Im Essigbrätlein

Das Foodcamp Franken zu Gast im Essigbrätlein
Fotografiert wurde alles. Und von jedem

Andree Köthe in seinem Essigbrätlein
Andree Köthe bei der Vorstellung des nächsten Ganges und Weines. – Foto: © Ingo Di Bella

Das Foodcamp Franken zu Gast im Essigbrätlein

Süße Stückchen zum Abschluss
Süße Stückchen ganz besonderer Art gab es im Essigbrätlein zum Abschluss.

im Essigbrätlein

Im Essigbrätlein

Das hier folgende Webspecial über drei Spitzenköche Nürnbergs, mit Andree Köthe an der Spitze, ist ein Projekt von Corinna Kern und Jasmin Talmann, Hochschule Ansbach, Studiengang Ressortjournalismus (Crossmedia), und Nordbayern.de, dem Online-Portal der Nürnberger Nachrichten und Nürnberger Zeitung.

Weitere Berichte und Eindrücke über das Foodcamp Franken 2014 (Linksammlung) gibt es hier

4 Antworten : “Das Foodcamp Franken im Essigbrätlein”

  1. Barbara sagt:

    Hach, klasse, ich hab‘ schon auf den ersten Bericht gejiepert, nachdem ich durch die köstlichen FB-Impressionen allenthalben voll angefixt war. Ich bin auch nur ein ganz kleines bisschen neidisch… 😉 Und das „Essigbrätlein“ wandert mal ganz rasch auf meine Liste der zu besuchenden Sterne-Restaurants. Merci für den schönen Beitrag!

  2. Ein sehr anregender Bericht, nicht nur was den Appetit angeht. Er macht Lust darauf, es auch einmal mit zu erleben. Also Thüringen ist ja nicht weit von euch und wenn noch einmal etwas in Planung ist…….

  3. Micha sagt:

    Herjemine sieht das köstlich aus – ein Rausch…

Trackbacks/Pingbacks

  1. Das Foodcamp Franken zu Gast bei Freibäcker Arnd Erbel - […] in Deutschland beziehen ihr Brot vom Freibäcker Arnd Erbel. Unter anderem das Nürnberger Essigbrätlein, mit deren Gewürzgenies Andree Köthe…
  2. Das Foodcamp Franken im Internet - Aus meinem Kochtopf - […] Das Foodcamp Franken im Essigbrätlein (aus-meinem-kochtopf.de) 2) Das Foodcamp Franken beim Metzger Seefried (aus-meinem-kochtopf.de) 3) […]
  3. Foodcamp Franken im Weinberg - Genussregion Franken - […] habe ich schon mehr oder weniger ausführlich hier und hier und hier in Wort und Bild ausgelassen. Wem das…
  4. Das Foodcamp Franken im Weinberg - Aus meinem Kochtopf - […] habe ich schon mehr oder weniger ausführlich hier und hier und hier in Wort und Bild ausgelassen. Wem das…
  5. Das Foodcamp Franken im Internet - Aus meinem Kochtopf - […] Das Foodcamp Franken im Essigbrätlein (aus-meinem-kochtopf.de) · Das Foodcamp Franken beim Metzger Seefried (aus-meinem-kochtopf.de) · […]
  6. Sellerie mit Apfel und Rucola - Feine Vorspeise - […] gibt es einen kleinen Bericht über meinen Besuch im Essigbrätlein mit zahlreichen […]
  7. Das Foodcamp Franken zu Gast bei Freibäcker Arnd Erbel - […] im Nürnberger Essigbrätlein, mit deren Gewürzgenies Andree Köthe und Yves Ollech Bäckermeister Arnd Erbel in der kleinen […]
  8. Das Foodcamp Franken beim Metzger Seefried - […] in dem Bericht vorher über das Essigbrätlein schon erzählt wurde, lud die Bayern Tourismus Marketing GmbH vom 16. bis…
  9. Völlerei in der Backstube oder Über die Unmöglichkeit, Arnd Erbel nicht zu mögen | Utecht schreibt - […] verlassen sich bundesweit auf sein Können. Wir konnten uns am Vorabend im Nürnberger Essigbrätlein davon überzeugen, wie gut das…

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.