Eier, hart aber herzlich! Zum Valentinstag

Auf die Idee, dass man Eier nicht nur pochieren, braten, kochen oder auch frittieren, sondern nach dem Kochen auch noch schnell verformen kann, muss man erst mal kommen. Die Sinnfrage darf übrigens nicht gestellt werden, auch wenn diese Eiform am kommenden Valentinstag vielleicht recht gut bei Ihrer Partnerin oder bei ihrem Partner ankommt. Aufgetaucht ist die Idee, ein Ei nach dem Kochen, aus Anlass des bevorstehenden Valentinstags, in die Form eines Herzes zu bringen, natürlich in meinem Pinterest-Account.

Trotz aller rechtlichen Bedenken und des fragwürdigen Umgangs mit Bildrechten auf dieser Plattform, finde ich das Projekt ziemlich gut. Nicht umsonst gibt es inzwischen mehrere Nachahmer-Plattformen. Egal zu welcher Tag- oder Nachtzeit man die Seite betritt, es findet sich immer ein kleiner Eyecatcher, dem man gerne folgt. Ein monitorgroßes Schaufenster ins Internet und unsere bunte Welt in der wir leben.

Idee zum Valentinstag

Die Spur der geformten Eier zum Valentinstag konnte ich zurückverfolgen bis nach San Diego (Kalifornien) zu „Anna the red“ auf deren Webseite man jede Menge Ideen und Spaß finden kann. Umgeformt sind die Eier schnell. Man benötigt nur einen oder mehrere Getränkekartons (Tetrapack), am besten Milchpackungen. Dazu ein paar stabile Gummis, stabile runde Stäbchen (z.B. asiatische Ess-Stäbchen) eine Schere und natürlich Eier.

Den Tetrapack der Länge nach aufschneiden und daraus zwei Teile machen. Die Schenkel der Kartonteile auf die Höhe von etwa vier Zentimeter kürzen. Die Eier werden nun hart gekocht (10-11 Minuten), kalt abgeschreckt und sofort geschält. Dann legt man jedes Ei in eine aufgeschnittene Milchkartonhälfte, drückt vorsichtig ein Stäbchen oben ein und verschließt den Karton mit den Gummis, wobei das Stäbchen mitfixiert wird. Zum erkalten in den Kühlschrank legen und dann aufschneiden.

Eine weitere kulinarische Idee zum Valentinstag in meinem Blog ist dieses hübsche Valentins-Risotto.

Wie man sieht, braucht man für die Eier zum Valentinstag vielleicht etwas Übung um die Form noch besser hinzubekommen, aber für den ersten Versuch war das doch schon recht gut.

Eier, hart aber herzlich
Eine kleine Bastelstunde steht bevor zum Valentinstag im Februar

Eier, hart aber herzlich

Eier, hart aber herzlich. Zum Valentinstag

Eier, hart aber herzlich. Zum Valentinstag

Eier, hart aber herzlich. Zum Valentinstag

Eier, hart aber herzlich. Zum Valentinstag

6 Antworten : “Eier, hart aber herzlich! Zum Valentinstag”

  1. Marion sagt:

    Passend zu diesem Rezeptvorschlag – die Gurken der Gärtnerei Busigel in Albertshofen. 🙂 Leider schon weg für dieses Jahr, kann man aber im heimischen Garten nachzüchten.
    Link zur Gärtnerei:
    http://www.busigel.de/aktuelles.html
    Link zur Form:
    http://www.schneckenprofi.de/herzgurkenform-mit-gurkensamen.html

  2. Marion sagt:

    Wie kommt man den auf solche Ideen – also der erste der das gemacht hat? 🙂 Leut‘ gibts.
    Mir ist das mit den Eiern zu krampfig, aber die blutroten Herzen sehen gut aus…Rote Beete?

  3. Lustige Idee! Aus einem alten Yps-Heft habe ich noch einen Former für rechteckige Eier, davon machen wir alljährlich an Ostern wenigstens eines. 🙂

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.