Valentin-Risotto. Der Valentinstag kulinarisch

Valentin-Risotto. Der Valentinstag kulinarisch

Wer zum bevorstehenden Valentinstag (oder zu anderen Gelegenheiten) seiner/seinem Liebsten etwas besonderes zubereiten möchte, dem schlage ich wieder einmal dieses rote Risotto vor. Die Küchenabteilung ihres Lieblingskaufhauses verkauft sicher einfache Herzformen (gibt es z.B. um Spiegeleier in Form zu bringen) womit sich das Gericht, wie auf dem Foto hier, in Form bringen lässt. Die Vorgehensweise ist unten sehr genau beschrieben um auch Nichtköchen ein gutes Gelingen des Valentin-Risottos zu sichern. Viel Erfolg!

Für Anfänger zunächst noch ein Hinweis zum Reis:
In dem Rezept wird „Arborio“ Reis verlangt. Arborio wird, wie die beiden ebenfalls in Frage kommenden Sorten Vialone und Carnaroli häufig in der italienischen Poebene angebaut. Die Verwendung einer dieser besonderen Reis-Sorten ist wichtig.

Arborio hat große Körner, die rundlicher als andere Sorten sind. Dank dieser Eigenschaft wird die Kochflüssigkeit sämig gebunden, wofür die Stärke verantwortlich ist, die durch das beständige Rühren freigesetzt wird. Die Arborio-Körner bleiben stets ein bisschen bissfest.

Rein theoretisch könnte man zur Zubereitung eines Risottos auch Milchreis verwenden, dieser ist aber meist von schlechterer Qualität und hat wesentlich kleinere Körner. Die bekannten Langkorn-Reissorten aus Asien wie Basmati usw., sind unabhängig von der Qualität, für Risotto überhaupt nicht geeignet. Sparen Sie also nicht an der falschen Stelle.

Der Valentinstag kulinarisch. – Valentin-Risotto

Zutaten für zwei Personen:
* 125 g Risottoreis (Arborio)
* 1 Schalotte
* 75 ml Weißwein
* 500 ml Rote Bete Saft (Reformhaus)
* 250 ml Gemüsebrühe
* 25 g Butter
* 1-2 EL Orangenmarmelade
* ca. 40 g Parmesan
* Salz + Pfeffer
* 1 Bund Petersilie (oder TK)
* zur Deko eventuell die Blütenblätter einer roten Rose verwenden.

TIPPS zum Valentin-Risotto: Für ein gutes Gelingen des Risottos ist es wichtig, dass
a) die Aufguss-Flüssigkeit warm ist, wenn sie an den Reis gegossen wird, und
b) dass der Reis während der gesamten Garzeit gerührt wird. Dies löst die Stärke des Reises und sorgt somit für die cremige Konsistenz des Risottos.
Zunächst also die Gemüsebrühe und den Rote Bete Saft vermischen, erhitzen und warm halten.

Zubereitung des Valentin-Risottos: Die Schalotte in sehr feine Würfel schneiden. Die Hälfte der Butter in einem Topf schmelzen, die Schalottenwürfel zugeben und bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Den Reis zugeben, die Temperatur etwas erhöhen und den Reis kurz mit anbraten bis er duftet, dann mit dem Weißwein ablöschen. Unter ständigem Rühren den Wein fast völlig vom Reis aufnehmen lassen.

Etwa ein Drittel der heißen Flüssigkeit an den Reis gießen und ebenfalls unter ständigem Rühren vom Reis aufnehmen lassen. Diesen Vorgang noch zwei Mal wiederholen, bis alles verbraucht ist. Dies dauert circa 20 bis 25 Minuten. Dabei immer wieder rühren, damit der Reis auch nicht am Topfboden ansetzt. Das Risotto vorsichtig mit Salz (Achtung: der Parmesan ist ebenfalls sehr salzig)  und kräftig mit Pfeffer aus der Mühle würzen. Gegen Ende der Garzeit die Orangenmarmelade einrühren, die restliche Butter und dann den Parmesan unterheben. Die Petersilie fein hacken.

Anrichten: Die Herzform auf den Teller legen und das Risotto in die Form streichen. Die Rosenblüte zupfen, die Blätter in gewünschter Form drapieren, und mit der gehackten Petersilie dekorieren.

Dazu passt z.B: gebratene gelbe Paprikaschoten (wegen des Kontrastes zu dem Risotto) mit ebenfalls gebratenen Zwiebelringen. Gewürzt mit etwas gutem Olivenöl, Salz und Pfeffer aus der Mühle. Fleischesser können natürlich ein kurzgebratenes Stück Fleisch dazu servieren.

Hinweis zur Deko: Die Blüten von Rosen sind prinzipiell essbar (wers mag…). Allerdings nur wenn sie ungespritzt sind. – Da es nur in den seltensten Fällen bekannt ist, woher die Rosen in einem Blumenladen gerade kommen, ist es nicht unbedingt zu empfehlen diese zu verspeisen.

Valentin-Risotto. Der Valentinstag kulinarisch
Das fertige Valentin-Risotto kann man mit ein paar Rosen servieren.

2 Antworten : “Valentin-Risotto. Der Valentinstag kulinarisch”

  1. Melli sagt:

    Das ist wirklich eine tolle Idee für den Valentinstag.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Tomaten-Risotto mit hausgemachtem Sugo und Steinbeißer Bäckchen - […] Neben dem Tomaten-Risotto gibt es hier weitere Risotto-Rezepte. · Salbei-Risotto mit Rotweinschalotten · Spinat-Risotto mit Fischfilet an Mandelsoße ·…
  2. Eier, hart aber herzlich! Zum Valentinstag - Aus meinem Kochtopf - […] Eine weitere kulinarische Idee zum Valentinstag in meinem Blog ist dieses hübsche Valentins-Risotto. […]

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.