Kaffeegenuss vom Allerfeinsten: Die 5 besten Zubereitungsarten

Noch kein Kaffeegenuss: Kaffeebohnen, roh und ungeröstet

Was gibt es wohl Schöneres als eine wohltuende und duftende Tasse Kaffee? Ob als morgendlicher Wachmacher, als Begleitgetränk zu etwas Süßem oder als Motivationsschub im Arbeitsalltag: Das koffeinhaltige Heißgetränk beschert uns ein außergewöhnliches Geschmackserlebnis. Echten Kaffeegenuss eben. Die Auswahl an Zubereitungsmethoden ist dabei schier unendlich.

In diesem Blogbeitrag erfahren Sie mehr zu den fünf besten, um in den unvergesslichen Genuss unverkennbarer Kaffeearomen zu kommen! Das erste Foto oben zeigt übrigens ungeröstete Kaffeebohnen, die uns noch wenig Hoffnung auf Genuss versprechen.

Kaffee kochen – worauf kommt es an?

Ob kräftiger Espresso, klassischer Cappuccino oder Caffè Latte mit perfektem Milchschaum: Beim Kaffeekochen gelten immer die gleichen Regeln. Da spielt es auch keine Rolle, für welche Zubereitungsmethode Sie sich entscheiden, wenn sich Ihr koffeinbegeistertes Herz nach frischaufgebrühtem, gesundem Kaffee sehnt.

Für die Kaffeezubereitung braucht man lediglich gemahlene Kaffeebohnen und Wasser. Sobald das Wasser auf das Kaffeepulver trifft, lösen sich die einzigartigen Aromen, die in den Kaffeebohnen stecken.

So einfach ist das Ganze dann aber auch wieder nicht, denn trotz der immer gleichen Zutaten, sind – je nach Kaffeeart – eine ganz bestimmte Wassertemperatur und ein konkreter Mahlgrad des Kaffees erforderlich. Zusätzlich müssen die einzelnen Schritte beachtet werden, die für jede der folgenden Zubereitungsmethoden anders sind.

Kaffeekunst vom Weltmeister
Kaffeekunst vom Nürnberger Christian Ullrich, Gewinner der deutschen Latte Art Meisterschaft 2013 in Berlin, sowie ein Jahr später Gewinner der Latte Art Weltmeisterschaft 2014 im australischen Melbourne.

Handfilter – Kaffeegenuss mit dem Klassiker

Die Kaffeezubereitung mit Handfilter ist ein absoluter Klassiker. Obwohl sie eigentlich zur Zeit unserer Großeltern am gängigsten war, erlebt sie heute ihr großes Comeback. Und das nicht ohne Grund: Schließlich ist diese Zubereitungsmethode einfach, zeitlos und schnell. Das Ergebnis kann sich ebenfalls sehen lassen: Ein großartiges Geschmackserlebnis ist Ihnen beim Genuss einer Tasse Handfilterkaffee garantiert!

Für die Zubereitung geben Sie das Filterpapier in den Handfilter aus Edelstahl, Keramik, Kunststoff, oder Porzellan und befüllen ihn mit extra fein gemahlenem Kaffeepulver (12 g auf 200 ml Wasser). Gießen Sie dann etwa doppelt so viel heißes Wasser (91-95°C) auf den Kaffee. Warten Sie etwa 30 Sekunden, damit der Kaffee aufquellen kann (Blooming). Gießen Sie dann noch mehr Wasser in kreisenden Bewegungen in den Handfilter. Nach ca. 5 Minuten ist Ihr Handfilterkaffee trinkbereit!

alte Kaffeemahlwerke in der Speicherstadt in Hamburg

Filterkaffeemaschine

Auch die Filterkaffeemaschine fällt unter die 5 besten Zubereitungsarten von Kaffee – schließlich ist sie nicht nur einfach in der Handhabung, sondern beschenkt uns mit perfektem Kaffeegenuss!

Die Zubereitung mit Filterkaffeemaschine funktioniert dabei sehr ähnlich wie mit Handfilter. Der große Unterschied: Das Wasser müssen Sie nicht händisch über den Kaffee gießen – die Filterkaffeemaschine übernimmt diese Aufgabe für Sie.

Legen Sie den Papierfilter in den Filterhalter ein und füllen Sie die passende Wassermenge in den Wassertank. Dann drücken Sie einfach den Startknopf und warten so lange, bis der ganze Kaffee durchgelaufen ist. Gießen Sie im Anschluss den frisch gekochten Kaffee in Ihre Tasse.

Auch Ihren Gästen können Sie gleich einschenken, denn mit einer Filterkaffeemaschine lassen sich gleich mehrere Tassen des superleckeren Koffeingetränks auf einmal zubereiten!

French Press und der Kaffeegenuss

Die French Press – auch Cafétiere oder Pressstempelkanne genannt – bietet besonders aromatischen und vollmundigen Kaffeegeschmack für alle, die kräftigen Kaffee lieben. Doch nicht nur die geschmackliche Fülle macht den Kaffee so beliebt.

Denn die Press-Stempelkanne ist ebenfalls einfach zu bedienen und schnell zu reinigen. Bei der Kaffeezubereitung mit der French Press übernimmt ein Metallsieb die Rolle des Handfilters. Hierzu geben Sie eher grob gemahlenen Kaffee in die French Press und gießen ihn mit heißem Wasser (92-93°C) auf.

Lassen Sie die Mischung für gute fünf Minuten ziehen. Setzen Sie dann den Stempel mit dem Sieb auf und drücken Sie diesen leicht nach unten. Warten Sie wieder ein paar Minuten und genießen Sie Ihre Tasse Kaffee in vollen Zügen!

Kaffeemaschine für Profis
Eine Kaffeemaschine wie sie Profis im Restaurant verwenden.

Espressokocher

Ein Espressokocher – auch als Mokkakanne, Herdkanne oder Percolator bekannt – ist ein italienischer Klassiker, der – zumindest in Bella Italia – in keiner Küche fehlen darf. Anders als vielleicht erwartet, kocht man mit einem Espressokocher keinen Espresso, sondern normal starken Kaffee.

Diese Zubereitungsart zaubert nicht nur herrlich duftenden und wohlschmeckenden Kaffee mit richtigem Koffeingehalt in Ihre Lieblingstasse, sondern geht auch ausgesprochen leicht von der Hand.

Befüllen Sie den Sockel bzw. Wasserbehälter des Espressokochers bis kurz unter das Ventil mit heißem Wasser. Setzen Sie im Anschluss den Filter ein und geben Sie grob gemahlenes Kaffeepulver gut verteilt hinein. Um den Kaffee zu kochen, kann die Mokkakanne ganz einfach wie ein
herkömmlicher Kochtopf auf den Herd gestellt werden.

Sobald der Percolator nach nur wenigen Minuten sprudelnd-zischende Geräusche von sich gibt, wissen Sie, dass der Kaffeegenuss unmittelbar bevor steht.

Siebträgermaschine

Siebträgermaschinen sind mittlerweile wohl den meisten von uns ein Begriff – und das kommt nicht von ungefähr. Schließlich kommt die Siebträgermaschine nicht nur in vielen öffentlichen Cafés zum Einsatz, sondern kann auch eine wertvolle Bereicherung in der eigenen Küche sein. Im Vergleich zu anderen Zubereitungsmethoden ist die Anschaffung der Siebträgermaschine zwar kostspielig, aber sie lohnt sich in jedem Fall. – Schließlich bringt sie in Sachen Kaffeezubereitung einige Vorteile.

Es lässt sich nicht nur unwahrscheinlich köstlicher Kaffee kochen, sondern aufgrund der kurzen Kontaktzeit enthält er auch nur wenige Bitterstoffe. Außerdem: Die Bedienung der Siebträgermaschine könnte nicht einfacher sein!

Geben Sie gemahlenen Kaffee in den Siebträger und drücken Sie auf den Startknopf. Schon wird das unter Druck stehende Wasser durch das Kaffeemehl gepresst. Bereits nach ein paar Sekunden kommen Sie bereits in den Genuss von perfektem Kaffee!

Kaffee zählt wohl zu den beliebtesten Heißgetränken rund um den Globus. Um Kaffee zu kochen, gibt es zahlreiche Zubereitungsarten. Entscheiden Sie sich am besten für eine der 5 vorgestellten Methoden, um sich eine Tasse Kaffeegenuss vom Allerfeinsten zu gönnen!

Schon der Kaffee Einkauf macht hier Freude - Kaffeegenuss
Auch der Kaffee Einkauf sollte Freude machen. Echter Kaffeegenuss ist in diesem Fachgeschäft immer der Fall.

Mehr Beiträge in denen es um Kaffeegeschmack und Kaffeegenuss geht

Entenbrust-Tournedos mit Kaffee-Cassis-Sauce auf Süßkartoffelpüree
Meine Kaffeemaschine ist verstorben
Kaffee-Gebäck und Caramelpudding mit salziger Sauce
Die Kaffeewelt in 15 Punkten – Wissenswertes!
Kaffee- und Orangen-Granita im Schokotropfen
Vom Muckefuck zum Kaffee aus der Kapsel
Mandel-Kaffee-Torte. Ein toller Nusskuchen. Low-Carb
Irish Coffee und Ken Folletts „Nacht über den Wassern“

A N Z E I G E
A N Z E I G E

Eventuell dazu passende Beiträge

Vom Muckefuck zum Kaffee aus der Kapsel

Vom Muckefuck zum Kaffee aus der Kapsel

Kaffee bleibt mit Abstand das Lieblingsgetränk der Deutschen. Jeder Deutsche nimmt im Jahresdurchschnitt 165 Liter des dunklen Getränks zu sich. Wie es bei Durchschnittszahlen immer so ist: da es auch eine Menge Menschen gibt, die gar keinen Kaffee mögen, muss ich selber deren Portion mittrinken um den angegebenen Durchschnitt zu halten. So komme ich selbst mit Sicherheit gute 15 Prozent über den ermittelten Durchschnittswert.

Die Kaffeewelt in 15 Punkten – Wissenswertes!

Beklagt habe ich hier schon mehrfach die Unsitte, dieses uralte Kulturgetränk in Pappbecher zu füllen und damit womöglich durch große Menschenmengen zu navigieren. Verbrühungen auf der Haut und mächtige Kaffeeflecken auf der Kleidung wünsche ich allen, die aus wunderbarem Kaffee ein schnödes To-Go-Getränk gemacht haben und wie Süchtige daran herumnuckeln – wo immer sie gehen und stehen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.