Mehlklöße, Mehlspatzen, Mehlknödel

Mehlklöße, Mehlspatzen, Mehlknödel, Mehlspotzn, Mehlspotzen

Wenn Sie nicht in Franken leben, kennen Sie Mehlklöße (Mehlknödel oder auch Mehlspatzen genannt) vielleicht gar nicht. Wenn Sie in Franken leben und diese beliebte Sättigungsbeilage trotzdem nicht kennen, sind sie hier aber erst recht richtig. Denn Sie können lernen wie man Mehlknödel / Mehlklöße / Mehlspatzen (oder wie der Franke sagen würde „Mehlsboodzn“) zubereitet.

Die beste Ehefrau von allen hat sehr klein angefangenMehlklöße sind für mich übrigens ein perfektes Nostalgie- und auch Winteressen, das ich selbst mit in die Ehe gebracht habe. Meine liebe Frau (obwohl Fränkin) musste leider ohne Mehlklöße aufwachsen.

Zum Glück hat sie aber sehr schnell gelernt, wie man Mehlklöße macht (nichts einfacher als das!) und hat auch gleich dafür gesorgt, dass wichtige Freundinnen unserer Töchter alsbald die Mehlkloß-Liebe mit uns teilten und sich gerne an unseren Tisch setzten wenn wieder Mehlkloßzeit war.

Dass es sehr einfach ist, Mehlknödel herzustellen, beruht auf langjährigen Beobachtungen meinerseits. Meine Observierungen aller Vorgänge in der elterlichen Küche begannen schon im zarten Kindesalter. Nichts tat ich schon als Drei- oder Vierjähriger lieber, als auf hohen Sitzgelegenheiten, meiner Mutter beim Kochen zuzusehen.

Kurz davor, zum Topfgucker aufzusteigenDiese sympathische Gewohnheit pflegte ich bis zum Beginn der Pubertät und kaum lag diese hinter mir, machte ich mich zunächst sporadisch, später immer öfter, selbst in der Küche zu schaffen.

Mehlklöße im Winter auf dem Tisch – wärmt mir Körper und Gemüt

Mehlklöße sind übrigens auch der Grund dafür, warum ich kein Freund der gemeinen Kartoffel auf dem Teller bin. Sicher, die Kartoffel ist vielseitiger verwendbar, aber es gibt einige Gerichte auf die ich lieber komplett verzichte, als sie ohne Mehlklöße zu verspeisen. Ein deftiger Linseneintopf mit Mehlklößen ist so ein Gericht – durchgehen lassen würde ich in diesem Fall als Ersatz vielleicht noch die schwäbischen Spätzle.

Ganz besonders gern mag ich die etwas unansehnlichen Dinger mit Sauerkraut, in dem entweder Kesselfleisch, Schweinerippchen, Bauchfleisch oder Schweinezungen gekocht wurden.

Im Prinzip sind unsere Mehlklöße ein Arme-Leute-Essen und von der Zusammensetzung her ganz nah an den berühmten Prager Serviettenknödeln. Nur die Zubereitung ist einfacher, geht schneller, sieht dafür aber auch, zugegeben(!), weniger appetitlich aus.

Theoretisch könnte man Mehlklöße auch zu jedem Schmorgericht oder Braten servieren, aber dafür gibt es, zumindest in unserem Haushalt, ganz andere Lösungen.

Mehlklöße, Mehlspatzen, Mehlknödel, Mehlspotzn, Mehlspotzen

Ich freue mich! Über Mehlklöße auf dem Teller

Diese Zutaten hat man immer im Haus. Wichtig ist relativ viel Salz. Die unten angegebenen zwei Teelöffel Salz sind schon ernst zu nehmen.

* 250 g Mehl
* 200-250 ml Milch
* 2 Eier
* 2 TL Salz
* 1 Brötchen vom Vortag
* 2 EL Butter
zum Servieren weitere
* 50 g flüssige Butter

Arbeitsschritte zu unseren Mehlklößen

Das altbackene Brötchen (wenn es sein muss geht auch Toast) in kleine Würfel schneiden. Zwei Esslöffel Butter in einer kleinen Pfanne schmelzen und die Brötchenwürfel darin anrösten.

Mehl, Eier, Salz mit der Hälfte der Milch gut verrühren, dann langsam die restliche Milch einlaufen lassen. Der Teig muss eine sehr zähe Konsistenz haben, so dass es fast schwierig ist, die Brotwürfel einzuarbeiten. Dies ist auch schon der letzte Arbeitsschritt.

In der Zwischenzeit in einem großen Topf Wasser zum kochen aufsetzen. Wenn es sprudelt, einen dritten Teelöffel Salz in das Wasser geben.

Vom Teig mit einem Esslöffel (vorher jeweils in Wasser eintauchen) Nocken abstechen und in das nur noch leicht siedende Wasser einlegen.

Das Wasser immer leicht unterhalb des Siedepunkts halten, darin die Mehlklöße etwa 12-15 Minuten ziehen lassen.

Die Mehlklöße mit der Schaumkelle aus dem Wasser holen und mit flüssiger Butter begossen servieren.

TIPP zum reinigen des Arbeitsgeräts: Schüssel und Rührlöffel zuerst mit kaltem Wasser reinigen. Anhaftende Teigreste lassen sich so leichter auflösen und entfernen.

Mehlklöße, Mehlspatzen, Mehlknödel, Mehlspotzn, Mehlspotzen
Das Wasser immer leicht unterhalb des Siedepunkts halten, darin die Mehlklöße etwa 12-15 Minuten ziehen lassen.

Mehlklöße, Mehlspatzen, Mehlknödel, Mehlspotzn, Mehlspotzen auf hausgemachtem Linsengemüse
Ein beliebtes Wintergericht: Mehlklöße, Mehlspatzen, Mehlknödel, Mehlspotzn, Mehlspotzen auf hausgemachtem Linsengemüse

Mehlklöße, Mehlspatzen, Mehlknödel
Leicht gesalzene, flüssige Butter über die Mehlknödel: das ist der volle Genuss.

9 Antworten : “Mehlklöße, Mehlspatzen, Mehlknödel”

  1. Pia Uschold sagt:

    Hallo Peter,
    bin so froh, dass ich durch Zufall auf deinen Blog gestoßen bin. Ein Rezept für Mehlklöße suchte ich schon seit langem. Die gab es bei meiner Oma immer mit ganz viel abgeschmolzenen Zwiebeln zu Sauerkraut das mit Majoran gewürzt wurde. Gibt’s gleich nächste Woche. Da werden Kindheitserinnerungen wach.
    LG aus Schwabach

  2. Gerd sagt:

    Lieber Peter,
    sicherlich kam nie ein Vorfahre von mir aus Franken, aber diese Mehlklöße haben es bis ins tiefste Münsterland geschafft – und ich habe sie geliebt. Warum mache ich sie eigentlich nicht mehr?
    Interessant wäre, wie sie zu uns kamen. Ich weiß von einigen Vorfahren, dass sie als Handwerker drei Jahre auf Wanderschaft gingen. Wahrscheinlich kamen sie auch nach Franken. Der vermutlichen Wanderschaft sei Dank.
    LG Gerd

  3. Ulla sagt:

    Hallo Peter, schön das uns dieses Rezept erklärst!! Ich bin schon länger auf der Suche. Bin nicht aus Franken. Ich erinnere mich bei diesem Rezept immer an die Aussage von Lea Linster die hiermit das Talent ihres Sohnes in Kindertagen erklärte. Das er schon als Kind sich mal eben Mehlklöße machte. Er ist heute in die Fussstapfen seiner Mutter getreten.
    Liebe Grüße
    Ulla

  4. Susanne sagt:

    Die kenne sogar ich als Nicht-Fränkin und mag sie sehr gern.
    Mir fällt nur gerade auf…gut 10 Jahre habe ich im Fränkischen gelebt (Erlangen) – und nie Mehlklösse gegessen. Das kam erst hinterher.

    • Das liegt vielleicht daran, dass Mehlklöße nie (habe ich zumindest noch nie gesehen) in Gaststätten serviert werden. Die sind eine reine Privatangelegenheit der Fans 😉

      LG, Peter

      • Phoebus sagt:

        Hi Peter

        Finde Mehlklöße – immer nur Sonntags – im „Schinkenwirt“ in Hiltmannsdorf. Wahlweise zu ordern zu allen möglichen Bratengerichten (Schäuferle, Knöchle, Schweins- oder anderer Braten).

        Beste Grüße
        Phoebus

      • Liane Hauck sagt:

        Hi Peter,
        Mehlklöß ham wir Färdder glei nachn Kriech jeden Sunntoch ghabt.
        Nerdierli wors in der „schlechtn Zeit“ a ned ganz einfach, Gaggerli odder Breckerli vo Semmeli aufzutreim. A Toastbrot hamm mir damals iberhabbts ned kennt. Es hot ja iberhabbs nix gehm. Aber trotzdem homs Kochen missn. Sunst wärn mir Kinners ja verhungert.
        Vo dem bisserla Fleisch, des mer mit denna Markn gricht hom, hams trotzdem a brauchbare Soß zambracht, wenn a des „Fleich“ amol in der Wochn, der Vadder gricht hot.
        I machs heit nu . . . ned jedn Sunndoch, obber halt immer widder amol.
        Und goud sens . . . mjam mjam mjam . . . walls halt selbergmacht sin.
        LG Liane

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.