Servietten falten: Vom Tafelspitz zur Bestecktasche

Servietten Falten

Alexander Roda Roda, der von 1872 bis 1945 lebte, war ein österreichischer Schriftsteller und scheinbar ein lustiges Kerlchen. Von ihm stammt zum Beispiel das Zitat: „Wenn man nach einem Festessen die Gastgeberin auf beide Wangen küsst, erspart man sich die Serviette“. Ein netter Einfall des Autors, der allerdings der Gastgeberin keine große Freude bereiten wird.

Diese hat sich hoffentlich Mühe mit ihren Servietten gegeben. Vielleicht schon beim Kauf, spätestens aber dann, wenn es darum ging, den Tisch für das Festessen zu schmücken. – Der Begriff Serviette kommt laut Wikipedia aus dem Französischen, und steht für „die kleine Dienerin“ (lat. servus = Sklave, Diener).

Ich persönlich freue mich über ein ordentliches Mundtuch (so die veraltete Bezeichnung) aus Stoff, das früher ausdrücklich dazu bestimmt war, während des Essens die Festkleidung vor Verunreinigungen zu schützen. Heute gilt es allerdings als „unfein“, sich die Serviette in den Hemdkragen zu stopfen, bevor man sich über den Teller Spaghetti hermacht, wie man es noch in alten Filmen zu sehen bekommt. Dabei ist doch die Tomatensoße der natürliche Feind des weißen Hemdes!

In unserem Haushalt verwenden wir im Alltag übrigens immer weiße Stoffservietten, die teilweise schon Jahrzehnte alt sind und zwei mal wöchentlich ausgetauscht werden. Da manche davon wirklich schon 30, 40 Jahre alt sind, muss ich bei nächster Gelegenheit hier ein paar nachkaufen.

Anmerkung zum TAFELSPITZ:
Falls Sie auf dieser Seite gelandet sind, weil Sie auf der Suche nach dem echten Tafelspitz (das Gericht) waren – ein feines Rezept für Tafelspitz finden Sie hier.

Servietten falten: Stoffserviette schlägt Papierserviette

Mir sind Stoffservietten einfach lieber als diese kleinen, oft etwas fadenscheinigen und bunt bedruckten Papierservietten, die heute üblich sind. Auch wenn es tolle und witzige Motive auf Papierservietten gibt, einen Nachteil haben diese: Servietten falten ist damit nur bedingt möglich. Die aufgedruckten Muster sind danach nicht, oder nur noch teilweis zu erkennen, was den ganzen Spaß daran oft stark minimiert.

Zum Servietten falten verwendet man deshalb am besten sehr feste Papierservietten, die entweder einfarbig oder nur in sich gemustert sind. Und je größer die Serviette (40×40 cm), um so mehr Varianten kann man damit falten. Unschlagbar bleibt auch hier die Stoffserviette, die sogar eine Kantenlänge von 50 Zentimetern hat.

Wer jetzt schon seinen Lebensabend plant: es gibt die Möglichkeit, diesen mit der Betrachtung einer schier endlosen Zahl von Anleitungs-Videos im Internet, in denen akribisch Servietten gefaltet werden aufzufüllen. Ich persönlich finde diese Videos ganz furchtbar, denn einfache Strichzeichnungen oder Fotoserien genügen in den meisten Fällen ebenso. Deshalb nachfolgend einige einfache Faltanleitungen mit den jeweiligen Ergebnissen als Fotos.

Servietten falten: Der Tafelspitz

Servietten Falten
Eine der einfachsten Serviettenformen, die man auch mit Motiv-Servietten machen kann, denn die Flächen der Serviette sind nach dem Falten noch gut sichtbar.

Gehen Sie von einer zum Rechteck gefalteten Serviette aus. Hier jeweils die oberen Ecken rechts und links zur Mitte hin legen – aber nicht falten! Nicht knicken oder streifen! Nur so ergibt sich an den beiden Teilen vorne eine schöne Rundung.

Servietten falten: Dreifacher Tafelspitz

Servietten Falten
Der dreifache Tafelspitz ist nur ein kleines bisschen komplizierter: Zuerst die obere Lage der halben Serviette nach links auf die linke untere Ecke legen, dabei das obere rechte Eck sanft nach unten biegen.

Schritt2: Das so entstandene „Ohr“ nun nach rechts legen.

Schritt3: Die linke Seite wie beim einfachen Tafelspitz einschlagen. Nicht geradestreifen oder knicken! Nur so bleibt die schöne runde Form erhalten.

Servietten falten: Vierfacher Tafelspitz

Servietten Falten
Um den vierfachen Tafelspitz zu falten geht man vor wie beim Dreifachen oben. Falten Sie die geöffnete Serviette am vorgegebenen Mittelknick so, daß die geöffnete Seite zu Ihnen zeigt.
Führen Sie die rechte obere Ecke zur senkrechten Mittellinie, so daß ein großes Dreieck entsteht.
Die linke Hälfte des Dreiecks können Sie nun auf die rechte Hälfte umschlagen.
Wenn Sie mit der linken Seite der Serviette ebenso verfahren, entsteht der vierfache Tafelspitz.

Servietten falten: Bestecktasche

Servietten Falten - Bestecktasche

Legen Sie die Serviette ganz geöffnet vor sich hin
1) Falten Sie die Serviette 1 x in der Mitte nach oben
2) Falten Sie die doppelte Serviette 1 x in der Mitte nach rechts
3) Drehen Sie die gefaltete Serviette so, dass die offenen Spitzen nach oben, von Ihnen weg zeigen
4) Die Spitze der obersten Lage nach unten falten
5) Die Spitze der zweiten Lage hinter die Spitze der ersten Lage stecken und nicht ganz halbiert falten.
6) Die Spitze der zweiten Lage hinter die Spitze der ersten Lage stecken und ein Stück kürzer falten.
7) Mit der Spitze der dritten Lage ebenso verfahren.
8) Jeweils ein Viertel der so vorbereiteten Lagen nach hinten falten, so dass vorne eine Bestecktasche entsteht.

Servietten bei AMAZON kaufen:

6 Antworten : “Servietten falten: Vom Tafelspitz zur Bestecktasche”

  1. Sepkina sagt:

    Das sind sehr schöne Faltvarianten. Sie haben das hier anschaulich erklärt. Bei einigen Formen braucht man eben etwas Übung bis es endlich perfekt aussieht.

  2. Martina Claren sagt:

    Hallo Peter,

    die Anleitung für den dreifachen und vierfachen Tafelspitz haben sowohl mein Mann als auch ich nicht verstanden.
    Auch habe ich den Eindruck, dass meine 50cm-Servietten nicht so standhaft sind wie die gezeigten. Sind das 40cm ?

    MfG
    Martina Claren

    • Hallo Martina,
      die auf den Bildern verwendeten, sind gute Stoffservietten mit 50 cm Kantenlänge. Was das Verständnis der Tafelspitz-Varianten angeht, was soll ich dazu sagen?
      Der Schlüssel zum Gelingen liegt jeweils in dem eingeklinkten Bildchen rechts oben.

    • Ilona sagt:

      Damit große Stoffservietten ausreichend „Stand“ haben: Stärken. Ich weiß, das ist eine untergegangene Tradition, aber es hilft. Wer sonst nichts zu stärken hat im Haushalt, kann Sprühstärke verwenden.

  3. ninive sagt:

    vielen Dank, lieber Peter- ein guter Anlaß die Stoffservietten mal wieder rauszuholen! Da ich das Waschen und Bügeln scheue, bin ich davon abgekommen- die Reinigung will ja auch beschäftigt werden. Also, ich freu mich wirklich über diesen Artikel!

    • Zum Glück habe ich nichts mit der Wäsche zu tun.
      Ich mache alles im Haushalt – außer Wäsche. Aber die beste Ehefrau von allen klagt nicht mehr, seit unser Haushalt von 5 auf 2 Personen geschrumpft ist. Und wenn die wilde 12 versammelt ist, gibt es halt doch nur Papierservietten….

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.