Schoko-Walnuss-Türmchen mit Mascarponecreme und Erdbeer-Rhabarber-Kompott

Schoko-Walnuss-Türmchen mit Mascarponecreme und Erdbeer-Rhabarber-Kompott

Ein Genuss! Die Rhabarberzeit ist kurz, die Länge des Genusses dieses Desserts liegt alleine beim Esser. Der Küche bereitet die Zubereitung keine große Mühe, die Zutaten sind einfach und preiswert. Deshalb wird dieses Dessert künftig zu meinem Standardrepertoire gehören. Obwohl ich der Meinung bin: für ständige Wiederholungen ist das Leben zu kurz. Aber vielleicht mache ich ja hierfür eine kleine Ausnahme.

Zutaten für vier Personen: * 75 g Mehl, * 100 g Zucker, * 2 Eier, * 75 g Schokolade (70%), * 100 g Butter, * 100 g Walnüsse, * 2 EL Kaffeelikör, * 200 g Mascarpone, * 50 g Puderzucker, * 1 Limette. Zubehör: Muffinformen oder Dekoring aus Metall.
Für das Kompott: * 350 g frische Erdbeeren, * 50 g Zucker, * 3-400 g Rhabarber, * 250 ml frisch gepressten Orangensaft, 1-2 TL Speisestärke, * 1 Stange Zimt, * 1 Kardamonkapsel.

Zubereitung: Den Ofen auf 250 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Schokolade zusammen mit der Butter in einer Schüssel im Wasserbad langsam und bei niedrieger Temperatur schmelzen lassen. Unterdessen die Limettenschale abreiben, den Saft der Frucht auspressen, alles mit der Mascarpone und dem Puderzucker cremig rühren. Die Creme kühl stellen.


Für den Teig den Zucker, das Mehl und die Eier gut verrühren, Kaffeelikör zugeben und unter ständigem Rühren die flüssige Butter-Schokomischung einarbeiten. Die Walnüsse grob hacken oder in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz darüber walzen, bis die Nusssplitter die gewünschte Größe haben. Die Nüsse dann in den Teig mischen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen, den Teig darauf verstreichen und etwa 6-8 Minuten backen. Nach dem auskühlen den Teig mit Hilfe eines Dekoringes ausstechen. – Man kann den Teig auch in Muffinformen backen, dabei wird jeweils nur ca. 1 cm Teig in die Förmchen gefüllt. Vermutlich muss man, je nach Menge der vorhandenen Muffinformen, dann mehrere Backdurchgänge machen.

Den Rhabarber putzen, schälen, in gleich lange und starke Stifte schneiden. Die 50 g Zucker in einem kleinen Topf goldbraun karamelisieren, mit dem frisch gepressten Orangensaft ablöschen. Den Rhabarber mit einer Zimtstange und einer angedrückten Kardamonkapsel in die Flüssigkeit geben und bei milder Hitze etwa 6-8 Minuten köcheln lassen. Der Rhabarber sollte noch etwas Biss haben und nicht zerfallen. Den Rhabarber mit einer Schaumkelle aus dem Topf holen und auf einem flachen Teller auskühlen lassen. Die Flüssigkeit noch etwas reduzieren, dann die Gewürze herausnehmen. Ein bis zwei Teelöffel Speisestärke in kaltem Wasser anrühren und den Kompottsaft damit binden. Wenn alles ausgekühlt ist, den Rhabarber mit den inzwischen eingezuckerten und geschnittenen Erdbeeren zusammenführen.

Zum servieren zuerst einen kleinen Klacks der Creme auf die Teller geben (damit die Türmchen nicht verrutschen können), dann aus Schokoteigscheibchen und Mascarponecreme abwechselnd kleine Türmchen bauen. Mit dem Kompott, einer Walnusshälfte und ggf. mit einigen Minzblättchen dekorieren.

Schoko-Walnuss-Türmchen mit Mascarponecreme und Erdbeer-Rhabarber-Kompott

Was mache ich zum Dessert

Aus meinem Kochtopf? - Schoko-Walnuss-Türmchen mit Mascarponecreme und Erdbeer-Rhabarber-Kompott

Aus meinem Kochtopf - Schoko-Walnuss-Türmchen mit Mascarponecreme und Erdbeer-Rhabarber-Kompott

Schoko-Walnuss-Türmchen mit Mascarponecreme und Erdbeer-Rhabarber-Kompott

Schoko-Walnuss-Türmchen mit Mascarponecreme und Erdbeer-Rhabarber-Kompott

 

 

Print Friendly

2 Antworten : “Schoko-Walnuss-Türmchen mit Mascarponecreme und Erdbeer-Rhabarber-Kompott”

  1. Leserin sagt:

    Solche Fotos gehören von den Weight Watchers verboten wegen Verführung, der man nicht standhalten kann.
    Guten Appetit!

  2. Barbara sagt:

    Die Törtchen sind ein Gedicht aus wunderbaren Geschmacksnuancen die gut miteinander harmonieren.
    Machen echt süchtig,Werbung von Weight Watchers deshalb auf dieser Seite?

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


− vier = 3

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>