Marinierte Kräutermakrelen (Sgombri alla marinara)

Marinierte Kräutermakrelen

In einem alten italienischen Kochbuch fand ich kürzlich das folgende Rezept. Da leider keine Makrelen-Saison war, wurden anstelle der Makrelen kurzerhand kleine Wolfsbarsche (Loup de Mer) verwendet. Das Ergebnis hätte kaum besser sein können! – Nun ist es aber soweit. Makrelen sind beim Fischhändler wieder im Angebot. Die marinierten Kräutermakrelen sind eine erfrischende Vorspeise, und man benötigt nur wenig Fantasie, sich dieses Gericht auch als leichtes Hauptgericht im Sommer vorzustellen. – Achtung: 24 Stunden Marinierzeit einplanen!

Zutaten für 4 Personen:
* 4 frische Makrelen (oder Loup de Mer)
* 125 ml Weißweinessig
* 1 Bund frische Minze
* 1 Bund glatte Petersilie
* 1 unbehandelte Zitrone
* 2 Lorbeerblätter
* 2 Knoblauchzehen
* 4 EL Olivenöl
* Pfeffer aus der Mühle
* Salz

Zubereitung der Kräutermakrelen:
Den Backofen auf 200 Grad vorheizen, die Fische schuppen, waschen und filetieren. Mit der Hautseite nach unten in eine feuerfeste Form legen, mit Salz und Pfeffer würzen. Von der Zitrone etwas Abrieb und 3-4 EL Saft über die Filets geben, dann mit Wasser auffüllen, so dass die Fische ganz knapp bedeckt sind.  Die Form in den Ofen geben und 10-15 Minuten garen.

Die Filets aus der Form nehmen, abtropfen und auskühlen lassen. Die Haut entfernen, den Sud aus der Form gießen und die Filets wieder zurück in die Form (oder in eine andere, dekorativere) legen.

Marinierte Kräutermakrelen: 24 Stunden Marinierzeit einplanen

Die Petersilie und die Minze in feine Streifen schneiden, dabei einige Blättchen für die Deko zurückbehalten. Die beiden Knoblauchzehen in sehr feine Scheiben schneiden. Die Kräuter mit dem Essig, dem Knoblauch und dem Öl vorichtig vermischen, mit Salz und Pfeffer würzen und über die Fischfilets geben. Mit Frischhaltefolie abgedeckt, am besten 24 Stunden lang, bis zum servieren kühl stellen.

Auf den beiden Fotos unten ist die Variante mit dem Loup de Mer zu sehen.

Marinierte Kräutermakrelen

Marinierte Kräutermakrelen

5 Antworten : “Marinierte Kräutermakrelen (Sgombri alla marinara)”

  1. Karin Lehmann sagt:

    Ich habe gerade erst den Block entdeckt.
    So klasse.
    Es gibt im Moment nur eines zu sagen
    H u n g e r …..

    Danke dafür
    Liebe Grüße aus dem schönen Altmühltal

  2. Claus sagt:

    Großes Kino. Steht ganz oben auf der Liste. Aber nicht mit Wolfsbarsch.

  3. Leserin sagt:

    Auch diese Speise ist eine Verführung. Die Fotos machen die Hälfte des Reizes aus. Großartig gemacht.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Räuchermakrele auf Aprikosensalat mit Ziegenkäse - […] Ein weiteres köstliches Gericht für heiße Sommertage sind Marinierte Kräutermakrelen auf italienische […]

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.