Sardinen mit geschmortem Paprikagemüse

Sardinen mit geschmortem Paprikagemüse

Die Erfahrung lehrt: Die einfachsten Zutaten in sehr guter Qualität, und in der richtigen Kombination, ergeben immer das beste Essen. Als großer Fan von einfachen Fischarten wie Sardinen oder Heringen hab ich mich riesig gefreut, als ich das folgende Rezept in dem sehr schönen Kochbuch „Viva Espana. Das Kochbuch: Die besten Rezepte aus der spanischen Landküche“ fand.

Sowohl von der Zubereitung als von den Zutaten her könnte es kaum einfacher sein. Und auch kaum besser . . .

Sardinen mit geschmortem Paprikagemüse – Zutaten für 4 Personen

* 16 frische Sardinen
* 50 ml Olivenöl
* 2 braune Zwiebeln
* 3 Lorbeerblätter
* 6 Knoblauchzehen
* 6 Paprikaschoten
* 300 ml Albarino oder anderen trockener Weißwein
* 1 Handvoll gehackte Petersilie
* 150 g entsteinte grüne Oliven
* etwas abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone
* 100 ml Olivenöl
* einige EL Mehl
* Salz und Pfeffer
* feines Meersalz

Zubereitung: Die 50 ml Olivenöl in einem großen Topf mit schwerem Boden auf kleiner Stufe erhitzen. Die Zwiebeln, die Lorbeerblätter, den Knoblauch und 1 Prise Salz hineingeben und unter gelegentlichem Rühren 15 Minuten sanft schmoren.

Die Paprikaschoten in nicht zu kleine Stücke schneiden, dabei die weißen Zwischenwände und die Kerne entfernen, zu den Zwiebeln hinzufügen und zugedeckt weitere 45-50 Minuten garen, bis das Gemüse weich ist; regelmäßig umrühren. Drohen die Schoten braun zu werden oder anzusetzen, die Temperatur auf die niedrigste Stufe stellen und etwas Wein zugießen.

Am Schluss die Hitzezufuhr erhöhen, den Wein, die Petersilie, die Oliven und die Zitranenschale unterrühren und noch 5 Minuten köcheln lassen. Das Gemüse bis zum Servieren warm halten.

Sardinen mit geschmortem PaprikagemüseDie Sardinen von den Köpfen befreien. Die Fische mit der aufgeklappten Bauchhöhle nach unten auf die Arbeitsfläche legen und mit dem Daumen vom Schwanz zum Kopf mit kräftigem Druck auf dem Rückgrat entlangfahren. Die Fische umdrehen, die Mittelgräte am Kopf beginnend vorsichtig abziehen und am Schwanz durchtrennen.

Den Ofen auf 70 Grad vorheizen. Das Mehl in einen tiefen Teller geben und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

Erneut Olivenöl in einer großen Pfanne mäßigstark erhitzen. Die Sardinen portionsweise in dem gewürzten Mehl wenden, von jeder Seite 1-2 Minuten goldbraun braten und nochmals nachsalzen. Im vorgewärmten Ofen aufbewahren, bis alle Fische gebraten sind. Mit der Haut nach oben auf das Paprikagemüse legen, gegebenenfalls mit etwas Olivenöl beträufeln. Sofort mit reichlich gut gekühltem Albarino servieren.

Sardinenfilets. Daraus machen wir uns Sardinen mit geschmortem Paprikagemüse
Frische Sardinenfilets. Daraus machen wir uns Sardinen mit geschmortem Paprikagemüse

Sardinen mit geschmortem Paprikagemüse

Sardinen mit geschmortem Paprikagemüse
Fertig sind die Sardinen mit geschmortem Paprikagemüse

1 Antwort : “Sardinen mit geschmortem Paprikagemüse”

  1. Jacob sagt:

    Habe auch ähnliches zubereitet und kann deshalb behaupten , es schmeckt sehr fein…

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.