Die Schnitzeljagd – Ein Blog-Event

Eine Schnitzeljagd ist eine Schnitzeljagd

Bei der langen Beschäftigung mit dem Thema Schnitzel kam mir die Idee ins Oberstübchen, einen kleinen Blog-Event zu veranstalten der sich auch um das Thema Schnitzel dreht. Die beste Ehefrau von allen steuerte kurzentschlossen den Namen des Blog-Events “Schnitzeljagd” bei!

Auch wenn es in meinem letzten Blogbeitrag ausschließlich um Schweineschnitzel ging, so ist das Thema Schnitzel doch klassisch mit Kalbfleisch verbunden.

Alle berühmten Schnitzelarten wurden einst mit Kalbfleisch entwickelt und zubereitet. Begonnen beim berühmten Wiener Schnitzel über den italienischen Saltim Bocca, die französischen Escalope de veau, das gute alte Jägerschnitzel und das feine Zigeunerschnitzel. Um letzteres ist bekanntlich längst ein überaus alberner Streit um sprachliche Korrektheit entbrannt.

Neben dem Wiener Schnitzel gibt es zahlreiche Zubereitungsarten, die an geografischen Begriffen angedockt wurden und denen bestimmte Grundrezepturen zugrunde liegen.

Wer den Hering (Lexikon der Küche) sein eigen nennt, findet dort unter (vielen) anderen, folgende Schnitzel-Zubereitungen aufgereiht:

  • badische Art (à la badoise) in Butter gebraten mit Nudeln oder Spätzle;
  • englische Art paniert und zwischen zwei gebratenen Speckscheiben serviert, mit Butter übergossen;
  • Mailänder Art wird durch Mehl und Ei gezogen, paniert mit einer Mischung aus Weißbrotbröseln und Parmesan;
  • Leipziger Art wird gebraten, mit einem pochierten Ei belegt und dann mit Sauce Béarnaise übergossen;
  • Moldauer Art = ebenfalls gebraten auf Butterreis serviert, mit Tomatensauce nappiert, nebenbei gefüllte Tomaten und ein kleines Tartelett mit Kaviar;
  • dazu noch Freiburger, russische und flämische Art.

Auf der Jagd nach Schnitzeln. Die Schnitzeljagd ist eröffnet

Wer Lust hat sich mit dem Thema Schnitzel zu beschäftigen und bei dem Blog-Event mitzumachen, ist selbstverständlich nicht an Regionen, Städte, das Cordon Bleu, oder Personen gebunden.

Schließlich gibt es ja auch Soja-, Seitan oder Sellerieschnitzel. Die Gedanken und Rezepturen sind frei, was schmeckt ist willkommen. Bei einer Schnitzeljagd geht es schließlich meistens darum, etwas tolles zu entdecken.

Schon mal ein Schnitzel Carmen probiert (mit Trüffeln)? Ein Bismarck-Schnitzel, Napoleon- oder Prinz-Heinrich-Schnitzel?

Wenn nicht, kann es ja interessant sein herauszufinden, welches Rezept sich hinter den jeweils genannten Begriffen verbirgt.

Aber das muss nicht sein. Auch Eigenkreationen und fleischlose Varianten sind mir willkommen. Egal ob von Schwein, Kalb oder Gemüse! Nur Schnitzel muss es heißen!

Wie ging die Teilnahme an der Schnitzeljagd?

Bitte nicht mehr als zwei Beiträge pro Blogadresse einsenden. Bitte keine aus dem Archiv! Obligatorisch für die Teilnahme ist die Verwendung eines der beiden Banner (unten) in den teilnehmenden Beiträgen/Blogs mit einem Link auf diesen Aufruf zur Schnitzeljagd.

Es gab auch eine Veranstaltung bei Facebook zur Schnitzeljagd, über die ich Einladungen verschickt habe. Selbstverständlich konnten teilnehmende Rezepte und Veröffentlichungen auch dort hinterlassen werden. Um die Übersicht bewahren zu können, bitte ich aber darum, alle Beiträge unbedingt auch hier im Kommentarfeld anzumelden.

Einsendeschluss des Blog-Events ist (obwohl er damit in die Fastenzeit hineinläuft) Sonntag, der 1. März 2015.

Jetzt kanns losgehen: Peng! – Das war der Startschuss.

Am Ende des Blogevents wird es eine Zusammenfassung geben. Beispiel siehe Spargel-Blog-Event Duell der Köpfe. Für die Zusammenfassung werden – soweit vorhanden – Bilder aus den eingereichten Beiträgen zur Illustration verwendet. Mit der Bekanntgabe Deines Beitrags über das Kommentarfeld unten, erklärst du Dich damit einverstanden, dass eines Deiner Bilder in kleinerem Format auf der Zusammenfassungs-Seite in meinem Blog eingebaut wird.

Zur Teilnahme genügt es, einen kurzen Kommentar mit einem Link auf den Beitrag in Deinem Blog hier zu hinterlassen.

Die Zeit ist um! Zur ZUSAMMENFASSUNG der Schnitzeljagd bitte hier klicken

Blogevent Schnitzeljagd

Blogevent Schnitzeljagd

Hier die Bannercodes zum Mitnehmen:

Hochformat 130×250:

Querformat: 500×112:

 

Jetzt im Angebot:

Letzte Aktualisierung am 18.07.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Related Posts

Schnitzel mit Pfirsichspalten + Thymianhonig

Schnitzel mit Pfirsichspalten + Thymianhonig

Sicher gibt es in jeder Familie ein Gericht, das alle mögen. Würde ich jetzt zum Telefonhörer greifen und ver­künden, dass es morgen diese kleinen Schnitzel mit Pfirsich­spalten gibt, ich bin mir sicher, es würden mindes­tens zehn Leute bei uns Schlange stehen. Im Notfall kann man sogar auf Grillwetter verzichten, denn dieses Sommergericht kommt aus der Pfanne und ist trotzdem ein Hit.

Saltimbocca alla romana – Ein Klassiker

Saltimbocca alla romana – Ein Klassiker

Über das Gericht Saltimbocca alla romana etwas Wissenswertes zu veröffentlichen, gelingt kaum. Die wenigen Sätze, die man bei Wikipedia darüber lernen und lesen kann, sind bereits tausendfach (ab)geschrieben und im Internet veröffentlicht. Zum Beispiel, dass Saltimbocca auf jeden Fall aus Kalbfleisch zubereitet werden sollte und so viel wie „Spring in den Mund“ bedeutet.



31 thoughts on “Die Schnitzeljagd – Ein Blog-Event”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Cookie-Einstellung

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein um den vollen Funktionsumfang unseres Angebotes zu gewährleisten sowie zu Analysezwecken. Zudem ermöglichen uns Cookies die Ausspielung von nicht personalisierter Werbung. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen, auch zur Deaktivierung der Cookies, finden Sie unter Hilfe. IMPRESSUM

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies dieser Webseite zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit in unserer Datenschutzerklärung ändern.

Zurück