Schlagwort: Hähnchenbrust

Köstliches Hähnchen süß-sauer Rezept

Köstliches Hähnchen süß-sauer Rezept

Heute machen wir uns Hähnchen süß-sauer! Das Gericht ist relativ schnell gekocht, die einzige kleine Bremse ist das Hähnchenfleisch. Denn in meiner Auflistung kommt Hähnchenbrustfilet vor, die wir aber seit Jahren nicht mehr kaufen. Wenn also Hähnchenbrust gefragt ist, erwerben wir trotzdem die entsprechende Menge kompletter Hühnchen, zerlegen diese und führen die restlichen Teile anderen Gerichten zu.

Hähnchenteile auf karamellisierten Apfelspalten

Hähnchenteile auf karamellisierten Apfelspalten

Zu diesem Gericht gibt es heute durch das ver­wen­dete Garam Masala einen Hauch Indien auf den Tisch. Die Gewürzmischung soll nach der ayurvedischen Heilkunde den Körper erhitzen, aber keine Panik, es geht nicht um Schärfe. Garam Masala ist eine feine Gewürzmischung, speziell für Fleischgerichte wie Hackfleisch, Lamm, Huhn und Schwein.

Scharfer Pfirsichsalat mit gefüllter Hähnchenbrust

Scharfer Pfirsichsalat mit gefüllter Hähnchenbrust

Heute gibt es dieses sehr einfach zuzubereitende Gericht, das prächtig in den Sommer passt. Die Füllung der Fleischröllchen erhält durch den Ziegenkäse und den Rosmarin eine pikante Note, der Salat mit den Tomaten, Pfirsichen und den zahlreichen anderen Zutaten bringt eine exotische Note. Obwohl ich kein großer Freund von Wiederholungen bin, krame ich dieses Rezept doch in jedem Sommer

Hähnchenbrust mit Kräuterkern und Spinat-Soufflé

Hähnchenbrust mit Kräuterkern und Spinat-Soufflé

Wie so oft, klingt auch dieses Rezept viel schwieriger als es wirklich ist. Nur weil hier vom Spinat putzen die Rede ist, muss man ja nicht gleich die Flinte ins Getreide werfen. Selbstverständlich darf man ohne schlechtes Gewissen auch Blattspinat aus der Tiefkühltruhe dazu verwenden. Etwas anders sieht es bei der Verwendung der Hähnchenbrust aus, denn wo verbleibt eigentlich das restliche Fleisch der Hähnchen?

Südindisches Pfefferhähnchen

Südindisches Pfefferhähnchen

Von Kolleginnen und Kollegen erfährt man zum Thema Kochen stets die gleichen Argumente, die diese davon abhalten, sich vernünftig und auch noch selberkochend zu ernähren. „Keine Zeit“, ist das eine Argument, gleich gefolgt von „keine Lust“. Das dritte Argument ist dann „mir fällt nichts ein, was ich überhaupt kochen könnte“. Gegen das zweite Argument, der fehlenden Lust, kann man wenig ausrichten. Das „keine Zeit“ hält ja heute für so viele Dinge her, dass es wirklich ganz leicht zu entkräften ist.

Hähnchenbrust im Wasabi Crunch mit Asia-Gemüse

Hähnchenbrust im Wasabi Crunch mit Asia-Gemüse

Wasabi ist bekanntlich ein sehr scharfer Japanischer Meerrettich, den man inzwischen nicht nur zum Sushi genießt. Es gibt Unmengen Snacks, wie Chips und Erdnüsse, die mit der scharfen Paste gewürzt sind. Sehr knusprig sind auch Erbsen im Wasabi-Mantel. Diese Erbsen kommen im folgenden Rezept, Hähnchenbrust im Wasabi Crunch, als Teil der Panade und als kleine Beilage zum Einsatz.

Rahmkohlrabi mit bunter Hähnchenbrust

Rahmkohlrabi mit bunter Hähnchenbrust

Wer, wie ich, den deutschen Fernsehköchen hin und wieder zusieht, erhält immer wieder Anregungen und Rezepte die auch für den Alltag tauglich erscheinen. Allerdings loben die Damen und Herren sich dann häufig in den jeweiligen Sendungen selbst über den grünen Klee, was wir als Zuschauer ja nie überprüfen können, und so stehe ich der ein oder anderen Kreation von vornherein kritisch gegenüber.

Physalis-Chutney auf Geflügel-Tramezzini

Physalis-Chutney auf Geflügel-Tramezzini

Jetzt, da in Südamerika noch Sommer herrscht, taucht sie in unseren Obst- und Gemüseläden wieder verstärkt auf. Die Physalis, die eigentlich Kapstachelbeere, aber auch Andenbeere, Blasenkirsche oder Judenkirsche genannt wird. Häufig bekommt man sie als Einzelstück im Restaurant als Dekoration zum Dessert serviert. Zu unrecht wie ich finde. Denn man kann aus ihnen einiges machen. Zum Beispiel das folgende Chutney, mit dem zum Schluß ein Pausenbrot der besonderen Art zusammengebaut wird.

Kohlrabieintopf mit Hähnchenbrust, Garnelen und Ziegenkäse

Kohlrabieintopf mit Hähnchenbrust, Garnelen und Ziegenkäse

Die Bezeichnung „Kohlrabieintopf“ klingt zunächst nicht übermäßig prickelnd. Wer sich aber die Zutaten und die die Beschreibung der Zubereitung durchliest, wird feststellen, es handelt sich hier um eine sehr feine Kombination. Man kann dieses Gericht nach einem langen Werktag noch schnell zubereiten, aber auch lieben Freunden vorsetzen, die am Wochenende zu Gast sind.

Gratinierte Hähnchenbrust mit Mandeln

Gratinierte Hähnchenbrust mit Mandeln

Diese gratinierte Hähnchenbrust mit Mandeln wurde mir kürzlich für den Alltag empfohlen. Der Vorteil: das Gericht sei auch noch nach einem langen Arbeitstag machbar, die Zutaten einfach und schnell in jedem Supermarkt greifbar. Die Kombination der Grundprodukte hat mich zunächst nicht in große Begeisterung versetzt, aber das fertige Gericht war doch recht gut und wirklich einfach herzustellen.