Kohlrabieintopf mit Hähnchenbrust, Garnelen und Ziegenkäse

Kohlrabieintopf oder Garnelen-Hähnchen-Eintopf

Die Bezeichnung „Kohlrabieintopf“ klingt zunächst nicht übermäßig prickelnd. Wer sich aber die Zutaten und die die Beschreibung der Zubereitung durchliest, wird feststellen, es handelt sich hier um eine sehr feine Kombination. Man kann dieses Gericht nach einem langen Werktag noch schnell zubereiten, aber auch lieben Freunden vorsetzen, die am Wochenende zu Gast sind.

Zutaten für 4 Personen:
* 400 g Hähnchenbrustfilets ohne Haut
* 12 Riesengarnelen
* 2 Kohlrabi
* 1 Zwiebel
* 1 Zehe Knoblauch
* 16 Kirschtomaten
* eine Hand voll Salbeiblätter
* 100 g Ziegenfrischkäse
* ¼ l Weißwein
* ½ l Geflügelfond
* 2 Schalen Gartenkresse
* etwas Abrieb einer unbehandelte Zitrone
* Salz
* Pfeffer aus der Mühle
* sehr gutes Olivenöl.

Zubereitung Kohlrabieintopf: Als erstes die Hähnchenbrüste von Sehnen und Häutchen befreien und in Stücke schneiden. Die Garnelen schälen, den Darm entfernen. Gegebenenfalls in Stücke  schneiden. Nun den Knoblauch und die Zwiebel schälen und in dünne Steifen schneiden. Den Kohlrabi ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Die Kirschtomaten halbieren, den Salbei zupfen und in feine Streifen schneiden.

Die Zwiebeln, Knoblauch sowie Kohlrabi in Olivenöl anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn alles leicht Farbe hat die Mischung aus dem Topf nehmen und im verbliebenen Öl die ebenfalls gewürzte Hähnchenbrust anbraten. Den Salbei und die Knoblauch-Zwiebel-Mischung wieder in den Topf geben. Mit dem Weißwein ablöschen, mit etwas Geflügelfond auffüllen und bei mittlerer Hitze ca. fünf Minuten weiter garen.

Den Kohlrabieintopf durch ein Sieb gießen, in die Soße etwas Abrieb einer Zitrone geben. Die komplette Kresse einer Schale abschneiden, mit dem Ziegenfrischkäse in die Soße geben und fein aufmixen. Nun muss alles in den Topf zurück, die Garnelen einlegen und kurz garen. Das Ganze mit Salz und etwas sehr gutem Olivenöl verfeinern.

Den Kohlrabieintopf mit der Gartenkresse aus der zweiten Schale und den halbierten Kirschtomaten sofort servieren.

3 Antworten : “Kohlrabieintopf mit Hähnchenbrust, Garnelen und Ziegenkäse”

  1. Goldi sagt:

    Richtig gut! Dieses Gericht macht den Herbst als Eintopf-Zeit alle Ehre.
    Ich konnte am Wochenende mit diesem Rezept glänzen und ein paar gute Freunde damit beglücken. Die Kresse und der Salbei zusammen mit frischem Ziegenfrischkäse harmonieren prächtig mit dem Kohlrabi.

  2. ticketpoint sagt:

    Das ist ja mal ein ganz besonderer Eintopf! So ganz anders als die klassischen Eintöpfe. Da werden nicht nur Eintopfliebhaber angesprochen. Auch diejenigen, die bei dem Gedanken an Eintopf normalerweise am liebsten flüchten würden, lassen sich mit diesem Rezept bestimmt bekehren.

  3. Flora sagt:

    Diesen Eintopf kann man tatsächlich nicht mit den klassischen Eintöpfen vergleichen. Ich finde es sieht auf jeden Fall ziemlich lecker aus. Mal sehen, ob ich das auch so lecker hinbekomme.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.