Physalis-Chutney auf Geflügel-Tramezzini

Physalis-Chutney auf Geflügel-Tramezzini

Jetzt, da in Südamerika noch Sommer herrscht, taucht sie in unseren Obst- und Gemüseläden wieder verstärkt auf. Die Physalis, die eigentlich Kapstachelbeere, aber auch Andenbeere, Blasenkirsche oder Judenkirsche genannt wird. Häufig bekommt man sie als Einzelstück im Restaurant als Dekoration zum Dessert serviert. Zu unrecht wie ich finde. Denn man kann aus ihnen einiges machen. Zum Beispiel das folgende Chutney, mit dem zum Schluß ein Pausenbrot der besonderen Art zusammengebaut wird.

Zutaten für 2 Personen:
* 100 g Physalis
* frischer Ingwer (etwa in der Größe einer Walnuss)
* 1 rote Chilischote
* 20-30 g Zucker
* 1/2 TL Senfkörner
* 1 EL weißer Balsamico
* Salz
* 1 Hähnchenbrust (gebraten)
* einige Blätter Radicchio
* 4 Scheiben frisches Kasten-Weißbrot (oder Toast)
* 4 EL Mayonnaise (light)

Zubereitung: Für das Chutney die Physalis putzen, waschen und in vier Teile schneiden. Den Ingwer schälen, fein würfeln. Chili putzen (je nach Schärfegrad eventuell die Kerne entfernen) und sehr fein schneiden. Den Zucker mit 50 ml Wasser aufkochen. Senfkörner, Physalis, Ingwer, Chili, Essig zugeben. Offen ca. 25 Minuten bei milder Hitze sirupartig einkochen, dann salzen. Wenn man einen Tropfen Restflüssigkeit auf einen Teller gibt und er geliert, dann ist das Chutney fertig. Das Chutney auskühlen lassen.

Die gebratene Hähnchenbrust (ohne Haut) in dünne Scheiben schneiden. Den Radicchio putzen, den Strunk keilförmig herausschneiden. Salatblätter waschen, gut abtropfen lassen und zerpflücken. Das Weißbrot entrinden, zwei der Brotscheiben mit etwas Mayonnaise bestreichen, die anderen beiden mit dem Chutney. Mit Salatblättern, Chutney und Hähnchenbrust belegen und zuklappen. Tramezzini in Dreiecke schneiden und sofort servieren – oder, wenn sie als Pausensnack dienen sollen in Klarsicht-/Alufolie wickeln.

Physalis-Chutney auf Geflügel-Tramezzini

Physalis-Chutney auf Geflügel-Tramezzini
Die Zutaten für das Physalis-Chutney zu den Geflügel-Tramezzini

Physalis-Chutney auf Geflügel-Tramezzini

Physalis-Chutney auf Geflügel-Tramezzini
Das schmeckt: Physalis-Chutney auf Geflügel-Tramezzini

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.