Rahmkohlrabi mit bunter Hähnchenbrust

Rahmkohlrabi mit bunter Hähnchenbrust

Wer, wie ich, den deutschen Fernsehköchen hin und wieder zuschaut, erhält immer wieder Anregungen und Rezepte die auch für den Alltag tauglich erscheinen. Allerdings loben die Damen und Herren sich dann häufig in den jeweiligen Sendungen selbst über den grünen Klee, was wir als Zuschauer ja nie überprüfen können, und so stehe ich der ein oder anderen Kreation von vornherein kritisch gegenüber.

Das folgende Rezept stammt von Stefan Marquard. Da in diesem Blog nur Rezepte erscheinen sollen, die von uns auch für gut befunden wurden, veröffentliche ich es ein klein bisschen widerwillig. Und weil die Fotos vorhanden sind. Und weil uns der Rahmkohlrabi ausgesprochen gut geschmeckt hat, und die Schreibarbeit schnell erledigt war.

Richtig wunderbar fanden wir, wie schon erwähnt, nur das Kohlrabigemüse. Die Mühe und Show mit der gefüllten Hähnchenbrust kann man sich getrost sparen. Trotzdem zeige ich nachfolgend wie es gemacht wird.

Zutaten für 4 Personen:
* 4 Maispoulardenbrüste mit Haut
* einige Scheiben Chorizo
* 1 kleine rote Paprikaschote
* 1 kleine gelbe Paprikaschote
* einige Blätter Basilikum
* 1 EL Butter
* 1 Knoblauchzehe
* Rosmarin
* Thymian
* neutrales Pflanzenöl
* Olivenöl
* Salz + Pfeffer aus der Mühle.

Für den Rahmkohlrabi die Zutaten:
* 2 Kohlrabi (mit Blättern/Blattgrün),
* 50 ml Sahne
* ein Stück Butter
* Zucker
* Salz

Zubereitung: Den Backofen auf 160 Grad vorheizen. Die zwei Paprikaschoten schälen und in Stücke schneiden. Die Stücke quer halbieren, so dass ca. einen Millimeter dicke Scheibchen entstehen. Das kleine Filet von der Maispoulardenbrust entfernen und zwischen zwei Folien (mit dem Boden einer Pfanne) vorsichtig plattieren. Die Brüste auf die Hautseite legen und schräg ca. sechs bis sieben mal bis zur Haut einschneiden.

Nun Stücke von der geschnittenen roten und gelben Paprika, ein kleines Stück Chorizo und ein Basilikumblatt in die Tasche legen. Dann mit dem Fleischläppchen zudecken und die nächste Tasche füllen. Das Ganze bis zum Ende fortführen. Zum Schluss das plattierte kleine Filet darauf legen.

Anschließend die gefüllten Hähnchenbrüste salzen, pfeffern und zuckern und in etwas Pflanzenöl rundum anbraten, so dass die Poren geschlossen sind. Circa 12 Minuten vor der Fertigstellung auf einem Gitter in den vorgeheizten Backofen schieben, kurz durchziehen lassen und anschließend mit Olivenöl, Butter, Rosmarin, Thymian und Knoblauch nochmals kurz nachbraten.

Prachtexemplar für unser Kohlrabigemüse
Ein Prachtexemplar für unseren Rahmkohlrabi

Kohlrabigemüse – Die Zubereitung des Rahmkohlrabi

Kohlrabi schälen und feinblättrig schneiden oder hobeln. Einige schöne Kohlrabiblätter aufbewahren. Den gehobelten Kohlrabi in einen Topf mit wenig Wasser geben, mit Salz und Zucker würzen. Nach 6-8 Minuten ein paar Butterflocken dazugeben und zugedeckt weitere ca. 6-7 Minuten im eigenen Saft garen.

Anschließend die Sahne dazugeben. Einige Kohlrabiblätter in sehr dünne Streifen schneiden und ebenfalls vor dem Servieren dazugeben. Fertig ist der Rahmkohlrabi.

Rahmkohlrabi mit bunter Hähnchenbrust

Rahmkohlrabi mit bunter Hähnchenbrust

Kohlrabigemüse - Rahmkohlrabi mit bunter Hähnchenbrust
Dazu gibt es das köstliche Kohlrabigemüse – Rahmkohlrabi mit bunter Hähnchenbrust

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.