Ziegenkäsekugeln mit Birnengelee – Fingerfood

Ziegenkäsekugeln mit Birnengelee

Was hier auf den ersten Blick aussieht wie feine Rumkugeln aus der Confiserie, ist genialer Fingerfood, den man Gästen selbstverständlich auch als Hors d’oeuvre servieren kann. Die Zutatenliste ist denkbar kurz, der Effekt beim Servieren ist, unabhängig davon, allemal für ein kleines Raunen der Gäste gut.

Um 10 dieser kleinen Ziegenkäsekugeln mit Birnengelee herzustellen, benötigt man etwa 100 Gramm Pumpernickel, circa 80 Gramm Ziegenfrischkäse, eine unbehandelte Zitrone, Pfeffer und eine reife Birne. Für das Gelee eignet sich natürlich am besten etwas Gelierzucker (3:1), dazu ein Stück Ingwer und eventuell eine kleine Chilischote.

Der Pumpernickel wird entweder in der Pfanne ohne Fett leicht angeröstet und danach mit der Küchenmaschine fein gemahlen. Oder man reibt den Pumpernickel mit einer feinen Reibe, verteilt ihn auf einem mit Backpapier ausgelegten Ofenblech und trocknet ihn dann im Herd bis die Krümel etwas knusprig geworden, und nicht mehr so klebrig sind.

Ziegenkäsekugeln mit Birnengelee

Der Frischkäse wird mit schwarzem Pfeffer aus der Mühle gewürzt und mit wenig Schalenabrieb der unbehandelten Zitrone aromatisiert. Anschließend formt man ihn so, dass man ihn leicht in zehn gleich kleine Teile portionieren kann, also zum Beispiel in eine Rolle. Aus den Portiönchen formt man, mit angefeuchteten Händen, die Kugeln und wälzt diese dann in den Krümeln der Westfälischen Brotspezialität, rollt die Kugeln erneut mit den Händen und wiederholt den Vorgang, bis nichts mehr vom Weiß des Käses zu sehen ist.

Die Birne habe ich geschält, entkernt und mit einem Spritzer Zitronensaft sehr fein gemixt. Das Birnenmus wird mit einem Stück Ingwer und etwas Geliezucker (3:1) für zwei Minuten gekocht, wer will, kann noch eine fein geschnittene Chili dazu geben. Wobei es keine allzu scharfe Chili sein sollte, denn das feine Aroma von Ziegenkäse, Pumpernickel und Birne, fällt sonst recht leicht der alles beherrschenden Schärfe zum Opfer.

Das Birnengelee wird vor dem Servieren mit einer kleinen Spritztülle, wie man auf neudeutsch wohl sagt: als Topping – auf die Kugeln gepunktet.

Vielen Dank für die Idee mit den Ziegenkäsekugeln mit Birnengelee an Ralf!

Die Entstehung der Ziegenkäsekugeln mit Birnengelee

Keine Antworten : “Ziegenkäsekugeln mit Birnengelee – Fingerfood”

Trackbacks/Pingbacks

  1. Dreierlei vom Fruchtaufstrich | zumbackenverfuehrt - [...] Rezept für die Ziegenkäsekugeln stammt von aus meinem Kochtopf, hier findet ihr auch ein Rezept um das Birnentopping selber zu [...]

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.