Blätterteig-Kissen mit Ziegenkäse

Blätterteig-Kissen

Diese kleinen Blätterteigkissen eignen sich prächtig als einfacher Fingerfood auf kalten Buffets oder zu einem erfrischenden Aperitif sowie zu dieser eisgekühlten Ingwer-Melonensuppe. Die Zubereitung ist nicht besonders kompliziert und kann selbstverständlich auch in anderer Form erfolgen. Der nächste heiße Sommerabend kann kommen.

Ehrgeizige Mitmenschen können ihren Blätterteig selbstverständlich selber herstellen. Mir ist das im Hochsommer zu viel arbeit, weshalb ich schon mal aucf den frischen Teig aus der Packung zurückgreife. Dieser steht immer zur Verfügung und ist schnell besorgt.

Zutaten Blätterteig-Kissen:
* 1 Rolle frischer Blätterteig
* 75 g Ziegenfrischkäse
* 75 g Frischkäse
* 1 EL flüssiger Honig
* Salz
* weißer Pfeffer
* 2 EL Thymian-Blättchen
* 1 Eigelb. + Ein zweites Eigelb zum bestreichen der Kissen vor dem Backen

Backofen vorheizen. Den Blätterteig mit dem Nudelholz dünn ausrollen und in Quadrate mit einer Kantenlänge von etwa 4-5 Zentimeter schneiden. Die restlichen Zutaten gut vermischen, würzen und mit einem kleinen Löffel in die Mitte der Teigflecken jeweils einen kleinen Klacks setzen. Anschließend die Ecken des Teigs zur Mitte hin einklappen und etwas andrücken und mit dem verquirlten Eigelb bepinseln.

Die Blätterteig-Kissen bei 200°C Umluft ca. 10-15 Minuten auf dem untersten Einschub des Ofens backen.

Gefüllte Blätterteig-Kissen mit Ziegenfrischkäse

Blätterteig-Kissen

Blätterteig-Kissen

Blätterteig-Kissen
Die gefüllten Blätterteig-Kissen bereit zum Backen


Related Posts

Rezept Gebeiztes Roastbeef – Fingerfood als Hors d’œuvre

Rindfleisch Kochen, Schmoren, Braten und vor allem Grillen kann jeder. Eine weitere, allerdings recht seltene Garmethode, die viele Menschen zum Beispiel vom „Graved Lachs“ kennen, ist das Beizen. Wir haben vor einigen Monaten, als wir bei Freunden eingeladen waren, ein sehr leckeres Stückchen gebeiztes Rindfleisch in die Finger bekommen, das Ralf (Koflers Spezialist für Fingerfood), neben weiteren kleinen Köstlichkeiten, als Hors d’œuvre reichte.

Mediterrane Tomatentarte

Mediterrane Tomatentarte

Hin und wieder kann ich an Kochzeitschriften nicht vorbeigehen ohne diese käuflich zu erwerben. Entweder mich spricht das Titelbild an, oder beim schnellen durchblättern entdecke ich eine Idee oder ein Rezept, das mir gut gefällt. Nach der kompletten Sichtung des Heftinhalts, reiße ich meistens die zwei oder drei Rezepte, die mir tauglich erscheinen heraus, der Rest landet in der Papiertonne. Eines dieser Rezepte, ist die folgende Tomatentarte, ein optimales Sommergericht.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.