Alles Käse. Besuch in Roquefort-sur-Soulzon

Roquefort-sur-Soulzon

Eine der wildesten Schluchten Europas liegt in den französischen Sevennen. Im 400 bis 500 Meter tiefen “Gorges du Tarn” hat sich der Fluss Tarn auf circa 25 Kilometer Länge in das Kalkstein-Hochplateau gegraben. Wer in die Gegend kommt, sollte unbedingt ein paar Tage dafür einplanen. – Eine weitere Sehenswürdigkeit in der Gegend, wenn auch rein technischer Natur, ist das “Viaduc de Millau“, eine Autobahnbrücke, die mit 2.460 m zugleich die längste Schrägseilbrücke der Welt ist (im Jahr 2004 eingeweiht) und die eine maximale Pfeilerhöhe von 343 m vorweisen kann.

In der Aufzählung ganz zum Schluss, trotzdem aber der Hauptdarsteller im Beitrag ist der französische Roquefort. Dieser berühmte Blauschimmelkäse kommt zwar nicht aus dem Gorges du Tarn, aber von Millau in das Bergdorf Roquefort-sur-Soulzon sind es kaum 30 Kilometer in Richtung Südwesten.

Hier ist wirklich alles Käse! Im Info-Center am Ortseingang kann man sich ein Faltblatt organisieren, in dem alle relevanten Informationen verzeichnet sind. Zum Beispiel die, dass Roqueforts Höhlen oberhalb des Dorfes als eine der am häufigsten besuchten Industrieanlagen Frankreichs zählen. Obwohl der Roquefort sicher nicht jedermanns Sache ist, wurden im Jahr 2010 mehr als 260.000 Käseliebhaber durch die Caves geschleust.

Wir haben aus Zeitgründen den Besuch der großen Käsehöhlen selbst ausgelassen, sind dafür aber in das Kellergewölbe der Käserei Gabriel Coulet vorgedrungen. Hier gibt es in mehreren Räumen ein kleines Museum, in der der ganze Käse erklärt wird. Und wenn man schon da ist, nimmt man sich natürlich ein halbes Rädchen (600 Gramm) von dem prämierten kleinen Stinker mit!

Der Käse wird aus roher Schafsmilch hergestellt und mit auf Brotlaiben gezogenen Blauschimmel-Kulturen geimpft. Im Labyrinth der feuchten Höhlen darf der Käse dann bis zu 18 Monaten reifen. Und das Ergebnis der ganzen Mühe? Ich sage nur: Très bien!

Auf dem Weg nach Roquefort-sur-Soulzon.

Roquefort-sur-Soulzon
In der Ortschaft Roquefort-sur-Soulzon: Hier dreht sich alles um den deftigen Schafskäse.

Roquefort-sur-Soulzon
Sieht alles sehr echt aus, ist aber in diesem kleinen Museum alles nur Attrappe.

Roquefort-sur-Soulzon

Roquefort-sur-Soulzon

Roquefort-sur-Soulzon
Hat er verdient! Diese Goldmedaille.

Roquefort-sur-Soulzon
An dieser Theke gibt es dann endlich den echten Käse käuflich zu erwerben.

A N Z E I G E

Praktische, kleine Menge:

-carb Xanthan200 g

Letzte Aktualisierung am 18.10.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Related Posts

Loup de Mer mit Banane – Spanien – EM2012

Loup de Mer mit Banane – Spanien – EM2012

Ich mag Spanien und die Spanier! Das soll hier von Anfang an klargestellt werden, denn meine Auseinandersetzung mit den Spaniern und ihrer Küche fällt nicht immer so positiv aus, wie uns das in sämtlichen Reiseführern und Urlaubskatalogen weisgemacht wird. Von wegen mediterrane Küche! Meine bisherigen Spanienaufenthalte summieren sich auf etliche Wochen. Vier Wochen für den Jakobsweg,

Überbackene Birnen-Roquefort-Lasagne mit Salbei

Überbackene Birnen-Roquefort-Lasagne mit Salbei

Kürzlich habe ich ein recht schönes Kochbuch mit dem Titel “Mise en Place” von Klaus Schatzmann hier besprochen und empfohlen. Das nachfolgende Rezept der überbackenen Birnen-Roquefort-Lasagne mit Salbei wurde diesem Buch entnommen, die im Rezept ebenfalls vorgesehenen Karamellfäden zum Finale habe ich mir aber gespart.



2 thoughts on “Alles Käse. Besuch in Roquefort-sur-Soulzon”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.