Forelle gebraten mit Bohnen España

Forelle gebraten

Nichts spricht gegen fein zubereitete und komplexe Gerichte mit einer Unmenge von Zutaten, bei denen das Handwerk in der Küche gefragt ist. Jedoch, was heute oft vergessen wird: ein Genuss kann auch eine Mahlzeit wie die folgende sein, die innerhalb weniger Minuten auf dem Tisch stehen kann. Eine (oder zwei) frische Forelle gebraten mit Bohnen wie sie in Spanien gerne serviert werden, nämlich mit viel Knoblauch.

Forelle gebraten – einfach aus der Pfanne

Zutaten für 2 Personen:
* 400 g junge Buschbohnen
* 1 dicke Knoblauchzehe
* 5 Blätter Salbei
* 50 ml gutes Olivenöl
* 2 frische Forellen
* 50 g Butter
* 20 g Mandelblättchen.

Die Buschbohnen putzen und in etwas Salzwasser für ca. 8-10 Minuten garen. Unterdessen die Knoblauchzehe in dünne Scheiben schneiden und in dem Olivenöl goldbraun braten. Die Forellen säubern, waschen, trocken tupfen, salzen, pfeffern und in reichlich Butter nicht zu heiß braten, dabei immer wieder die schäumende Butter über die Oberseite der Fische löffeln. Kurz vor dem Ende der Garzeit die Mandeln mit in die Butter geben.

Die Bohnen abgießen und in dem Olivenöl mit dem Knoblauch durchschwenken. Die Salbeiblätter fein hacken, unter die Bohnen mischen und alles mit grobem Meersalz bestreuen. Fertig. Das ist nahe dran am Fast Food. – Guten Appetit.

Forelle gebraten
Forelle gebraten einfach aus der Pfanne

Keine Antworten : “Forelle gebraten mit Bohnen España”

Trackbacks/Pingbacks

  1. Frisch geräucherte Forelle - Aus meinem Kochtopf - […] Derzeit reichen die Rezepturen in diesem Blog zwar nur von der einfach in schäumender Butter gebratenen Forelle mit Mandeln…

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.