Schokoladenmousse ohne Sahne, dafür mit Olivenöl

Schokoladenmousse ohne Sahne

Es ist wirklich erstaunlich, wieviele Möglichkeiten es gibt, Mousse au Chocolat zuzubereiten. Eine Schokoladenmousse ohne Sahne, dafür mit Olivenöl, ist zu diesem Thema meine neueste Entdeckung. Naja, genau betrachtet ist sie mir nach Jahren wieder begegnet.

Sie stammt nämlich aus aus einem relativ alten Buch mit dem Titel Was Einstein seinem Koch erzählte – Untertitel: Naturwissenschaft in der Küche.

Beim herumblättern in dem sehr unterhaltsamen Werk, stolperte ich vor einiger Zeit über das Eselsohr, das ich vor Ewigkeiten an der Schokoladenmousse ohne Sahne hinterlassen hatte.

Erschienen ist das Buch von Robert L. Wolke bereits 1998 bzw. 2002. Der Mann ist ein inzwischen emeritierten Chemie-Professor der University of Pittsburgh und Sachbuchautor, der vor allem durch seine Sachbuchreihe „What Einstein…“ bekannt wurde.

Beide Bände, die sich mit dem Kochen befassen, enthalten auch kurze Rezepte. Sie sind aber vor allem wegen der anderen darin abgehandelten Themen hochinteressant, die zumeist aus Fragen bestehen, auf die der Professor geschmeidige Antworten gibt.

Schokoladenmousse ohne Sahne

Ja, ich war auch skeptisch, aber wenn Sie die Schoko-Mousse mit Olivenöl zubereiten und dabei ein mildes Olivenöl verwenden, werden Sie überrascht sein!
Schokoladenmousse ohne Sahne
Wie Sie sehen, sehen sie nix. Zumindest keinen Unterschied zu einer Schokoladenmousse mit Eigelb, Eiweiß und Gelatine, wie sie häufig in französischen Kochbüchern anzutreffen ist.

 
Wenn Sie dieses Schokoladenmousse ohne Sahne in Angriff nehmen, sollten Sie selbstverständlich auf die Qualität des Olivenöls achten.

Das verwendetet Olivenöl sollte weder einen metallischen Geschmack haben – noch sollte es bitter oder scharf sein. Die beiden letzten Merkmale trifft man sogar öfter bei sehr guten Olivenölen an, stellen also prinzipiell keinen Makel dar. In einem Schokomousse haben solche Geschmacks-Erlebnisse allerdings wenig zu suchen.

Schokoladenmousse ohne Sahne
Herr Wolke klärt uns darüber auf, dass man Schokolade deshalb mit Butter oder dem Butterfett in der Sahne mischen kann, weil in Schokolade Kakaobutter enthalten ist. Diese geht auch gerne ein Verbindung mit anderen Fetten ein – sogar mit Olivenöl.

Schokoladenmousse ohne Sahne

So wird’s gemacht: Schokoladenmousse ohne Sahne

Ausreichend für 4-6 Portionen
* 150 g Schokolade (70%)
* 3 große Eier (Dotter und Eiweiß getrennt)
* 1 EL Instant-Kaffeepulver
* 60 Gramm Zucker
* 30 ml Grand Marnier oder Cointreau (Orangenlikör)
oder eine Messerspitze Schalenabrieb einer Bio-Orange
* 100 ml gutes Olivenöl

Zuerst die Eier trennen. Die Eidotter in eine Rührschüssel geben und mit dem Kaffeepulver vermischen. Beiseite stellen und warten bis sich das Kaffeegranulat aufglöst hat.

Unterdessen die Schokolade in einer kleinen Schüssel im Wasserbad bei sehr kleiner Hitze (nicht mehr als 38 Grad) schmelzen und anschließend etwas abkühlen lassen.

Wenn sich das Kaffeepulver aufgelöst hat, den Zucker unter die Eidotter mischen und mit dem Handrührgerät schaumig aufschlagen. Den Likör hinzufügen und kurz untermengen. Anschließend die geschmolzene Schokolade einrühren. Das Olivenöl langsam einfließen lassen, dabei stets weiter rühren.

Die Rührstäbe des Mixers sehr heiß abspülen, um alle Spuren von Öl zu beseitigen. Das Eiweiß fast ganz steif schlagen. Mit einem Schneebesen (nicht mit dem Rührgerät) ein Drittel dieser Masse sanft in die Schokolade einarbeiten bis keine weißen Stellen mehr sichtbar sind.

Nun das nächste Drittel des Eischnees unterheben, anschließend das letzte Drittel, jeweils ohne zu lange herumzurühren, was zur Folge haben würde, dass der Eischnee zusammenfällt.

Die Schokomousse ohne Sahne in dafür vorgesehene Behälter füllen und drei bis vier Stunden kühl stellen.

Schokoladenmousse ohne Sahne
Der Schokogeschmack der Schokoladenmousse ohne Sahne ist sehr intensiv, während das Aroma des Olivenöls trotz seines beträchtlichen Anteils ganz schwach ist.

Schokoringe

Die Schokoladenförmchen unten werden ähnlich hergestellt wie die bereits mehrfach vorgestellten Schokotropfen. Allerdings muss man sie zum Trocknen und Befüllen in Servierringe stecken. Die Streifen der Prospekthülle werden erst vor dem Servieren enfernt. An der Nahtstelle muss besonders viel Schokolade aufgetragen werden.

Was man in Schokotropfen servieren kann?
Zum Beispiel dieses Passionsfrucht-Mousse im Schokotropfen.
Wie wäre es mit Kaffee- und Orangen-Granita im Schokotropfen
oder mit einer Marzipanmousse im Schokotropfen dazu Prosecco-Äpfel?

Schokoringe für die Schokoladenmousse ohne Sahne

Schokoladenmousse ohne Sahne

Schokoladenmousse ohne Sahne

Jetzt im Angebot:

Letzte Aktualisierung am 18.07.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API



3 thoughts on “Schokoladenmousse ohne Sahne, dafür mit Olivenöl”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Cookie-Einstellung

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein um den vollen Funktionsumfang unseres Angebotes zu gewährleisten sowie zu Analysezwecken. Zudem ermöglichen uns Cookies die Ausspielung von nicht personalisierter Werbung. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen, auch zur Deaktivierung der Cookies, finden Sie unter Hilfe. IMPRESSUM

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies dieser Webseite zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit in unserer Datenschutzerklärung ändern.

Zurück