Blumenkohl-Mandelpüree mit Chilimandeln

Blumenkohl. Daraus wird Blumenkohl-Mandelpüree

Die Beschäftigung mit Schweinefleisch an dieser Stelle, hat in letzter Zeit etwas überhandgenommen, weshalb es Zeit für ein lupenrein vegetarisches Gericht ist: ein Blumenkohl-Mandelpüree. Auch wenn der Blumenkohl kein richtiges Wintergemüse ist, so fiel beim Einkauf die Wahl doch recht schnell auf einen der schönen weißen Köpfe, die in Regionen mit mildem Klima auch im Winter geerntet werden. So zum Beispiel in Frankreich und Spanien.

Dass Blumenkohl mancherorts auch “Käsekohl” genannt wird, wusste ich bis vor kurzem noch nicht. Allerdings kenne ich seit Anbeginn meiner Tage den Blumenkohl mit einer Käsehaube überbacken. Womit er sehr lange Zeit (zumindest in fränkischen Gasthäusern) als einzige vegetarische Alternative den Fleischgerichten auf der Speisekarte gegenüber stand. Vielleicht rührt die Bezeichnung Käsekohl ja da her….!

Ein tolles Gericht: Blumenkohl-Mandelpüree als Teil vom Dreierlei

Die anderen Bezeichnungen, für das Blütengemüse mit seinen fleischigen, in einem Kopf eng zusammenstehenden Blütensprossen, sind ebenfalls ansprechend: Blütenkohl, Minarett-Kohl, Traubenkohl oder auch Italienischer Kohl (cavolfiore). In Frankreich steht er als Chou fleur auf der Speisekarte, im angelsächsischen Sprachraum als cauliflower und in Österreich hört er auf den Namen Karfiol.

Er ist viel leichter zu verdauen als andere Kohlsorten, ist recht mild im Geschmack und reich an Vitamin C. In dem folgenden Gericht findet man deshalb dreierlei vom Blumenkohl. Das namengebende Blumenkohl-Mandelpüree, eine Scheibe gebratenen Blumenkohl und ein paar mit Käse gratinierte Blumenkohl-Röschen. Die Chilimandeln geben dem Gericht den nötigen Kick und Biss.

Blumenkohlpüree, Blumenkohl-Mandelpüree

Blumenkohl-Mandelpüree, gebratener und gratinierter Blumenkohl

Die Zutaten für 4 Personen:
* 2 kleine Köpfe Blumenkohl
* 50 g Butter (oder vegane Alternative)
* Öl zum Braten
* 50 g Mandelblättchen (gehobelt)
* 1 paar Spritzer Zitronensaft (durch Zugabe von etwas Milch oder Zitronensaft bleibt er weiß)
* Salz
* 20 feine Blumenkohlröschen (schön, gleichmäßig)
* Salz und Pfeffer
* Muskat
* Parmesan frisch gerieben (vegane Alternative)
* 1/2 Bund Petersilie

Für die Chilimandeln
* 160 g Mandeln (im Ganzen)
* 1 kleine rote Chilischote
* scharfes Paprikapulver
* Meersalz

Zubereitung des Blumenkohl-Mandelpüree:

Für den gebratenen Blumenkohl zunächst die Köpfe putzen und waschen. Den Blumenkohl aufrecht auf ein Küchenbrett stellen und aus dem Mittelteil der beiden Köpfe, jeweils zwei, etwa 1,5 cm dicke Scheiben herausschneiden. Diese vorsichtig beiseite legen.

Für die gratinierte Variante aus den vier übrig gebliebenen Hälften der Kohlköpfe etwa 12-16 kleine Röschen auslösen, die nach Möglichkeit gleich groß sein sollten.

Alle restlichen Teile des Blumenkohls in Stücke schneiden und in wenig Salzwasser mit den Mandelblättchen sehr weich kochen. Um die schöne weiße Farbe des Blumenkohls nicht zu verlieren, gibt man einen Schuss Milch hinzu, VeganerInnen können einige Spritzer Zitronensaft verwenden.

Die Flüssigkeit abgießen, den Blumenkohl mit den weichen Mandeln und einem Stück Butter sehr fein pürieren. Das Püree mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Abgedeckt warm halten.

Mit Parmesan gratinierte Blumenkohl-Röschen:
Die vorbereiteten Röschen für zwei Minuten in Salzwasser blachieren, trocken tupfen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Den Parmesan darüber raspeln und bei ca. 160 Grad für einige Minuten in den Ofen geben.

Geröstete Blumenkohlscheibe:
Die Blumenkohlscheiben in einer Pfanne mit geschmolzener Butter und einigen Tropfen Öl goldbraun braten. Ebenfalls vorsichtig mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Die Chilimandeln zum Blumenkohl-Mandelpüree
Für die Mandeln wenig Öl in der Pfanne erhitzen, die Mandeln darin goldgelb rösten und mit scharfem Paprikapulver großzügig bestäuben. Kurz vor dem Herausnehmen die Chiliwürfel zugeben. Danach mit grobkörnigem Salz kräftig würzen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Alles zusammen Anrichten und mit der fein gehackten Petersilie Servieren.

Noch mehr Rezepte mit Blumenkohl

Feine Senfsabayon als Soße zum Blumenkohl
Blumenkohl mit Mandelbutter
Blumenkohl-Brokkoli-Curry mit Kartoffelwürfeln und Würzjoghurt
Blumenkohl polnisch kommt mit Mandeln und Kapern daher!

Blumenkohl-Mandelpüree - Blumenkohlpüree
Blumenkohl-Mandelpüree mit Chilimandeln

Gratinierter Blumenkohl - zum Blumenkohlpüree
Der gratinierte Blumenkohl zu unserem Blumenkohl-Mandelpüree mit Chilimandeln ist etwas hell geraten. Aber wir hatten es eilig ;-)

A N Z E I G E
A N Z E I G E

Praktische, kleine Menge:

-carb Xanthan200 g

Letzte Aktualisierung am 30.03.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Eventuell dazu passende Beiträge

Blumenkohl polnisch kommt mit Mandeln und Kapern daher!

Blumenkohl polnisch kommt mit Mandeln und Kapern daher!

Obwohl Blumenkohl zu den Wintergemüsen zählt, liegt er ganzjährig in den Aus­lagen unserer Gemüse­ab­tei­lungen und Markt­stände. Dem armen Kerl wird in vielen Küchen böses angetan! Sehr häufig geschieht das in sogenannten gutbürgerlichen Gaststätten, wo er, tot­ge­kocht oder un­ge­würzt, nur als einzelnes Rös­chen und somit als Deko am Tellerrand herumlungern darf.

Blumenkohl-Brokkoli-Curry mit Kartoffelwürfeln und Würzjoghurt

Blumenkohl-Brokkoli-Curry mit Kartoffelwürfeln und Würzjoghurt

“Lieber Blumenkohl. Du hast so einen schlechten Ruf. Und das, obwohl Du doch so ein hübsches Kerlchen bist. Aber tröste Dich. Deinem Ver­wandten, dem Brokkoli geht es nur un­wesent­lich besser.” So oder ähnlich könnte man die beiden Gemüse­sorten sicher trösten. Um den Ruf der beiden Winter­ge­müse­sorten etwas auf­zu­polieren, habe ich sie in diesem Rezept zu­sammen­gebracht und mit Gewürzen aus aller Welt konfrontiert.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Secured By miniOrange