Ofengemüse mit gerösteten Mandeln – Fast Food

Ofengemüse

Gemüse-Eintöpfe sind nicht so wirklich mein Fall. Das ist eine Frage der Konsistenz und unangenehmer Jugenderinnerungen. Dafür mag ich Ofengemüse wie dieses, oder auch das Rezept zu Speckzwiebeln auf Salatbett mit Ofengemüse. Ofengemüse hat auch den Vorteil, dass die Küchenarbeit blitzschnell erledigt ist.

Das hier vorgestellte Rezept stammt aus dem schönen Kochbuch des Jahres 2011 „LEON – Natürlich Fast Food„. Fünf bis sieben Minuten Vorbereitungszeit, eine knappe Stunde Garzeit im Ofen und dann nochmal fünf Minuten Zeit investieren für ein leckeres Essen. Das ist wirklich Fast Food. Ein paar Kartoffeln fehlen im Originalrezept, aber die machen wir gleich mit. Nötig sind nur zwei kleine Auflaufformen.

Zutaten Ofengemüse für 4 Personen:
* 750 g Rote Bete (gekochte Knollen)
* 750 g Karotten
* 500 g Kartoffeln
* 6 EL Olivenöl,
* 1½ EL Honig
* 1 EL Balsamicoessig
* 50 g Mandelblättchen
* ½ Bund Petersilie
* Salz & Pfeffer

Zubereitung Ofengemüse:

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. In die kleinere der beiden Auflaufformen die in Achtel geschnittene Rote Bete schlichten, mit Salz und Pfeffer würzen. Zwei Esslöffel des Olivenöls mit dem Balsamicoessig vermischen und ebenfalls über die Rote Bete geben. Alles gut vermischen und in den vorgeheizten Backofen stellen.

Die Karotten in längliche Stücke schneiden und, je nach Stärke, der Länge nach, etwa in Viertel teilen. Die Kartoffeln ebenfalls der Länge nach etwa in Achtel schneiden. Den Honig mit zwei Esslöffeln Öl, Salz und Pfeffer vermischen, über die Karotten verteilen.

In der größere Auflaufform die Kartoffeln nur mit Meersal würzen und ebenfalls etwas Olivenöl darüber träufeln. Die Kartoffeln so zusammenschieben, dass die Hälfte der Form frei bleibt für die gelben Rüben. In die zweite Hälfte die Karotten schlichten. Auch die Zweite Form  gleich in den Ofen schieben.

Wenn etwa 45 Minuten der Garzeit im Ofen vergangen sind, den Garpunkt des Gemüses testen. Es hängt natürlich von der Größe der Gemüseschnitze ab, wann diese fertig sind. Meine Rote Bete war bereits nach 45 Minuten gar, die Kartoffeln und die Karotten brauchten 15 Minuten länger.

Unterdessen die Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett goldbraun braten. Achtung! Unter Aufsicht braten und häufig wenden. Die Mandeln verbrennen plötzlich sehr schnell. Petersilie hacken. Mandeln und Petersilie über das fertige Ofengemüse streuen und servieren. Magen, was willst Du mehr?

Ofengemüse
Fast Food kann auch so aussehen: Ofengemüse mit gerösteten Mandeln

Mehr vegetarische Rezepte in diesem Blog (zufällig angezeigt):

8 Antworten : “Ofengemüse mit gerösteten Mandeln – Fast Food”

  1. iCoco sagt:

    Übrigens: Die Antwortfunktion in den Kommentaren scheint ein Problem zu haben. Wenn ich auf einen Antwort-Link klicke, bekomme ich die folgende Fehlermeldung: „ERROR: Can’t find the ‚commentformid‘ div“

  2. iCoco sagt:

    Danke für die schnelle Antwort. Das Leben kann ja so einfach sein. 😉

  3. iCoco sagt:

    Das Rezept hört sich super an. Und was für ein tolles Foto! Vielleicht kann ich damit ja mal meine Frau von Roter Beete überzeugen. Ich liebe sie (die Rote Beete meine ich jetzt hier) – und sie hasst sie. 🙂

    Du schreibst „gekochte Knollen“. Wie lange muss denn so eine Rote Beete Knolle gekocht werden?

    • Ich muss ehrlich gestehen, dass ich immer die bereits gekochten und geschälten kaufe,
      die es eingeschweißt im Supermarkt (immer 4-5 Stück) zu kaufen gibt.
      Bei richtig frischen Knollen kommt es natürlich auf die Größe an.
      Und die müssen dann auch noch geschält werden.
      Aber ich denke eine Kochzeit von etwa einer Stunde muss man einplanen.

  4. Kartoffel Peter sagt:

    Sieht lecker aus! Die farbliche Vielfalt könnte man mit bunten Kartoffeln noch steigern.

  5. Dani sagt:

    Hmmm ich liebe Ofengemüse! Hatte ich diese Woche schon 2 Mal und kann mich kaum daran satt essen. Dass Balsamico hinzugefügt werden kann, war mir neu, klingt aber sehr spannend und muss ich beim nächsten Mal testen!

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.