Bratapfelkuchen Rezept – Das Beste für Herbst und Winter

Bratapfelkuchen Rezept

Herbst und Winter sind die optimale Zeit für dieses feine Bratapfelkuchen Rezept. Warum man dafür eine Backmischung benötigen sollte, erschließt sich uns allerdings nicht. Jedoch gibt es tatsächlich mindestens eine solche Backmischung in Supermarkt-Regalen.

Damit auch Sie weiterhin einen großen Bogen um die olle Schachtel machen können, verrät die beste Ehefrau von allen, wie man einen fantastischen Bratapfelkuchen selber macht.

A N Z E I G E

Wer sie schon ein bisschen kennt (oder zumindest ihre Rezepte), weiß, dass man ihr vertrauen kann. Eines muss aber vorab klargestellt werden: ein Bratapfelkuchen setzt Bratäpfel voraus. Es ist nicht damit getan, einfach Äpfel in den Kuchen zu backen. Und das wiederum bedeutet ein bisschen zusätzliche Arbeit.

Selbstverständlich gibt es auch zum Thema Bratapfelkuchen Rezept hunderte von Einträgen im Internet, die den Begriff in der Überschrift tragen. Jedoch: die wenigsten davon werden nach Bratäpfeln schmecken!
Unser Ziel ist es deshalb nicht, den einfachsten Bratapfelkuchen zu backen, sondern den Besten.

Wie jeder geübte Weihnachtswichtel zugeben muss, brauchen Bratäpfel zwar Ihre Zeit, sie zuzubereiten ist aber nicht schwierig.

Zuerst die Bratäpfel zubereiten

Zuerst die Bratäpfel zubereiten

Alle Zutaten für das Bratapfelkuchen Rezept

Beachten Sie bitte: die hier angegebenen Mengen füllen eine Springform mit 28 Zintemetern Durchmesser! Wenn Sie kleinere Formen verwenden, bleibt von der Käsekuchen-Masse eventuell etwas übrig.

Die Bratäpfel
* 3-4 Äpfel (säuerliche Sorte, z.B. Boskoop)
* ein paar spritzer Zitronensaft
* 50 g Haselnüsse gemahlen
* 80 g weiche Marzipanrohmasse
* 30 g weiche Butter
* 1-2 EL Zucker
* 1 Msp. Zimt
* 1 kleine Gewürznelke (im Mörser zerstoßen)
* 1 EL Rum

❶  Die Äpfel werden gewaschen, aber nicht geschält. Einen kleinen Deckel abschneiden, wie auf dem Bild oben zu sehen.

❷  Das Kerngehäuse großzügig mit einem Ausstecher entfernen und das entstandene Loch mit einer Mischung aus Haselnüssen, Rosinen, Marzipan und Gewürzen wie Zimt und Nelken füllen. Mit etwas Zitronensaft abschmecken.

❸  Auf die gefüllten Äpfel das Deckelchen wieder aufsetzen und nebeneinander in eine Auflaufform setzen. Im vorgeheizten Backofen (200 Grad Ober- und Unterhitze) oder 180 Grad Umluft für ca. 20-30 Minuten backen.

❹  Die Haut der Äfpfel wird dabei schrumpelig und der Geschmacke der Füllung dringt in den Apfel ein. Abkühlen lassen.

Die Haut der Äfpfel wird schön schrumpelig. Gerade richtig für unser Bratapfelkuchen Rezept

Die Füllung für das Bratapfelkuchen Rezept

* 500 Gramm Mager-Quark
* 2 Eier
* 125 g zerlassene Butter
* Mark einer halben Vanillschote
* 150 g Zucker
* 1 Tütchen Vanillepuddingpulver
* ½ l lauwarme Milch

Dazu einen Mürbteig aus folgenden Zutaten:
* 250 g Mehl
* 1 TL Backpulver
* 100 g Zucker
* 1 Ei
* 100 g Butter
* 1 Prise Salz

Zubereitung des Mürbteigs:

❶  Für die Herstellung des Mürbteigs sollte die Butter weich (nicht flüssig) sein.

❷  Alle Zutaten in eine Rühschüssel geben und mit dem Knethaken mehrere Minuten zu einem festen Teig kneten.

❸  Von der Teigmenge ein Drittel abnehmen. Die restlichen zwei Drittel des Teigs mit einem Nudelholz auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis (in der Größe der verwendeten Springform) ausrollen. – Mit etwas Geschick kann man den Teig auch direkt auf dem Boden der Springform ausrollen.

❹  Das beiseite gelegte Drittel der Teigmenge zu einer Wurst ausrollen, die so lange ist, dass sie dem Umfang der Springform entspricht. Diese als Rand in die Springform drücken.

Die Füllung des Bratapfelkuchens:
❶  Den Quark mit Zucker, Eiern und dem Mark der ausgekratzten Vanilleschote verrühren. Puddingpulver, lauwarme Milch und die geschmolzene Butter unterrühren.

❷  Achtung: Die ganze Masse ist sehr flüssig, aber keine Panik, beim Backen, bzw. später beim auskühlen wird die Masse langsam fest.

❸  Die abgekühlten Bratäpfel von den Schalen befreien und in grobe Stücke geschnitten auf dem Teig in der Springform verteilen.

❹  Die Füllung des Bratapfelkuchens in die mit dem Teig vorbereitete Springform geben und bei 160 Grad (Umluft) für etwa eine Stunde Backen.

Bratapfelkuchen Rezept

Bratapfelkuchen Rezept

Äpfel aus dem Garten für das Bratapfelkuchen Rezept

Äpfel aus dem Garten Äpfel aus dem Garten

Probieren Sie auch: zufällige Auswahl an köstlichen Backrezepten in diesem Blog

Erdbeertarte auf Mandelkruste mit Schokoschicht
Käse-Mohn-Kuchen mit Passionsfrucht- und Mango-Spiegel
Schmandkuchen mit Sauerkirschen
Die Zimtroulade und das Glück. – Mit Rezept von Alfons Schuhbeck
Schoko-Nusskuchen mit Preiselbeer-Sahne
Walisischer Teekuchen – Welsh Cake – Wales – EM 2016
Apfel Marzipan Kuchen
Shortbread mit Erdnusskaramell, Schokoganache und Meersalz!
Schokoknöpfe – Plätzchen einfach

A N Z E I G E

Die aktuelle Belletristik-Bestsellerliste bei Amazon

Letzte Aktualisierung am 16.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Eventuell dazu passende Beiträge

Nürnberger Gewürz-Gugelhupf

Nürnberger Gewürz-Gugelhupf

Hier wird über Blog-Geburtstage geredet, von denen alleine im Kalendarium 2015 gefühlte 712 auftauchten, also im Schnitt an jedem Tag des Jahres deren Zwei. Das Internet ist wirklich ein Hort der wilden Feste und Orgien! – Aber machen Sie sich keine Sorgen. In Wahrheit geht es um einen Nürnberger Gewürzkuchen im Gugelhupf.

Apfel Marzipan Kuchen

Apfel Marzipan Kuchen

Wenn man den feinen Apfel Marzipan Kuchen auf dem ersten Bild des Rezepts betrachtet, kommt man schnell von selber darauf: Dieser Kuchen ist einfach eine runde Sache. Und das nicht wegen seiner Form. Es ist das Zusammenspiel der Zutaten, was hier den echten Genuss ausmacht. Obwohl wir etliche fantastische Apfelkuchen-Rezepte haben, gehört dieser doch zu den Favoriten in unserer Familie.



1 Kommentar zu “Bratapfelkuchen Rezept – Das Beste für Herbst und Winter”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.