Fränkisches Schicht Gericht – Fränkische Klassiker neu geordnet

Unser einfaches fränkisches Schicht Gericht besteht aus dem, was man früher als Heilige Dreifaltigkeit der Küche ansah. Als da waren: Fleisch, Gemüse und Kartoffeln. Die immer und überall Verfügbarkeit von Fertiggerichten hat dieses Schicht Gericht zuerst aus den Küchen, dann aus den Köpfen der Leute gedrängt.

Wer heute Kartoffeln will, isst meistens Pommes. Gemüsesorten wie Kohlrabi, Blumenkohl, Karotten, Sellerie oder Bohnen, fristen dagegen ein Schattendasein in den Blogs engagierter Foodies. Oder sie finden Verwendung als Deko auf Tellern im Restaurant. In Familien mit Kindern bleibt es schwierig, diese Gemüsesorten durchzusetzen.

Mit dem alten Werbespruch, Fleisch ist ein Stück Lebenskraft, bin ich aufgewachsen. Es gibt ihn bereits seit 1967!

Der Slogan gehört garantiert zu den allerwirkungsvollsten Sprüchen, die sich im Kopf von Verbrauchern über Generationen breit gemacht haben. Etwas weniger wirksam war der Spruch „Deutsche Kartoffeln … denn das Gute wächst so nah“.

Auf den Weg gebracht wurden solche Aussagen bereits von der Vorgänger-Organistaion der CMA [Centrale Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft mbH]. Der Auftrag dieser Gesellschaft ging bereits aus ihrem Namen hervor. Sie machte Werbung für Agrarprodukte und informierte über die Erzeugung und Verwendung von Lebensmitteln.

Fränkisches Schicht Gericht

Schicht Gericht aus meiner Tageszeitung

Um auf die Heilige Dreifaltigkeit der Küche zurückzukommen, so lässt sich das unten vorgestellte Schicht Gericht Rezept in wenigen Worten und auch mit relativ wenig Aufwand zubereiten. Gefunden habe ich es in meiner Tageszeitung. Dort werden hin und wieder Rezepte von Leserinnen und Lesern veröffentlicht, die altes fränkisches Lebensgefühl wiedergeben. Es passt natürlich wunderbar in meine Kategorie fränkische Rezepte.

Sobald alle Vorbereitungen getroffen sind, landet das Schicht Gericht im Ofen. Zeit, um etwa eine Stunde mit der Nachbarin zu „ratschen“!

Zutaten für 4 Personen

* 4 durchwachsene Halskotelett (ohne Knochen)
* Salz, Pfeffer, Rosenpaprika
* 1 Packung Fränkischer Klößteig (750 g)
* 1 EL Olivenöl
Gemüse:
* z.B. Kohlrabi, Karotten, Champignons, Lauch, Zwiebeln (oder von allem etwas)
* frische Gartenkräuter
* 1 Becher Crème fraîche

So wird das Schicht Gericht gemacht:

❶  Das Gemüse in nicht zu kleine Würfel schneiden.

❷  Die Koteletts halbieren (so lassen sie sich besser in eine Form schlichten). Das Fleisch würzen und in einer Pfanne scharf anbraten.

❸  In der gleichen Pfanne das vorbereitete Gemüse cica fünf Minuten anrösten, ohne es Farbe nehmen zu lassen.

❹  In eine passende Auflaufform zuerst das Fleisch, dann das Gemüse und den geschmeidig gekneteten Kloßteig schichten.

❺  Darüber eine Schicht Crème fraîche streichen.

❻  Bei 180 Grad (Ober- und Unterhitze) ca. 60 Minuten im Ofen backen.

Man kann auch eine niedrigere Temperatur wählen – 150 Grad und 90 Minuten – und während der Garzeit einen Sonntagsspaziergang machen!

Fränkisches Schicht Gericht

Neben dem fränkischen Schicht Gericht, gibt es noch:

Der Nürnberger Bratwurst-Drachen – Drachenfüßler
Kartoffelpuffer mit Schinken und Kräutern – Baggers
Mehlklöße, Mehlspatzen, Mehlknödel
Nicht nur an Weihnachten: Rezept für gekochte Kartoffelklöße
Wie man ein Fränkisches Schäufele zubereitet können Sie hier nachlesen
Fränkischer Sauerbraten mit Preiselbeeren und Birne
Peterlestäschle mit Sabayon – Mit Petersilie gefüllte Teigtaschen
Fränkischer Schweinebraten in Dunkelbiersoße mit glasierten Karotten
Fränkisches Rezept für Lauchcremesuppe
Stauden-Selleriecremesuppe
Linseneintopf mit Mehlklößen – Wintermahlzeit

A N Z E I G E

Die aktuelle Belletristik-Bestsellerliste bei Amazon

Letzte Aktualisierung am 19.03.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Eventuell dazu passende Beiträge

„Fränggisch“-Werdderbuch (Wörterbuch „Fränkisch-Deutsch“)

„Fränggisch“-Werdderbuch (Wörterbuch „Fränkisch-Deutsch“)

Wenn man den berühmten Nürnberger Christ­kind­les­markt besucht, hat man es meist mit einheimischen Händlern, Bratwurstbratern und Leb­kuchen­ver­käufer­innen zu tun, die eine Sprache sprechen, die man im Rest des Landes nur schwer versteht: Fränggisch. Was in erster Linie Verlust bedeutet. Im „Fränggisch“ gibt es so gut wie kein „T“, dafür wird ein „D“ verwendet; kein „P“, was ersetzt wird durch ein „B“. Deshalb ist in Franken die Floskel „mit hartem P“ sehr wichtig für das Verständnis untereinander.

Bratwurst Gröstl – Franken trifft Asien

Bratwurst Gröstl – Franken trifft Asien

Das Tiroler Gröstl ist wirklich was feines. Ein traditionelles, österreichisches Pfannengericht, das normalerweise aus in Stücken geschnittenem Rind- oder Schweinefleisch und gekochten Kartoffeln besteht, darüber wird oft noch ein Ei geschlagen oder ein Spiegelei darauf gelegt. Gebraten wird alles in der Pfanne, mit Butterschmalz und Zwiebeln, deftig gewürzt mit Salz, Pfeffer, Kümmel, Majoran. Vor dem Servieren gibt man frisch gehackte Petersilie darüber.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


[borlabs-exclude-start][borlabs-exclude-end] [borlabs-exclude-start][borlabs-exclude-end]