Kalbsleber und warmer Honigchicorée-Salat

Kalbsleber und warmer Honigchicorée-Salat

Leber in der klassischen Variante mit Apfelscheiben, gerösteten Zwiebelringen, Kartoffelbrei und womöglich einigen Speckscheiben ist ein beliebtes, und auch recht preiswertes Alltagsgericht. Etwas feiner geht es in dieser Variante von Cornelia Poletto zu. Hier kommt die hochpreisigere Kalbsleber zum Einsatz und der Chicoree passt prächtig in den Winter.

Zutaten für vier Personen:
* 4 Scheiben Kalbsleber
* 1 Apfel
* 4 Stauden Chicorée
* 100 ml Weißwein
* 3 EL Honig
* 3 EL Apfelessig
* 50 ml Apfelsaft
* 30 ml Calvados
* 2 EL Nussöl
* 1 Msp. Quatre epices (*)
* 1 TL Majoranblätter
* Salz + Pfeffer
* Fleur de Sel
* 2 EL kalte Butter
* 50 g kleiner Feldsalat
* Pfeffer aus der Mühle

(*) Quatre epices = traditionelle Gewürzmischung der französischen Küche aus schwarzem Pfeffer, Zimt, Muskat und Gewürznelken

Kalbsleber und warmer Honigchicorée-Salat

Zubereitung der Vinaigrette:
Apfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Von dem Honig zunächst einen EL in einem kleinen Topf karamellisieren lassen, mit Apfelsaft und Calvados ablöschen. Die Gewürzmischung „Quatre epices“ dazugeben und alles um die Hälfte einkochen lassen. Die Apfelwürfel in den letzten zwei Minuten mitkochen und mit einem Esslöffel Apfelessig, dem Nussöl, Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken.

Zubereitung des Chicorées:
Den Chicorée waschen, die alte Schnittfläche ein Stück abschneiden, dann die einzelnen Stauden der Länge nach vierteln. Den restlichen Honig in eine Pfanne geben und ebenfalls goldgelb karamellisieren lassen. Mit Weißwein und dem restlichen Apfelessig ablöschen. Sirupartig einkochen lassen, die Chricoréeviertel dazugeben und mit Fleur de Sel und Pfeffer würzen. Das Gemüse einmal aufkochen. Die Butter zum “glasieren” dazugeben und den Chicorée immer wieder mit der Soße nappieren.

Gleichzeitig die Kalbsleberscheiben in schäumender Butter von beiden Seiten circa zwei Minuten braten. Erst nach dem Braten mit Salz und Pfeffer würzen.

Jeweils vier Chicoreeviertel auf vorgewärmten Tellern anrichten. Die Kalbsleber auf den Chicorée legen und alles mit warmer Apfelvinaigrette übergießen. Mit dem geputztem und gewaschenem Feldsalat garnieren.


Weitere Gerichte mit Innereien in diesem Blog:


 

A N Z E I G E

Die aktuelle Belletristik-Bestsellerliste bei Amazon

Letzte Aktualisierung am 16.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Eventuell dazu passende Beiträge

Perfekt geschmorte Ochsenbäckchen – geschmorte Rinderbäckchen

Perfekt geschmorte Ochsenbäckchen – geschmorte Rinderbäckchen

Die Bezeichnung Ochsenbäckchen finde ich schon immer niedlich. Als wäre ein Ochse ein kleines Tier. Was die Niedlichkeit angeht, so wissen wir natürlich alle, dass ein Ochse im Prinzip ein männliches Rind ist, respektive ein kastrierter Stier. Als solcher würde er es auf ein Lebendgewicht von 1000 bis 1200 kg bringen, wenn man ihn denn gelassen hätte.

Ochsenschwanzragout – Ein echter Klassiker

Ochsenschwanzragout – Ein echter Klassiker

Ein Ochsenschwanzragout zählt zu den echten Klassikern der Küche. Dabei ist der Ochsenschwanz eines jener Teile des Tieres, der fast ständig in Bewegung ist. Was zur Folge hat, dass er neben zahlreichen Wirbelpaaren auch noch einige Sehnen enthält. Man kann ihn also nicht einfach in Scheiben schneiden und mal eben so braten. Wahrscheinlich auch deshalb ist es recht still geworden um den Ochsenschwanz und das Ochsenschwanzragout. Der moderne Mensch hat keine Zeit, ein Gericht zuzubereiten, das um die vier Stunden Garzeit benötigt.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.