Venezianisches Zwiebelgemüse mit Fleisch des Tages

Venezianisches Zwiebelgemüse

Ein echtes Blitzgericht für den Alltag ist dieses venezianische Zwiebelgemüse. Es ist wirklich sehr schnell zubereitet, bringt frischen Wind auf den Speisezettel und ist somit eine willkommene Abwechslung in Ihrem Alltag. Serviert werden kann das venezianische Zwiebelgemüse mit Kartoffelpüree, Nudeln, Reis oder auch nur einem Stückchen Baguette. Zum Fleisch habe ich bewusst keine Angaben gemacht, denn es gibt viele Möglichkeiten.

Gar kein Fleisch zu servieren, ist sicher möglich, dann müsste man allerdings die Mengen beim Gemüse entsprechend erhöhen um alle Esser am Tisch satt zu bekommen. Die erste Fleischwahl in unserem Haushalt ist Kalbs- oder Jungrindleber. Danach kommen die Favoriten Rumpsteak oder kleine Minutensteaks vom Schwein. Sehr gut geeignet wäre auch Entenbrust. Wozu auch immer Sie sich entscheiden, ich wünsche Ihnen einen guten Appetit.

Zutaten für das venezianische Zwiebelgemüse (4 Personen):

* 1 große Gemüsezwiebel
* 100 g Trockenobst (Aprikosen, Pflaumen)
* 4 dünne Scheiben Rumpsteak oder Minutensteaks vom Schwein, sehr gut passt auch Leber vom Jungrind/Kalb
* 4 EL Öl
* Salz, * Pfeffer
* einige Salbeiblätter
* 2 TL Zucker
* 200 ml Gemüsebrühe
* 2 EL guten Balsamicoessig
* 1 EL Butter

Zubereitung: Das Fleisch  mit Salz und Pfeffer würzen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Wenn man Rumsteaks für das Venezianische Zwiebelgemüse verwendet, das Fleisch darin von jeder Seite 1 Minute scharf anbraten, sofort in Alufolie packen und in den vorgeheizten Backofen (max. 80°) für etwa 7-10 Minuten durchziehen lassen. Einen Teil der Salbeiblätter mit etwas Zucker im Bratfett des Fleisches kurz glasieren und wieder herausnehmen. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Die Zwiebel in feine Streifen (nicht würfeln) schneiden und in der Pfanne anbraten. Das Trockenobst grob würfeln. Das Backobst, die Gemüsebrühe und den Balsamico zu den Zwiebelstreifen geben. Das Zwiebel-Obst etwa 7-10 Minuten offen einkochen lassen, bis die Flüssigkeit auf die Hälfte reduziert und sirupartig ist. Nach und nach kalte Butterflocken dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken. Zum Schluss den frischen Salbei zugeben.

Zu diesem feinen Zwiebelgmüse passt Baguett und frischer Salat – oder – ganz besonders zu empfehlen: italienischer Kartoffelbrei. In diesen „Salviatica“ werden noch knusprig gebratene Salbeiblätter und viel Parmesan gemischt.

Venezianisches Zwiebelgemüse
Die Zutaten zum venezianischen Zwiebelgemüse. Mit altem Balsamico wird das Ganze besonders lecker.

Venezianisches Zwiebelgemüse
Für das venezianische Zwiebelgemüse verwendet man nach Möglichkeit eine große Gemüsezwiebel. Diese sind milder als normale Zwiebeln.

Venezianisches Zwiebelgemüse
Fertig serviert. Ein köstliches venezianische Zwiebelgemüse, hier mit kleinen Spießen mit Rindfleisch.

Mehr zum Thema Venedig / venezianisch


Weitere Gerichte mit Innereien in diesem Blog:


 

2 Antworten : “Venezianisches Zwiebelgemüse mit Fleisch des Tages”

  1. Thomas Schäfer sagt:

    …ich nehms auch….in allen Varianten ! Das sieht grossartig aus !

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.